www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Töne mit 32000hz erzeugen


Autor: funkeld (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich möchte eine Wav-32000hz erzeugen.
Es sollen nur die Töne(Daten) übertragen werden, also kein Wav-Vorspann.

1. Ist das möglich auf einem Atmega32 mit 16mhz
2. Wie kann man es in Winavr-c anfangen
3. kann man den Atmega32-PinAusgang einfach in einem Pc(Soundkarte) 
einsteuern, oder muss man da einen Widerstand zwischenschalten, wie 
gross muss der dann sein.

Danke.

: Verschoben durch Moderator
Autor: Ich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da brauchst du keine WAV-Datei.
16 000 000 Hz Takt
    32 000 Hz Ton
=> In jedem 250. Takt Pin ändern
=> jedes 500. Mal eine komplette Schwingung

Autor: Sven H. (dsb_sven)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es gab da mal nen Programm, das heißt "Brainwave Generator". Damit kann 
man über die Soundkarte beliebige Kurvenverläufe ausgeben.

http://www.bwgen.com/

Da gibts das.

Ich weiß nur nicht, bis zu welcher Frequenz das geht.

Autor: LUPO (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

dies:   http://www.zeitnitz.de/Christian/scope_de


sollte Dir weiterhelfen.

Beste Grüße,

LUPO

Autor: funkeld (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jup, danke.

Kann man den PIN-Ausgang vom Atmega32 direkt in den Mic-Eingang 
einführen, ohne schaden anzurichten?

Gruss

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Einen Spannungsteiler solltest Du schon nutzen.

Allerdings wirst Du mit einem Mikrophoneingang eines PCs kein 
32-kHz-Signal aufnehmen können.

Was ist der Sinn der Übung?

Autor: funkeld (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Daten übertragen möchte ich damit.

....Allerdings wirst Du mit einem Mikrophoneingang eines PCs kein
32-kHz-Signal aufnehmen können....

Eine Wav(32000hz) mit Daten kann ich doch auch in den Microeingang 
schicken und höre diese.

Wie sieht denn der Spannungsteiler aus?

Gruss

Autor: Alexander Schmidt (esko) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du hörst sicher keine 32.000Hz = 32kHz mehr.
Es sei denn du bist ein Hund :)

On the Internet, nobody knows you're a dog

Autor: Dieter M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du kannst 32kHz hören.
Ich dachte, schon in jungen Jahren ist bei 20kHz Schluss.

http://de.wikipedia.org/wiki/Auditive_Wahrnehmung

Cool...

Autor: Mathias M. (goa)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
32000 Hz ist ja nur die Sample-Rate.
Aber warum willst Du Daten per wav übertragen?
Ne PLL damit ansteuern am anderen Ende?

Autor: Malte (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
funkeld schrieb:
> Eine Wav(32000hz) mit Daten kann ich doch auch in den Microeingang
> schicken und höre diese.

Das ein PC mit 32kHz Samplingrate trotzdem nur 16kHz-Signale aufnehmen 
kann, liegt an den alten Miesmachern Nyquist und Shannon.

Kurz: um ein Signal mit einer Frequenz f abzutasten, muß die 
Abtastfrequenz mindesten 2*f betragen. Ausführlich: 
http://de.wikipedia.org/wiki/Nyquist-Shannon-Abtasttheorem

Autor: Markus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Malte schrieb:
> Das ein PC mit 32kHz Samplingrate trotzdem nur 16kHz-Signale aufnehmen
> kann, liegt an den alten Miesmachern Nyquist und Shannon.
>
> Kurz: um ein Signal mit einer Frequenz f abzutasten, muß die
> Abtastfrequenz mindesten 2*f betragen. Ausführlich:
> http://de.wikipedia.org/wiki/Nyquist-Shannon-Abtasttheorem

Dumme Sache, dieses Abtasttheorem ;)

Ne, mal im Ernst: (@ funkeld)
1. Die richtigen Begriffe verwenden. Kein Mensch hört 32kHz.
2. Es hilft hier vielen, wenn das genaue Vorhaben geschildert wird!
   (Weiß ich aus Erfahrung!)

Gruß,

Markus

Autor: Thomas K. (thkusch)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Mir dämmert es, dass der TA nicht einen Ton mit 32kHz generieren möchte, 
sondern die Samplingrate meint.

@TA: wie willst Du Daten übertragen (Protokol, Modulation)?

Gruss
Thomas

Autor: Εrnst B✶ (ernst)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Beim "Einlesen" am PC beachten: Viele Soundkarten haben garkeine 
umschaltbare Sample-Rate mehr, sondern nur fixe 44100 oder 48000. 
Umrechnung auf 32000 oder was auch immer die Userspace-Software will 
erfolgt dann im Treiber oder OS.

Ausgeben am µC: würde schon gehen, z.B. mit 8-Bit-R2R-DAC. Ausgabe über 
PWM evtl auch, nachrechnen :).

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.