www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Transimp-Verstärker


Autor: Großes Fragezeichen (112)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Forum,

folgendes Problem:

ich möchte mittels einer IR-Diode senden und das Signal dann durch eine 
Photodiode aufnehmen.
Verwendung finden soll ein Transimpedanzverstärker in Ausführung wie im 
Bildanhang abgebildet.

Mein Problem ist, dass mein Voltmeter am Ausgang im wesentlichen nur die 
Versorgungsspannung abzüglich ca. 1 Volt anzeigt...
Kann es sein, dass es nicht funktioniert, weil ich quasi alles über eine 
Stromversorgung regel und alles über eine Masse läuft? oder entstehen 
die Probleme, weil der OP (OP27 Maxim) nicht symmetrisch angesteuert 
wird, oder muss ich sonst noch irgendetwas einfügen?

mfg

: Verschoben durch Admin
Autor: Kai Klaas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Weißt du, was der "Common Mode Input Voltage Range" eines OPamp ist? Der 
ist hier verletzt...

Kai Klaas

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ausserdem ist die Photodiode verpolt ;-)

Autor: Großes Fragezeichen (112)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
also ehrlich gesagt habe ich keinen Plan, was der Common Mode Input 
Voltage Range ist, und das Datenblatt gibt mir dazu keine brauchbaren 
Auskünfte... könntest du mir erklären, was da genau falsch läuft?

Und was die Photodiode angeht, so habe ich diese extra in dieser 
Richtung installiert, damit ich eine positive Ausgangsspannung erhalte, 
ist dies nicht richtig?

Autor: Zwölf Mal Acht (hacky)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Common Mode Input Voltage Range ist, und das Datenblatt gibt mir dazu keine 
brauchbaren Auskünfte...

So. So. Welches Datenblatt denn ? Der Common Mode Input Voltage Range is 
eine zentrale Groesse. Und eigentlich immer angegeben

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@  Großes Fragezeichen (112)

>also ehrlich gesagt habe ich keinen Plan, was der Common Mode Input
>Voltage Range ist,

Das ist der Spannungsbereich, denn der Eingang arbeiten kann. Je nach 
Typ ist der unterschiedlich. Die alten OPVs ala LM741 & Co konnten bei 
+/- 15V Versorgungsspannung nur Signale im Bereich +/-13V in etwa 
bearbeiten. Moderen Typen mit sog. Rail to Rail Eingängen oder Ausgängen 
können Signale von Vcc- bis Vcc+ verarbeiten, manchmal sogar noch etwas 
mehr.

> und das Datenblatt gibt mir dazu keine brauchbaren
>Auskünfte...

Glaub ich eher nicht.

http://www.datasheetcatalog.org/datasheet/texasins...

Seite 4, dritte Zeile. Tja, das Ding ist zwar recht gut, aber "alt" und 
kann nicht Rait to Rail. Für deine Anwendung geht vielleicht ein 
einfacher LM358, der kann bis auf Vcc- am Eingang runter.

>Und was die Photodiode angeht, so habe ich diese extra in dieser
>Richtung installiert, damit ich eine positive Ausgangsspannung erhalte,
>ist dies nicht richtig?

Nein.

MFG
Falk

Autor: Großes Fragezeichen (112)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also es geht um folgenden OP:
http://web.mit.edu/6.301/www/OP27c.pdf

Folgendes habe ich nun zu dem Common Mode input range recherchiert:

"The Common mode onput voltage range parameter Vicr is defined as the 
range of the common mode input voltage that, if exceeded may cause the 
operational amplifier to cease functioning properly. This sometimes is 
taken as the voltage range over which the input offset voltage remains 
within a set limit. The value of Vicr is expressed in units of volts.
The input common voltage Vicr, is defined as the average voltage at the 
inverting and noninverting input pins. I fthe common mode voltage gets 
too high or too low, the onputs shut down and proper operatin ceases. 
The common mode input voltage range, Vicr, specifies the range overwhich 
normal operation is guaranteed."

...aber ich verstehe es nicht richtig... ist es zwingend notwendig, den 
OP mit einer symmetrischen Spannung zu betreiben?

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@  Großes Fragezeichen (112)

>...aber ich verstehe es nicht richtig... ist es zwingend notwendig, den
>OP mit einer symmetrischen Spannung zu betreiben?

Nöö, aber bissel negative Spannung braucht dein OP27, -3V oder mehr.

MFG
Falk

Autor: Großes Fragezeichen (112)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
danke für die Antwort, Falk, da kann ich schon mehr mit anfangen.

Zum Verständnis:
Die Tatsache, dass ich nur 9 Volt Versorgung auf meinen OP gebe ist auf 
Seiten des VccPlus-Pins ersteinmal in Ordnung, minimal wäre 4 Volt 
nötig, maximal 15 Volt.

Der Fehler ist nun aber, dass ich den VccMinus-Pin nicht richtig 
angeschlossen habe..., er hängt bei mir ja mit auf Ground, er müsste 
aber auf mindestesn -4 Volt liegen, richtig?

mfg

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@  Großes Fragezeichen (112)

>Die Tatsache, dass ich nur 9 Volt Versorgung auf meinen OP gebe ist auf
>Seiten des VccPlus-Pins ersteinmal in Ordnung, minimal wäre 4 Volt
>nötig, maximal 15 Volt.

Maximal sind bei dem 22V drin.

>Der Fehler ist nun aber, dass ich den VccMinus-Pin nicht richtig
>angeschlossen habe..., er hängt bei mir ja mit auf Ground, er müsste
>aber auf mindestesn -4 Volt liegen, richtig?

ja.

MfG
Falk

Autor: Großes Fragezeichen (112)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
prima dankeschön,

also nurnoch negative Spannung erzeugen, erstmal per virtueller Masse, 
und dann nochmal testen.

Muss man irgendetwas beachten, wenn die positive supply höher ist als 
die negative supply, Z.b. die Trimm-Anschlüsse beschalten?

Autor: Kai Klaas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>also nurnoch negative Spannung erzeugen, erstmal per virtueller Masse,
>und dann nochmal testen.

Nimm doch den LM358, den dir Falk empfohlen hat oder einen Input/Output 
Rail-to-Rail-Typ wie den TS912.

>Muss man irgendetwas beachten, wenn die positive supply höher ist als
>die negative supply, Z.b. die Trimm-Anschlüsse beschalten?

Nein.

Kai Klaas

Autor: Großes Fragezeichen (112)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also ich habe nun noch einen weiteren OP-Amp gefunden, und zwar den 
LMC6062.

http://www.reichelt.de/?;ACTION=3;LA=444;GROUP=A21...

Verstehe ich es richtig, dass ich diesen mit seinem Vcc(-)-Pin direkt an 
Ground schalten kann?
Herstellerseitig wird er direkt als Photoamplifier beworben...

mfg

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@  Großes Fragezeichen (112)

>Also ich habe nun noch einen weiteren OP-Amp gefunden, und zwar den
>LMC6062.

>Verstehe ich es richtig, dass ich diesen mit seinem Vcc(-)-Pin direkt an
>Ground schalten kann?

Ja.

>Herstellerseitig wird er direkt als Photoamplifier beworben...

Na dann wird das wohl auch so sein, Werbung lügt ja nicht ;-)

MFg
Falk

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.