www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Problem: AVRIST Blinkt orange


Autor: yannick (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guten Nachmittag lieber Foren mitglieder,

ich habe ein spezielles Problem mit meinem AVR ISP mkII und meine letzte 
Platine Version (die ältere Version hat immer einwandfrei damit 
funktioniert)!

Die LED von dem ISP Teil blinkt orange.

Bei AVR Studio...wenn ich die *.hex Datei auf dem µC schicken möchte 
sagt er mir:
"The ISP Connector appears to have been connected the wrong way, or the 
reset line may have an incorrect pull-up. See User Guide..etc"

Ich habe den USER GUIDE gelesen, und:

- die Verbindung ist richtig und kann eingentlich, bei meiner platine 
nicht falsch eingesteckt werden (es gibt eine 
Unverwechselbarkeitseinrichtung (Danke Leo.org!!)

- Der User guide sagt mir (wenn LED orange blinkt): "there is a problem 
on the Reset line"
so dann bin ich Seite 26 des user guide gewesen und habe nachgeschaut, 
hier der link:
http://www.atmel.com/dyn/resources/prod_documents/...

Anbei habe ich den Schaltplan Teil kopiert wo der ISP-connektiert wird 
(ISP-Connector) mit alle 6 Pins (die ich zusätzlich gekennzeichnet 
habe).

Dazu habe ich noch den Teil des Schaltplan mit dem Spannungsdetector 
STM811M einkopiert, weil er auf der RESET Leitung liegt.

So==> user guide sagt dass diese "Reset line" keiner größerer Pull-Up 
Widerstand als 4,7k ohm sein sollte...hier habe ich einen 4,7k ohm...und 
gemessen habe ich 3,8k Ohm (SMD präzision behaupte ich...) also sollte 
kein Problem sein.

Wenn ich den Pin RESET mess...habe ich 5V...und wenn ich den Schalter S1 
(RESET Kmopf) drücke wird die RESET Spannung auf 0 V geliegt...also 
funktioniert normal.


Habe ich etwas falsches mit diesem Spannungsdetector gemacht?
Was könnte die Ursache des Problem sein.

Vielen Dank für die Hilfe im voraus
Yannick
(sorry für die Fehler ...bin franzose...)

Autor: S.E. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielleicht schadet der am RESET angeschlossene STM811M (IC14). Selbst 
wenn nicht, könnte er durch zusätzlichen Leckstrom den resetpin 
belasten, daher wahrscheinlich die zu niedrige Widerstandsmessung.

Empfehlung: Widerstand auf 10k erhöhen, falls noch immer kein Erfolg, 
eventuell Diode zwischen IC14 und RESET vom ISP probieren. 
Schlimmstenfalls muß der Resetbaustein zum Programmieren abgetrennt 
werden, über (Löt-)Jumper z.B.

Autor: yannick (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Das Problem lag an denm höheren Widerstand in dem Bauteil IC14 (siehe 
abb.), es betrag 22k Ohm, und die RESET Leitung erlaubte nur einen 4,7k 
Ohm Pull Up widerstand (siehe User Guide).

Die Lösung, eher grob, war die Einführung eines Riss in der Leitung.

Jetzt funktioniert es!

dieser Forum ist echt toll :-)

Vielen Dank S.E.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.