www.mikrocontroller.net

Forum: Ausbildung, Studium & Beruf Wer kann mir Arbeits/ Praktikumszeugnisse ausstellen?


Autor: Elektroniker (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi.

Ich habe ein paar Lücken im Lebenslauf, die mir bitter zu schaffen 
machen.

Hier im Forum sind ja ein paar Selbstständige unterwegs, daher frage ich 
einfach mal.

Wer wäre bereit, mir ein Arbeits/ Praktikumszeugnis zur Füllung von 
Lebenslauflücken auszustellen?
Bereich Elektronik  Elektrotechnik  Planung  IT  EDV / Büro

Ich war laut Zeugnis als Aushilfe bzw 400 Euro Jobber oder als 
Praktikant in einem oder mehreren der genannten Bereiche tätig.
Das Zeugnis sollte insgesamt einer 2 in der "zeugnissprache" 
entsprechen.
Es sollte auch eine Tätigkeitsbeschreibung enthalten und fachliche 
Kompetenz der Note "gut" bescheinigen.
Die Zeugnisse sollten jeweils einen Zeitraum von ca 3-6 Monaten 
abdecken.

Sollte man ein Personalchef anrufen und nachfragen, sollten alle 
Nachfragen natürlich auch mit Note 2 bestätigt werden, notfalls den 
anrufenden Personaler abwimmeln.

Ich bräuchte Zeugnisse für mehrere Lücken im Lebenslauf, hauptsächlich 
für die Zeit zwischen Mitte 2008 bis Mitte 2010

Das muss natürlich nicht umsonst gemacht werden.

: Gesperrt durch User
Autor: Ehrlicherarbeiter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hi,

findest du nicht, dass das etwas zu krass ist was du hier bringst?
Jeder sollte zu seinem Lebenslauf stehen und sich nicht mit gefälschten 
bzw. falsch ausgestellten Zeugnisse bewerben. Das ist Urkundenfälschung.

MFG

Autor: El Cattivo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
-
         \|||/
         (o o)
,----ooO--(_)-------.
| Please            |
|   don't feed the  |
|     TROLL !       |
'--------------Ooo--'
        |__|__|
         || ||
        ooO Ooo

Autor: Elektroniker (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja, ich finde das nicht krass.
Es sind bestimmt ettliche mit erfundenen und gefakten Arbeitszeugnissen 
unterwegs.

Ich würde das ausserdem nicht als Urkundenfälschung ansehen. Es ist ja 
kein gefälschtes Zeugnis. Sondern ein normal ausgestelltes,nur auf 
unwahren Tatsachen beruhendes Zeugnis.

Autor: Weingut Pfalz (weinbauer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ach so ... "nee, das Zeugnis ist echt, nur die Angaben stimmen halt 
nicht ..."

Woher kommen die Lücken? Lass Dir doch dort ein Zeugnis ausstellen.

Beitrag #1878438 wurde von einem Moderator gelöscht.
Autor: horst (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zuckerle schrieb im Beitrag #1878438:
> Ist
> übrigens KEINE Urkundenfälschung

Ohne das juristische Fachwissen zu haben, das zu beurteilen sagt mir der 
"gesunde Hausverstand", dass es sich um Betrug handelt. Ob dazu dann 
noch Urkundenfälschung kommt oder nicht, macht das dann noch einen 
großen Unterschied?

Und es gilt wie immer:
Wo kein Kläger, da kein Richter.

Und wenn einem sowas dann mal auf den Kopf fällt, nicht vergessen 
melodramatisch herumzuheulen, und es ist sowieso die Gesellschaft 
schuld.

Autor: ich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn ich so was lese muss man aufpassen dass man nicht durchdreht.
Wer 3 Sommer lang faul am Badesee rumliegt und nichts arbeitet, der muss 
sich nicht wundern.
Du hast dein Leben selbst im Griff und musst auch zu dem stehen was du 
treibst.

Seit wann bekommt man was geschenkt?
Das Leben ist kein bunter Ponnyhof. Tu was dafür

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nachdem dieser Fred sowieso für die Katz' ist und eigentlich gelöscht 
gehört, hier nach was dazu:

Zuckerle schrieb im Beitrag #1878438:
> Arbeitszeugnis , höchstens " Brunel " oder " Ferschau "
Ich bin gebeistert: das ist Plenken in Höchstkultur... ;-)
Blöd nur, dass man es nicht mehr lesen kann.

ich schrieb:
> Ponnyhof
ROTFL.. :-D

Autor: ... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was hast du denn in der Zeit gemacht? Warst du im Knast oder so? Fals 
nicht, kann man doch beim Bewerbungsgespräch klären warum man keine 
Zeugnisse hat. Und wie sehen die anderen Noten aus? Sind das auch 2er, 
oder ist da der Schnitt bedeutend schlechter? Vielleicht ist das der 
Grund, der dir zu schaffen macht!

Autor: Reiner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ehrlich gesagt regt mich die Durchführung der Anfrage mehr auf als die 
Anfrage an sich. Es gibt genügend klamme Unternehmer, die sicher gerne 
ein paar Scheine schwarz nebenbei verdienen würden. Leider ist die 
einzige Möglichkeit mit Dir in Verbindung zu treten die sich hier 
öffentlich zu erkennen zu geben. Und das wird keiner machen, weil der 
Sturm der Entrüstung dadrüber noch viel schlimmer als ausfallen würde 
als das bisher geschriebene.

Und nein: Ich bin nicht selbständig und stelle auch keine Zeugnisse aus.

PS: Schon mal an Selbständigkeit oder Pflegezeiten gedacht?

Dieser Beitrag ist gesperrt und kann nicht beantwortet werden.