www.mikrocontroller.net

Forum: PC Hard- und Software Defekten Bildschirmbereich ausblenden lassen


Autor: Иван S. (ivan)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

mir ist bei meinem Notebook vor einigen Tagen in jener Weise ein 
Mißgeschick passiert, daß beim ploppen lassen einer Bierflasche 
Flüssigkeit auf den Bildschirm gespritzt ist. Trotz sofortiger 
Reinigungsmaßnamen äußerlicherseits hat das Gebräu in ausreichender 
Menge wohl doch einen Weg zwischen dem Rahmen und dem Panel in das 
Monitorinnenleben gefunden. Wahrscheinlich hat dabei die Kontaktfläche 
einer Flachbandkabelverbindung einen Bierschaden erlitten, jedenfalls 
werden die unteren fünf Centimeter des Bildschirms nicht mehr 
angesteuert. Ich habe jetzt ein extremes Breitbild mit einem geschätzten 
Seitenverhältnis von 1:2,3 (was mich doppelt wurmt, da ich weder beim 
Fernsehen noch bei Computern sonderlich auf Breitbild stehe, man so gut 
wie keine 4:3-Geräte mehr bekommt und das Notebook von vornherein schon 
das "Scheißhausverhältnis" 16:9 hatte).

Jedenfalls würde ich diese unteren 5cm gerne irgendwie softwaremäßig 
ausblenden. Mein Notbehelf besteht derzeit darin, die Taskleiste eben so 
weit hochzuziehen. Das ist jedoch nicht der Weisheit letzter Schluss, da 
diverse Menüs beim Aufruf trotzdem in den "unerreichbaren Bereich" 
eingeblendet werden. Kennt jemand so ein Tool, vorzugsweise für Windows?

Aufschrauben und fixen ist derzeit (noch) nicht drin, da das Gerät noch 
zwei Monate in Garantie ist und bei Fabrikaten dieser Marke ein Aufall 
innert dieser Zeit höher als bei anderen Herstellern zu sein scheint. 
Das Gerät war schon zwei mal wegen Garantiefall beim Service in Polen, 
auf eine kulante Erledigung ist daher und auch in Anbetracht des 
geringen Erstehungspreises des Modells kaum zu spekulieren. Illegaler 
Weise könnte ich mit einer totsicheren Methode einen "Garantiefall" 
provozieren und dabei hoffen, daß der Kontakt repariert/gereinigt wird, 
aber dazu bin ich eigentlich nicht der Typ.

Mit Dank,
aus dem Kinoformat grüßend, Iwan

PS: Dieser Artikel wurde in "PC-Hardware" gepostet und erscheint 
trotzdem im uC-Forum. Darauf hin habe ich den Thread gelöscht (da ich 
mir dachte, versehentlich doch in uC gepostet zu haben) und den Beitrag 
erneut in "PC-Hardware" erstellt. Nun erscheint er wieder hier in 
Elektronik! Was ist da los?
PPS: Danke für's Verschieben!

: Verschoben durch Moderator
Autor: hp-freund (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Иван

spontan würde mir einfallen VMWare zu installieren und den gewünschten 
Fensterbereich einfach aufzuziehen. Dann spielt auch das BS innerhalb 
von VMWare keine große Rolle...

...
hp-freund

Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
nun die Folienleitungen sitzen bei herkömmlichen Diesplays oben (CFL)
Erst bei den neuen LED Displays sind diese an den unteren Display Rand 
gerutscht. Ob es einen Zusammenhang mit dem Unfall gibt ist m. E. erst 
mal fraglich  Welches Book ist es denn genau?

Thomas

Autor: Иван S. (ivan)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas schrieb:
> nun die Folienleitungen sitzen bei herkömmlichen Diesplays oben (CFL)
> Erst bei den neuen LED Displays sind diese an den unteren Display Rand
> gerutscht. Ob es einen Zusammenhang mit dem Unfall gibt ist m. E. erst
> mal fraglich  Welches Book ist es denn genau?

Es handelt sich um ein VR610X von MSI, ein Rechner mit einem
2GHz-Prozessor, 1GB RAM, DVD-Multilaufwerk, Atheros-WLAN,
Speicherkartenslot und mobility Radeon. Also ein eher älteres Gerät, 
erstanden Ende November/Anfang Dezember 2008. Die Beleuchtung übernimmt 
eine Kaltkathoden-Fluoreszenzleuchte, deren Inverter schon einmal 
ausgetauscht wurde. Auf das Problem mit der Kontaktierung bei den 
Folienleitungen komme ich nur, weil die unteren 5cm des Panels nicht 
mehr richtig angesteuert werden. Man sieht jedoch eine deutliche 
Spalten-Zeilen-Matrix (vorwiegend grau, einzelne Spalten jedoch auch 
färbig). Eine andere Ursache des Defekts kann ich mir nicht vorstellen, 
was aber nichts bedeuten muß.

Ich bitte daher um Erlauchung, Iwan

Nach ende der Garantie und mit der finanziellen Möglichkeit ein neues 
Gerät zu kaufen werde ich dieses jedoch versuchen zu reparieren.

Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Ich bitte daher um Erlauchung, Iwan

nun Flüssigkeit läuft nach unten könnte also nur die Beleuchtung 
angreifen.
Der Zeilenausfall ist üblicherweise durch fehlerhafte Klebestellen in 
deinem Fall wohl eher auf einen defekten Treiberchip (TapChip) 
zurückzuführen.
Reparieren kann man das nur durch Tausch des Panels. An ein 
Flüssigkeitsproblem glaube ich nicht. Ichwürde die Garantie in Anspruch 
nehmen. So low Kost wie die MSI Mühlen gebaut sind darf man sich über 
alle mög. Probleme nicht wundern.

Thomas

Autor: Иван S. (ivan)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas schrieb:
> Ich würde die Garantie in Anspruch nehmen.

Nur wie, ohne dabei bvei Eigenverschulden die Grenzen der Illegalität zu 
tangieren?

Iwan

Autor: Zwie Blum (zwieblum)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nu, ein guter Anfang wäre, nicht gleich rumzubrüllen dass man Bier 
drüberkippt hat. Aber das kann dir dein Politischer Offizier sicher 
genauer erklären.

Autor: Иван S. (ivan)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ob Bier, Saft oder Wasser ist ja wohl egal. Der Hersteller wird sich bei 
Eigenverschulden wohl eher schadlos halten wollen, Garantie hin oder 
her. Also was soll ich Deiner Meinung nach dem Hersteller gegenüber 
sagen? "Im Regen gestanden!"?
Übrigens, politischen Offizier kenne ich leider keinen. Ich leb' in 
einem kapitalistischen Land, das wenigstens nicht beim 
Aufrüstungsbündnis NATO ist. Aber trotzdem, hier gibts ned amal einen 
ABV :-(

iwan

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.