www.mikrocontroller.net

Forum: HF, Funk und Felder Aurel TX-SAW 433 auf Streifenraster möglich?


Autor: funker (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

versuche gerade vergeblich Funksteckdosen mithilfe eines Aurel TX-SAW 
433 Moduls auf einer Streifenrasterplatine  und einem Atmega zu Steuern. 
Laut Oszi sieht das Signal am Datapin genauso wie auf der Fernbedienung 
aus, doch leider klappt es nicht. Kann es an der Streifenrasterplatine 
liegen oder wie kann ich den Fehler eingrenzen?

Danke euch

Autor: Herbert (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
In dem Frequenzbereich sollte man eine ordentliche Leiterplatte mit 
gescheiten Masseverhältnissen und kurzen Verbindungen verwenden.Eine 
Streifenleiterplatte ist da nix.

Autor: funker (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Herbert: Ich gebe Dir vollkommen Recht, jedoch handelt es sich hierbei 
um einen ersten Versuchsaufbau um einfach nur zu sehen ob es vom Aufbau 
her funktioniert. Die Bahnen zum Modul habe ich extra kurz gemacht. Im 
nächten Schritt vollte ich dann eine Platine herstellen lassen.

Leider bin ich im Moment immer noch nicht schlauer was der genaue Fehler 
sein könnte oder kann es auf Streifenraster überhaupt nicht 
funktionieren? Kann ich irgendwie das Modul auf Funktionsfähigkeit 
überprüfen? Hätte dazu aber lediglich ein 100Mhz Oszi.

Autor: Gascht (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es spricht eigentlich nichts dagegen, das Modul
auf einer Lochrasterleiterkarte zu testen.

Wie ist der Aufbau überhaupt. Ist es ein Sender oder Empfänger? Was ist 
das für eine Fernsteuerung. Stimmen die Frequenzen und die Modulationen 
überein
(AM oder FM)?
Ohne genaue Angaben ist eine Hilfe nicht möglich.

Das Signal kann man mit einem Leitungsmessgerät messen. Bei 10mW 
Sendeleistung wären es +10dBm. Alternativ kann man das Signal in einem 
Empfänger, der diesen Frequenzberich empfängt, abhören.

Autor: André H. (andrekr)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich denke nicht, daß es an der Streifenrasterplatine liegt, diese 
Aurel-Funkmodule sind ja dumm und relativ breitbandig.

Meinst du, am Data-Pin des Senders oder des Empfängers?

Diese Aurel-Funkmodule machen ja nur "An-Aus" (ASK mit 0% und 100%), 
könnte mir vorstellen, daß die Funksteckdose aber FSK erwartet?

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.