www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Idee: Antenne an offenem ADC am Atmega umsetzbar?


Autor: Matthias J. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo
ich hatte gerade eben eine spontane Idee:
Bastle gerade ein wenig an einer PWM / RGB Steuerung für LEDs herrum und 
wollte in einem Modus die Steuerung über die ADC Eingänge regeln. Also 
Potis angeschlossen und ein wenig ausprobiert --> Läuft, aber immer 
Potis drehen ist auf Dauer langweilig und hat auch keinen besonders 
coolen Effekt ;)
Wenn ich jetzt die Ausgänge offen lasse bzw ein Stückchen Kabel daran 
hänge empfange ich natürlich ein Rauschen mit jeweils kleinen 
Schwankungen um einen bestimmten Wert.
Und jetzt mein Plan:
Ist es irgendwie möglich die RGB LEDs berührungslos zu steuern? Ich 
dachte dabei an eine Antenne pro Farbe die dann praktisch die Aufladung 
meiner Hände (bei 5-10cm Abstand) einfängt und damit über den ADC die 
Farben einstellt.
Wenn die Hand dann zwischen der roten und grünen Antenne liegt sollte 
die LED entsprechend gelb werden... ist sowas irgendwie umsetzbar? 
Worauf müsste ich achten? Was brauch ich noch an Bauteilen?
Bin leider was Elektronik angeht doch noch eher Anfänger, aber wenn ich 
ein paar Stichpunkte habe, kann ich wahrscheinlich alles aus 
Datenblätter und Google rausholen!

MfG
Matthias

Autor: Mike Strangelove (drseltsam)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Könnte schon gehen. Nimm einfach 3 ADC Eingänge und drei Stabantennen. 
Dann misst Du kontinuierlich das Signal, und sobal es an einer der drei 
Antennen (kannste ja im Dreieck aufstellen), einen bestimmten RMS-Wert 
überschreitet, also die mittlere Leistung höher wird, lässt Du die Farbe 
langsam in die Richtung driften. Faktisch je eine Ecke für R G B. 
Kannste aber auch mit drei Tasten machen oder gleich was 
Touchscreenartiges nehmen. Das wird garantiert störfester.

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> die dann praktisch die Aufladung meiner Hände
Das hört sich sehr esoterisch an...
Woher willst du wissen, dass deine Hände mit irgendwas "aufgeladen" 
sind?
Und was passiert, wenn der Nachbar sich ein neues Handy kauft?

> Wenn die Hand dann zwischen der roten und grünen Antenne liegt sollte
> die LED entsprechend gelb werden... ist sowas irgendwie umsetzbar?
Nimm irgendwelche optischen Näherungssensoren. Damit kommst du 
garantiert schneller ans Ziel. Oder versuch dein Glück mit Ultraschall.

Autor: Matthias J. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also ich dachte einfach an statische Aufladung, ein bischen am Teppich 
reiben und dann über das Dreieck aus Antennen bewegen... Man müsste das 
ganze wahrscheinlich per Software noch ordentlich verstärken und aus der 
10 bit Auflösung vom ADC wohl auf vielleicht 16 Stufen reduzieren. Der 
Aufbau mit Ultraschall oder Näherungssensoren wär sicher einfacher, aber 
ich würde das ganze gerne am Ende unter der Tischplatte verstecken :)

Autor: Markus Ekler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielleicht wäre das möglich mit einem offenen ADC Eingang, aber ich 
glaube eine zuverlässige Messung kriegst du damit nicht hin, wegen 
Störeinflüssen.
Ich geh stark davon aus, dass dein ADC verrückt spielt, wenn du mit 
einem Handy in die Nähe der Antenne kommst.

Ich würde kapazitive Sensoren dafür nutzen:
Falls du einen AVR benutzt kannst du von Atmel die TouchLib runterladen; 
diskrete Komponenten wären pro Kanal je ein Widerstand und eine 
Kapazität. Eine Näherungserkennung wie du sie beschreibst, kriegst du 
hin, wenn du die Sensitivität der kapazitiven Sensoren erhöhst zB indem 
du die Kapazitäten erhöhst. Eine Erkennung auf 5cm sollte damit machbar 
sein!

Autor: Mike Strangelove (drseltsam)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was Ihr nicht bedenkt ist die Tatsache, dass ein Mensch eine sehr nette 
Brummspannungsquelle darstellt. Und die Änderung in der Brummspannung 
lässt sich durch RMS Messung bestimmen! Wird nur eben nicht störfest.

Autor: Michael Roek (mexman) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,


klar geht das.
Wie? Google Suche "Theremin"


Gruss

Michael

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.