www.mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Inkassobüro von Base


Autor: Sebastian B. (sebastian86)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo.

Ich habe mal eine Frage wie ich handeln soll.

Und zwar wurde von base mir ein inkasso unternehmen auf den hals 
gehetzt.
Ich war umgezogen und die hatte noch nicht meine neue adresse und die 
nächsten 2 Rechnungen wurden nicht von meinem Konto abgebucht und die 
Briefe von base habe ich nicht erhalten weil die nicht an meine adresse 
gingen.

Die Rechnung von Base betrug 100€ und das inkassounternehmen will nun 
400€ von mir.

muss ich echt die 400€ bezahlen? ich habe die briefe von base halt nicht 
bekommen sonst hätte ich schon vorher reagiert.

Wie soll ich nun vorgehen?

Autor: Jeffrey Lebowski (the_dude)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Wie soll ich nun vorgehen?

bei Base (nicht beim Inkasso-Büro) anrufen, dein Leid vortragen und auf 
etwas Verständnis und Kulanz hoffen.

Prinzipiell bist Du als Kunde aber selbst dafür verantwortlich, dennen 
deine neue Adresse mitzuteilen. Wenn du das nicht machst und auch keinen 
Nachsendeantrag laufen hast, kann Base nichts dafür dass die 
Rechnungen nicht ankommen und/oder bezahlt werden! :-(

Wie ist das Inkasso-büro eigentlich an deine neue Adressen gekommen!?

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Mike Hammer (-scotty-)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Inkassobüro keinesfalls bezahlen. Die Gebühren sind völlig überzogen
und somit sittenwidrig. Natürlich muss man aktiven Vertragspartnern
seine neue Anschrift frühzeitig mitteilen. Allenfalls eine Mahngebühr
im einstelligem Bereich wäre zulässig.
Du kannst auch eine Lastschrift machen, sofern du nicht auch die Bank
gewechselt hast. Da muss man schon ein wenig Sorgfalt walten lassen
und seine Verträge im Auge behalten. Evtl. gibts noch einen Schufa-
Eintrag den ich auch gleich löschen würde wenn berechtigte Forderungen
beglichen sind. Inkasso gehören nicht dazu.

Autor: Иван S. (ivan)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Fälligen Betrag bei der Base entrichten, falls noch nicht geschehen. Die 
Base gegen eine andere Cousine eintauschen, sprich: Vertragsverhältnis 
beenden. Inkassounternehmen ignorieren, Briefe eventuell nicht annehmen.

So würde ich zumindest handeln,
Iwan

Autor: Sebastian B. (sebastian86)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie ist das Inkasso-büro eigentlich an deine neue Adressen gekommen!?

die haben das über die Polizei rausgefunden und das hat nochmal 24€extra 
gekostet

Autor: Alexander Schmidt (esko) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sebastian B. schrieb:
> Wie ist das Inkasso-büro eigentlich an deine neue Adressen gekommen!?
> die haben das über die Polizei rausgefunden und das hat nochmal 24€extra
> gekostet

Bist du sicher dass das nicht das Einwohnermeldeamt war?!

Wie viel Zeit verging denn vom Versand der ersten Rechnung bis zum 
Eintritt des Inkassounternehmens?

Hat Base nicht versucht mit dir über das Handy in Kontakt zu treten, 
bevor sie das Inkassounternehmen eingeschaltet haben?

Autor: Sebastian B. (sebastian86)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
es waren ungefähr 3 monate seit der letzten rechnung - und base hat 
anscheinend nur post geschickt.

Ich hab auch noch 3 andere verträge bei denen am laufen. ich bin ja auch 
gewillt die 100€ zu bezahlen nur wusste ich halt nix davon und habs 
schlicht weg dann auch einfach vergessen.

Meine anderen rechnungen sind ja auch alle pünktlich bezahlt.

nur bei dem einen vertrag hab ichs anscheinen auch verschusselt.

die frau vom inkasso unternehmen hat mir gesagt das die meine adresse 
haben polizeilich suchen lassen und das hätte diese kosten verursacht...

die wollten mir auch nochmal eine genaue auflisting der kosten per post 
zukommenlassen..

mhm Base habe ich auch schon eine email gester ngeschrieben aber noch 
keine antwort erhalten...
mhmmm

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich denke, für den Gläubiger besteht auch eine Pflicht, die Kosten im 
Rahmen zu halten.

Einem Handy-Anbieter ist es daher zuzumuten, erstmal ganz einfach ne SMS 
zu schicken, eher er Dir den Krieg erklärt.

300% Aufpreis sind kein angemessenes Handeln.


Peter

Autor: Claudio H. (bastelfinger)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> ...die frau vom inkasso unternehmen hat mir gesagt....

Du solltest das Inkassounternehmen einfach ignorieren, jeder Kontakt 
kann nachher negativ ausgelegt werden ("Anerkennung der Forderung"). Den 
fälligen Betrag auch an Base bezahlen, eine direkte Zahlung an das Büro 
führte zur Anerkennung der Inkasso-Forderung.

Autor: Läubi .. (laeubi) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Peter Dannegger schrieb:
> Ich denke, für den Gläubiger besteht auch eine Pflicht, die Kosten im
> Rahmen zu halten.
Und für den Kunden besteht die Pflicht dem Anbieter die neuen 
Adressdaten mitzuteilen und sich ggf. nochmal zu melden wen er *drei 
Monate* trotzdem keine Rechnung erhält...

Autor: Jens G. (jensig)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>> Ich denke, für den Gläubiger besteht auch eine Pflicht, die Kosten im
>> Rahmen zu halten.
>Und für den Kunden besteht die Pflicht dem Anbieter die neuen
>Adressdaten mitzuteilen und sich ggf. nochmal zu melden wen er *drei
>Monate* trotzdem keine Rechnung erhält...

Nennt sich wohl Schadensminderungspflicht. Und da kann man wohl von 
einer Firma, die Kommunikationsdienstleitungen anbietet, erwarten, daß 
die mal in ihren Listen nach der Telefonnummer des Sünders schauen, um 
ihn dann mal telefonisch auf diesen Mißstand aufmerksam zu machen. 
Sollte dann nur ein paar Euro Mahngebühren bzw. Bearbeitungsgebühren 
verursachen.
Inkassobüro würde ich auch ignorieren - schließlich sind deren Kosten 
maßlos übertrieben (unter Hinweis auf Schadensminderungspflicht).

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.