www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Könnt Ihr mir kurz helfen? ADU.


Autor: Andi Schult (16meter)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Interessantes Forum hier...
Ich bin neu hier und brauche dringend eure Hilfe.
Welche Möglichkeiten gibt es, die Wandlungsbreite des ADU (16bit) 
erheblich zu verringern und trotzdem mit 1K Auflösung die Temperatur zu 
messen?

Für eure Antworten schonmal vielen Dank.

Autor: Simon K. (simon) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Indem man den Messbereich verkleinert? ;-)

Worum geht es? Die Frage macht so irgendwie nur begrenzt Sinn, meiner 
Meinung nach.

Autor: Peter R. (pnu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Um da eine Antwort zu geben müsste man rechnen:

Wieviele Ohm je Kelvin ändert sich der Sensor.
Wieviele mV je Kelvin ändert sich die Spannung am A/D-Wandler.
Wievielen bit entspricht diese Änderung.

Im Endeffekt wievielen bit entspricht ein Kelvin. Damit hat man die 
Information wie groß die Auflösung sein muss.

Wie groß ist der Messbereich in Kelvin.

Messbereich mal Auflösung ergibt die Antwort, wieviele Bit gebraucht 
werden (z.B. 1024) das entspricht 10 bit Wortbreite. Wenn der Wandler 
also 16 bit bringt , kann man am Ergebnis 6 bit abschneiden, da sie 
übergenaues Resultat sind.

Autor: Andi Schult (16meter)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielen Dank für die ersten Antworten.
Es soll ein Thermoelement vom Typ K (41µV/K) mit Vergleichsstelle an 
einen Analog-Digital-Wandler (ADU) angeschlossen werden mit einem 
Eingangssignalbereich von 0V bis 1V.

Autor: U.R. Schmitt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Andi Schult schrieb:
> Es soll ein Thermoelement vom Typ K (41µV/K) mit Vergleichsstelle an
> einen Analog-Digital-Wandler (ADU) angeschlossen werden mit einem
> Eingangssignalbereich von 0V bis 1V.
>
Also musst Du eine entsprechende Signalaufbereitung (Verstärkung/Offset) 
realisieren.
Deine Auflösung hängt dann nur noch von dem gewünschten 
Temoeraturbereich und der Wandlerbreite ab.
Bei 8 Bit kannst Du bei 1K Auflösung eine max. Messbereich von 256K 
abdecken, bei 10Bit 1024K

Autor: Peter R. (pnu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ah,Ja,

Da muss man erst einmal wissen, dass der A/D-Wandler Schritte von 41 uV 
nur in einer sehr teuren Version auflösen kann. Der  AD-Wandler im 
atmega8, mit 1024 Schritten zwischen 0 V und 2,o48V, 10 bit 
Wandlungsumfang, braucht für einen Schritt 2mV.

Man muss die 41 uV erst einmal so verstärken, dass 1K eine Spannung von 
2 mV ergibt. Dann liefert der Verstärkerausgang 2mV / K und die Wandlung 
geschieht mit 1bit/K. Dazu braucht man einen präzisen Op-Amp mit Offset 
im uV-Bereich, der OP07 kann das in etwa. Dann ist auch ein Offset 
möglich, der für negative Temperaturen auch noch positive Spannungswerte 
bringt.


Wenn man will, kann man auch einen 16-Bit Wandler für teures Geld 
nehmen. Mit einer Referenzzspannung von 2,048V entspricht ein Bit 
allerdings 125 uV,  man hätte also beim direkten Anschluss nur 3K 
Auflösung. Auch hier wäre ein Verstärker notwendig.

Autor: Andi Schult (16meter)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
vielen dank... ihr habt mir echt geholfen...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.