www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Was ist das für ein Trafo? (GM6635)


Autor: Bernhard N. (bernieserver)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich habe aus einem Profi - Laminiergerät einen Trafo für die 
Rollenantriebsspeisung ausgebaut. Bei ihm ist die Primärwicklung defekt, 
daher brauche ich Ersatz. Ich weiß allerdings überhaupt nicht welche 
Ausgangsspannung der liefern soll, bzw. wie viele Wicklungen er besitzt 
bzw. welches Wicklungsverhältnis.

Es handelt sich um einen klasischen "Würfel" - Trafo, sicherlich günstig 
aus China. Es existiert darauf nur ein kleines Etikett mit folgender 
Aufschrift:

GM6635-234
D6K2

Auf dem Kunststoffwicklungsramen taucht die 66 und 35 wieder auf.
- und zwar als

HD 66x35

Was für ein Typ ist das?
Kann ich einfach davon ausgehen, dass eine Seite 66 Wicklungen und die 
andere 35 Wicklungen hat?


Gruß
Bernhard N.

Autor: mhh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bernhard N. schrieb:
> HD 66x35
>
> Was für ein Typ ist das?
> Kann ich einfach davon ausgehen, dass eine Seite 66 Wicklungen und die
> andere 35 Wicklungen hat?

Eher nicht. Setze das mal als mm zur Trafoabmessung in Bezug. Kommt da 
was sinniges raus?

Autor: Raimund Rabe (corvuscorax)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn er nicht vergossen oder das Blechpaket verschweißt ist, kannst Du 
ihn ja auseinandernehmen und anschließend Wicklung für Wicklung 
abwickeln - defekt ist seine Primärwicklung ja eh schon, wie Du sagtest.
Die Sekundärwicklungen liegen i.d.R. außen und die 
220/230V-Primärwicklung liegt so gut wie immer innen, es sei denn es 
handelt sich um einen Trafo mit mehr als einer Kammer, dann könnten die 
Wicklungen auch nebeneinander in den Kammern vorliegen.
Tipp: Auf keinen Fall beim abwickeln verzählen! ;-)

Wenn Du dann die Windungszahlen ins Verhältnis setzt, hast Du das 
Übertragungsverhältnis und weißt was für eine Spannung am Ausgang, bei 
gegebener Eingangsspannung, gewesen sein müßte.
Damit dürfte es dann nicht mehr allzu schwierig sein, unter Zuhilfenahme 
von einschlägigen Transformator-Tabellenbüchern, den richtigen Trafo 
rauszusuchen. Dafür bräuchte man dann übrigens noch die genauen Maße vom 
Blechpaket.

Autor: Bernhard N. (bernieserver)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ok, ich habe gestern noch eine Supportanfrage an die Herstellerfirma 
geschrieben, worin ich auch erwähnte, dass ich das Zählen der Wicklungen 
vermeiden wollte.. ;)

Aber ich denke ich werde um ein Knacken nicht drumherumkommen, denn die 
Datenbank - Frontofficegören wissen doch nur die Teilenummer und was das 
Ersatzteil kostet...

Ansonsten orientiere ich mich von der VA - Zahl her einfach am Gewicht 
und multipliziere den noch mit Faktor 1,5. Dann wird der auch länger 
halten;)

Gruß
Bernhard

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bernhard N. schrieb:
> 66x35
Die Trafowicklerin wog 66 kg und war 35 Jahre alt.

Ein Foto mit Maßen hätte geholfen.
Den Wicklungswiderstand und Drahtdurmesser könnte man auch messen.
http://de.wikipedia.org/wiki/Transformator

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.