www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik 8 stelliges 7 Segment ansteuern


Autor: Martin Reiterer (chemiemeister)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich habe schon die Suche benutzt, fand auch viele Beiträge, aber noch 
keinen passenden.
Folgendes: Ich würde gerne 
https://www.distrelec.ch/ishop/Datasheets/uz661409... Display 
mit einem µC ansteuern. Wie dem Datenblatt zu entnehmen gibt es nur eine 
Kathode. Man benötigt deshalb wahrscheinlich Schieberegister. Da ich 
mich in diesem Bereich noch nicht do gut auskenne hoffe ich auf Ideen. 
Schaltplan zeichnen - sofern ich die Idee verstanden habe - übernehme 
natürlich ich.

Bitte die Doppelpunkte im Display nicht vergessen.

Danke
Martin

Autor: Thomas Müller (thomas1123) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Link geht nicht !

Du suchst MAX7219

Autor: holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
The requested URL /ishop/Datasheets/uz661409_e.pdf[/url was not found on 
this server.

Autor: tim (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
macht doch das [/url weg
https://www.distrelec.ch/ishop/Datasheets/uz661409_e.pdf

...
überlegen!

Autor: Floh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei deinem Link fehlt die "]" :-)

Das ist eine Flüssigkristallanzeige, sprich die Segmente sollten mit ca 
30Hz Wechselspannung betrieben werden. Bei Gleichspannung altern die 
Displays sehr schnell.
Dafür gibts aber normalerweise LCD-Treiber, die das für dich erledigen.
:-)

Autor: Muetze1 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist es so schwer ein "[/url" am Ende zu entfernen?

Es ist ein LCD, somit etwas anders - aber der MAX7219 könnte dies 
trotzdem ansteuern. Im DB des MAX7219 ist ein entsprechendes Beispiel 
enthalten.

Autor: Muetze1 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
... alternativ 2x den ICM7211, den bietet Pollin immernoch an.

Autor: holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Wie dem Datenblatt zu entnehmen gibt es nur eine
>Kathode.

Ich sehe da keine "Kathode".

Autor: Dieter Werner (dds5)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
holger schrieb:
>>Wie dem Datenblatt zu entnehmen gibt es nur eine
>>Kathode.
>
> Ich sehe da keine "Kathode".

Dabei dürfte es sich um die Gegenelektrode handeln.

Autor: frank (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Martin Reiterer schrieb:
> Wie dem Datenblatt zu entnehmen gibt es nur eine
> Kathode.

holger schrieb:
> Ich sehe da keine "Kathode".

Dieter Werner schrieb:
> Dabei dürfte es sich um die Gegenelektrode handeln.

Ist das wirklich das richtige Datenblatt? Ich sehe nämlich 3 von den, 
diplomatisch gesagt: "Anschlüssen" ;-)
frank

Autor: ich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
nimm 2 SAA1064

Autor: Martin Reiterer (chemiemeister)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
danke für die zahlreichen Antworten.
Zum Dispaly: dieses hat 68 Anschlüsse. 8* 7 Segmente + 7 Punkte + 3 
Doppelpunkte ergibt 66. Somit sind noch 2 Anschlüsse frei. Wie du dieses 
Display an den MAX7219 anschließen möchtest ohne Schieberegister oder 
dergleichen verwendest erklärst du mir bitte.

Autor: oldmax (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi
So wie ich es sehe, brauchst du dafür einen speziellen 
Display-Controller. Schau dir mal die Beschreibung am Ende vom 
Datenblatt an. Da sind Pin 1-3 die gemeinsamen bestimmter Segmente. Das 
ganze steht unter Triplex ....
Nach der Tabelle im oberen Bereich des Datenblattes allein (Pin 1 - Pin 
68)wirst du diese Anzeige nicht anschließen können.
Gruß oldmax

Autor: Zack (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Ich sehe nämlich 3 von den, diplomatisch gesagt: "Anschlüssen" ;-)

Ich sehe zwar nur 2, weiß aber das diese Bäckplehn heißen :-)

Wenn Du das Display schon hast, kannst Du eine 5V 50Hz Spannung 
(Rechteck oder auch Sinus) an BP1 (Pin 1) und eines der Segmente legen. 
Das gleiche Spiel dann auch noch mit BP2 (Pin 10).
Somit erhälst Du erst einmal Sicherheit, welche Anschlüsse wofür zu 
verwenden sind.

Autor: Sebastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist ein statisches LCD (laut Datenblatt). Es hat daher nur eine 
Backplane. Die "BP" Anschlüsse sind wahrscheinlich alle zu verbinden, 
mit etwas Glück könnte es auch gehen, wenn man nur einen davon 
anschließt.

Aber: Statisch heißt nicht, daß Gleichspannung erlaubt wäre. Mit ca. 30 
Hz Rechteck zwischen Backplane und den angesteuerten Segmenten sollte 
alles im grünen Bereich sein.

MAX7219 ist suboptimal, da für LEDs gemacht. ICM7211 sind sowieso 
billiger, und genau für diese Anwendung gemacht. Der Oszillator für die 
Rechteckspannung ist auch schon drin.
http://www.pollin.de/shop/dt/NTYwOTk4OTk-/Baueleme...

Man braucht zwei Stück. Jeder davon ist dann halt für drei Stellen 
zuständig, oder eben einer für vier, der andere für zwei und die 
Dezimalpunkte. Den Rest erklärt das Datenblatt.

PS: 6 Stück CD4056 tun's auch. Ist aber nicht einfacher, da man dann 
einen externen Oszillator mit exakt 50% Tastverhältnis braucht.

Autor: Jadeclaw (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich glaube, hier muß man mal etwas klärung reinbringen.

1. MAX/ICM7219 sind nicht zu verwenden, LED-Treiber gehen nicht für LCD.

2. Muetzels Idee mit den 2x ICM7211 war goldrichtig.

3. CD4543 sind ebenfalls verwendbar, ein 30 - 50 Hz-Takt, der an die 
PH-Anschlüsse der 4543 sowie an den Backplane-Anschluß des Displays zu 
legen sind. Siehe Datenblatt zum CD4543

4. ich's Idee von 22:05 Uhr mit dem SAA1064 ist ebenfalls unbrauchbar, 
mit LED-Treibern ist nunmal kein LCD anzusteuern.

5. Wie man LCDs direkt mit einem AVR ansteuert, ist in einer Appnote auf 
der Atmel-Website nachzulesen.

6. Immer darauf achten, daß keine Gleichspannung anliegt, sondern die 
Polarität mit einem Puls/Pausenverhältnis von 50% umschaltet. 
Gleichspannung tötet das Display durch Elektrolyse.

So. ich hoffe, daß jetzt ein paar Dinge klarer sind.

Gruß
Jadeclaw.

Autor: Zack (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Anbei ein (altes) Beispiel, wie eine 4-stellige Anzeige mit 
Schieberegistern angesteuert wird.
Die Ziffer ganz rechts braucht keinen DP, weshalb der 
Schieberegisterausgang für die Backplane genommen werden kann. Die 
Verdrahtung der Segmente ist so, dass die C4094 auf der Rückseite der 
Platine unterhalb der Anzeige ohne Kreuzungen verlegt werden können.

Die Ansteuerung erfolgt seriell vom µC, wobei das STR Signal von Q1 
invertiert wird. Nach dem Einschalten ist STR passiv auf '1' und die 
Anzeige wegen OE = '0' ausgeschaltet. Nach einer Datenausgabe wird STR 
nur kurz aktiviert '1', bleibt dann wieder auf '0' und somit die Anzeige 
im Betrieb aktiv.

Damit die Anzeige funktioniert, wird sie mit 100Hz aufgefrischt, wobei 
alternierend in einer Phase das Bitmuster normal und in der anderen 
Phase invertiert (XOR) ausgegeben wird. Da der Ausgang für BP (als 
Segment) nie aktiviert wird, erhält BP immer den invertierten Pegel zu 
den aktiven Segmenten.

Autor: U.R. Schmitt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hamm, mal ne blöde Frage,
brauchst Du wirklich genau dieses Display?
Wäre es alternativ nicht viel einfacher ein HD44780 kompatibles Display 
anzusteuern. Siehe AVR-Tutorial.

Autor: Peter R. (pnu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn man von blöden Displays redet:  10 oder mehr mm große 
7-Segment-Anzeigen
sind weitaus besser als die 8x5 Punktmatrizen abzulesen, wenn es sich 
ums reine Ablesen von Zahlen handelt, wie bei Zählern, Frequenzanzeigen, 
Messgeräten ...

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zack schrieb:
> Anbei ein (altes) Beispiel, wie eine 4-stellige Anzeige mit
> Schieberegistern angesteuert wird.

So würde ich es auch machen, allerdings nehme ich immer den 74HC595.

Das Negieren macht man am besten mit nem Timerinterrupt, dann ist das 
Tastverhältnis 50%.


Peter

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.