www.mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Heiss und kalt vertauscht?


Autor: Peter Z. (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei meiner Dusche ist es sehr schwer eine gescheite Temperatur 
einzustellen.
Gerade hat man eine halbwegs erträgliche Temperatur zwischen kochend 
heiss und eiskalt gefunden, schon driftet die schon wieder weg.
Kann es eventuel sein, das die Rohre aus denen heisses bzw. kaltes 
Wasser kommt vertauscht sind? Gibt es da eine feste Regel?

Bei mir ist links der Anschluss für heiss, rechts für kalt.
Auf dem Bild ist voll heiss eingestellt.

Das ist vielleicht ein Regelungstechnisches Problem, in dem Einstellding 
ist vielleicht ein Bimetall oder sowas drin, was die Temperatur halten 
soll.
Wenn da jetzt heiss und kalt vertauscht sind, kann diese Regelung ja nur 
noch spinnen!

Autor: Christian B. (luckyfu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Heiß dürfte immer links und Kalt rechts sein. Die einarm Armatur auf dem 
Bild regelt keine Temperatur, das ist nur ein Ventil, was je nach 
Drehwinkel das Wasser prozentual mischt, also in diesem Fall (Bild) 100% 
Heiß, 0% Kalt. das dürfte auch annähernd Linear sein.

Die Effekte die du beschreibst können evtl vorkommen, wenn 
unterschiedliche Drücke in den Leitungen sind. wieso weiß ich aber auch 
nicht, bin ja kein Gas / Wasser Installateur

Autor: Florian *.* (haribohunter)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kenne diesen Effekt aus einem Plattenbau in dem ich mal kurz gewohnt 
hab.
Wenn jemand das Klo spuelte wurde die Dusche kochend heiss. Sehr 
unangenehm.

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da ist keine Regelung, da das eine einfache Mischarmatur ist. Gerade bei 
Druckschwankungen ist die Investition in eine Thermostatarmatur sehr 
empfehlenswert.

Autor: Dicke Finger (dickefinger)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein ähnliches Problem tritt auch bei einem (schlechten/alten) 
Durchlauferhitzer auf, da nützt übrigens auch ein Thermostatregler nix, 
der kann dann auch nur der richtigen Temperatur nachlaufen.

Autor: A. W. (wiwil)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein guter Thermostat ist in der Lage, die Temperaturen zumindest soweit 
zu regeln, dass es nicht mehr unangenehm wird. Der Austausch des 20 
Jahre alten Thermostatinnenlebens hat mir das deutlich gezeigt. Vorher 
hatte ich auch die Probleme wenn jemand sonst im Haus Wasser gezapft 
hat.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.