www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik pH Wert Simulator


Autor: Detlev Neumann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo hat jemand ne Idee wie ich am besten eine Schaltung aufgebaut 
bekomme mit der ich zwischen 0V +/-1000mV in ca 142mV Schritten hin und 
her schalten kann, benötige eine solche Schaltung um einen pH Wert 
Simulator zu basteln 0V = 7 pH ca -1000mV = 14 pH und 1000mV = 0 pH 
(oder umgekehrt) möchte Damit mein pH Meter für mein Aquarium Testen

Danke

Detlev

Autor: -Gast XIV (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ph 7 ist eine einfach Brücke (0V) der Rest eine Batterie mit hochohmigen 
Spannungsteiler (eine pH Ssonde ist auch nichts anderes nur eben 
naßchemisch statt mit Alkali/Kohle...)

Autor: Detlev Neumann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was heißt hochohmig für dich ??

Autor: -Gast XIV (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Detlev Neumann schrieb:
> Was heißt hochohmig für dich ??

Na so hochohmig wie so eine pH Sonde eben ist


Google pH Sonde Strom (=fA) bzw Eingangswiderstand hilft da weiter.

Autor: -Gast XIV (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
-Gast XIV schrieb:
> Google pH Sonde Strom (=fA)

Dabei fällt mir ein

pH Sonde Innenwiderstand wird bessere Ergebnisse bringen.

Noch kurz ein Brückenschlag zwischen den Welten:

Für einen der in der Elektronik zu Hause ist stellt sich das Messen mit 
einer pH Sonde eher als ein Vergleichen dar als das was man unter diesem 
Begriff so gewohnt ist.

Die Chemiker wissen das auch und haben das ganze unter "regelmäßigem 
Kalibrieren mit auf NIST rückführbaren Standards" getarnt.

Die absolute Spannung einer Sonde kannste vergessen. Steigung von ph1 
nach ph2 und Temperatur sind die Werte, nicht mV oder fA.

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es MUSS aber nicht so hochohmig sein.

Ob du nun 100k-Ohm Widerstände oder 1MOhm Widerstände nimmst
(im Spannungsteiler pro pH-Stufe)
wird nicht mal die Batterielaufzeit wesentlich beeinflussen,
denn so ein Ding braucht man nur 1 mal im Leben,
aber bei 1MOhm Widerständen hätte ich Sorge, daß die
Spannung bereits durch Dreck auf der Platine messbar
beeinflusst wird.

Nimmt man einen LP2950ACZ3 als 3V Regler an einer 9V Blockbatterie,
schliesst man an dessen Ausgang 710 kOhm an, dann 14 x 100kOhm in Reihe 
nach Masse, bekommt man 14 Abgriffe a 142mV, mit 0V am siebten 
Widerstand.

Autor: -Gast XIV (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
MaWin schrieb:
> Es MUSS aber nicht so hochohmig sein.

Wie willst du dann prüfen ob deine Meßeinrichtung hochohmig genug ist?

>
> Ob du nun 100k-Ohm Widerstände oder 1MOhm Widerstände nimmst
> (im Spannungsteiler pro pH-Stufe)

macht einen enormen Unterschied da der Innenwiderstand der Elektrode 1 
GOhm betragen kann.

MaWin schrieb:
> bei 1MOhm Widerständen hätte ich Sorge, daß die
> Spannung bereits durch Dreck auf der Platine messbar
> beeinflusst wird.

So ist es, deshalb macht man so etwas auch nicht auf der FR4  sondern 
setzt es entweder auf isolierte Abstandshalter oder nimmt Teflon bzw 
Keramiksubstrate.

Autor: -Gast XIV (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
MaWin schrieb:
> Nimmt man einen LP2950ACZ3 als 3V Regler

völlig Oversized, pH Elektroden sind so ca. 5% genau (absolut) wenn Sie 
neu sind.

an einer 9V Blockbatterie,
> schliesst man an dessen Ausgang 710 kOhm an, dann 14 x 100kOhm in Reihe
> nach Masse, bekommt man 14 Abgriffe a 142mV, mit 0V am siebten
> Widerstand.


Womit du dich dann aber über die genauigkeit  deines Conrad BilligDMM 
freuen kannst aber keine pH Sonde simulierst.

Autor: Wolfgang-G (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Damit mein pH Meter für mein Aquarium Testen
der größte Schwachpunkt Deiner Messeinrichtung wird die pH-Elektrode 
sein
MfG

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> völlig Oversized

Aber spottbillig.

Autor: Backflow (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zum Test bzw. Kalibrierung von pH-Metern verwendet man i.a. 
Pufferlösungen mit definiertem pH-Wert, die im Aquarienhandel erhältlich 
sein sollten.

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Günstiger über eBay, z.B. die Kapseln von Greisinger.

Autor: Andrew Taylor (marsufant)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
-Gast XIV schrieb:
>> Was heißt hochohmig für dich ??
>
>
>
> Na so hochohmig wie so eine pH Sonde eben ist


Käufliche ph-Wertsimulatoren (Metriso, etc.) geben das mit 200 bis 400 
Megaohm Innenwiderstand raus.

Teflon-Abstandshalter im Gerät sind also durchaus sinnvoll und kein 
Luxus.

Autor: Wolfgang-G (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Käufliche ph-Wertsimulatoren (Metriso, etc.) geben das mit 200 bis 400
>Megaohm Innenwiderstand raus.
ich will mich nicht wiederholen und verweise deshalb auf meine Beträge 
in:

Re: pH-Wert mit uC erfassen. Sensor gesucht.
Autor: Wolfgang (Gast)
Datum: 15.10.2005 21:42

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.