www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Lochraster Aufbau?


Autor: Jan H. (janiiix3)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute,

ich habe meinen Atmega8 Programmiert, Auggebaut mit der Grundschaltung!
Die 5V sind auch da !!!

Auf meinem Programmierboard leuten meine LED´s wie sie es sollen, nur 
auf meiner Lochraster platine nicht...

Hier habe ich die Software, kann es sein das ich noch den Internen Takt 
aktivieren muss? Oder ist das Standart das der aktiviert ist ?

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jan H. schrieb:

> Auf meinem Programmierboard leuten meine LED´s wie sie es sollen, nur
> auf meiner Lochraster platine nicht...

Das lässt schwer darauf schliessen, das das eine oder andere Loch falsch 
platziert hast.

> aktivieren muss? Oder ist das Standart das der aktiviert ist ?

Wenn du an den Fuses nix gedreht hast, dann läuft der intern.

Autor: Jan H. (janiiix3)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich habe das hier nach dieser Schaltung gemacht !
Muss ich dort wo der Quarz angeschlossen wird die Pins auf Masse legen 
auch wenn ich kein Quarz habe?

http://alt.kreatives-chaos.com/bilder/schaltungen/...

Autor: Floh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Verdammt nochmal, meine Glaskugel zeigt mir nur den Nebel von heute 
morgen...

Wie wärs mit einem Bild vom Aufbau für alle mit defekten Glaskugeln?

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn es auf dem Experimentierbrett funktioniert hat, bau es so nach.
Hast du auch dem Experimentierbrett einen Quartz gesteckt aber keine 
kleinen Kondenstaoren, rüste diese nun wie im Schaltplan beschrieben 
nach. (hattest du auch dem Steckbrett auch keinen Quartz, bleiben die 
Anschlüsse offen)

Du wirst irgendwo einen Verdrahtungsfehler haben. Prüfe mal alle 
Verbindungen auf der Platineneoberseite von Bauteilanschluss zu 
Bauteilanschluss mit dem Durchgangsprüfer, ob sie wie vorgesehen 
vorhanden sind.

Theoretisch könntest du noch beim einlöten ein Bauteil zerstört haben, 
aber das merkt man ja wohl. (Drankleben eines abgerissenen Anschlusses 
per UHU gildet nicht).

Autor: Peter R. (pnu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Normalerweise wird beim Einschreiben des Programms der Taktoszillator 
nicht geändert.

Dafür sind die sogenannten fuses zuständig. Die müssen extra verstellt 
werden.
Wenn also der Kontroller auf dem Steckbrett in der Grundeinstellung war, 
ist es auch so geblieben.

In der Grundeinstellung mit internem RC-Oszillator sind die Quarz-Pins 
ganz normale Portanschlüsse und können auch frei bleiben.

Besonders wirksam sind Fehler am reset-Eingang. Der muss beim 
Programmablauf auf Eins stehen. Also als Erstes prüfen.

Man sorgt vernünftigerweise immer, dass der ISP-Anschluss auch auf der 
gelöteten Version zugänglich ist.

Dann besteht der einfachste Prüfschritt im Lesen der Signatur über die 
ISP-Schnitstelle. Da weiß man gleich, ob der Kontroller noch lebt.

Anschließend kann man erst einmal mit einem Testprogramm (LED blinkt) 
die Hardware durchprüfen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.