www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Fernseher zeitgesteuert einschalten


Autor: Thi Lo (flothi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen!

Wir haben bei uns einen "Willkommen-Monitor" hängen, der eine 
Präsentation in Endlosschleife abspielt (Anschluss via HDMI).

Aus Energiegründen würden wir den Fernseher gerne ausschalten (sprich 
Standby) und zeitgesteuert (z.B. ab 0700 Uhr) wieder einschalten.

Also kam mir die Idee, eine kleine Steuerung zu basteln, die mittels IR 
(als FB-Ersatz) den Ein-Aus-Button der Fernbedienung simuliert.

Grober Aufbau: Steuerung durch Gerät x (uC, LAN-Impuls etc), Anschluss 
einer IR-Diode - was muss ich beachten? - und Abspielen der 
entsprechenden Pulsfolge. Welche Methoden, außer Öffnen der FB und 
Analyse des Signals mit Oszi, gibt es, den notwendigen Code 
herauszufinden?

Danke für Anregungen.

VG

Autor: Stefan K. (oxid)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Wenn ihr einen Panasonic TV habt, könnt ihr ihn einfach über eine 
Zeitschaltuhr ein und ausschalten. Mit dem Hotel Mode könnt ich auch 
bestimmen auf welcher Quelle er einschaltet.
Ansonsten würde ich den Standby-Knopf über eine Schaltung ansteuern, ist 
sich einfacher als das ganze über IR zu machen.

Gruss Steff

Autor: ... ... ... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Unter IRMP und USB IR Remote Receiver gibt es viel Lektüre, 
speziell in den Links. ;-)
Ist das ein Monitor oder ein Fernseher? Wo kommt das Willkommen denn 
her? Von einem Videorekorder? Sollte der nicht auch angesteuert werden?

P.S.: Wie wäre es mit einer (zusätzlichen) Zeitschaltuhr? Standby macht 
auf die Dauer auch viele Unkosten.

Autor: Thi Lo (flothi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stefan Keller schrieb:
> Wenn ihr einen Panasonic TV habt, könnt ihr ihn einfach über eine
> Zeitschaltuhr ein und ausschalten. Mit dem Hotel Mode könnt ich auch
> bestimmen auf welcher Quelle er einschaltet.

Ist ein Toshiba - das mit dem Hotel-Mode werd ich mal überprüfen.

> Ansonsten würde ich den Standby-Knopf über eine Schaltung ansteuern, ist
> sich einfacher als das ganze über IR zu machen.

Ich wollte den Fernseher (ist also ein TV) so wenig wie möglich 
modifizieren.

... ... ... schrieb:
> Ist das ein Monitor oder ein Fernseher? Wo kommt das Willkommen denn
> her? Von einem Videorekorder? Sollte der nicht auch angesteuert werden?

Ist ein PC, der dann in den Standby geschossen wird (via Task).

> P.S.: Wie wäre es mit einer (zusätzlichen) Zeitschaltuhr? Standby macht
> auf die Dauer auch viele Unkosten.

Dafür müssten wir noch rausfinden, auf welchem Programm der Fernseher 
startet; zZt ist er nach Strom-Aus lediglich im Standby-Modus und wartet 
auf ein Signal durch die Fernbedienung.

VG

Autor: nichtgast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Man könnte so eine Universalfernbedienung schlachten und die Tastatur 
anzapfen...
Eine Methode wäre eventuell die Zeitschaltuhrlösung zu verwenden und 
einfach das IR-Sendegerät jedes mal wenn es Spannung bekommt die 
richtige Umschaltfolge senden lassen --> Gerät richtig aus, kein 
Standbystromverbrauch und Anschalten Fernseher -> automatische 
Umschaltung, egal welche Uhrzeit.

Autor: Thi Lo (flothi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das wäre auch ne Lösung; am Anfang würd ich erstmal "KISS" probieren, 
den Rest kann man ja nach und nach noch einstellen :-)

VG

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schonmal in der Bedienungsanleitung nachgeguckt, ob der TV ne 
Timerfunktion hat?
Mein TV kann das jedenfalls.


Peter

Autor: Thi Lo (flothi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mit dem Timer würde ich das Ausschalten erlegen, aber das Einschalten? 
Ich schaue mal nach, hab den genauen Typ gerade nicht greifbar.

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Florian Th. schrieb:
> Mit dem Timer würde ich das Ausschalten erlegen, aber das Einschalten?
> Ich schaue mal nach, hab den genauen Typ gerade nicht greifbar.

Also bei meinem TV nennt sich das Ein/Aus-Timer. Da kann man dann Ein- 
und Ausschaltzeit einstellen und ob einmalig oder täglich.


Peter

Autor: Thi Lo (flothi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mist, da geht ja der ganze Bastelspaß verloren :-D Aber danke für den 
Tipp, das ist genau das, was ich brauche.

VG

Autor: Fabian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn der PC an dem Scart-Anschluss hängen würde: Hier haben die 
Fernseher, bzw. hatten sie früher, einen 12V Eingang. Wenn man auf 
diesen Pin 12V gegeben hat, hat sich der TV eingeschaltet. Hat man die 
Spannung weg genommen, so ging er wieder aus. (Pin 8)

Keine Ahnung ob das heute bzw. bei deinem TV immer noch funktioniert. 
Problem an den IR Lösungen ist immer, dass man nie weiss ob der TV jetzt 
an oder aus ist, da es i.d.R. nur ein Power-Toggle Befehl gibt.

Autor: Michael_ (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es wird nicht das TV eingeschaltet, sondern nur bei eingeschalteten TV 
wird die Quelle umgeschaltet.

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael_ schrieb:
> Es wird nicht das TV eingeschaltet, sondern nur bei eingeschalteten TV
> wird die Quelle umgeschaltet.

Ich hatte mal nen TV und VHS-Rekorder, da hat das geklappt, d.h. beim 
Drücken von Wiedergabe ging der TV mit an.
Hab ich aber nie wieder bei neueren Geräten gefunden.


Peter

Autor: Thi Lo (flothi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tach zusammen!

Das Gerät verfügt über einen Ein- und Aus-Timer, allerdings nur mit 
relativen Zeiten - leider bissl schlecht für unsere Zwecke.

Werde mich dann doch mal mit der Eigenbaulösung auseinandersetzen.

VG

Autor: Jörg S. (joerg-s)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hat der kein CEC über HDMI? Darüber lässt sich ja auch ein wenig 
steuern.

Autor: Jojo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also mir fallen zwei Ansätze mit IR ein. Erstens: kauf dir so eine 
"lernfähige" Universalvernbedienung oder eben eine, die die Codes für 
dein TV schon kann. Bei dieser Fernbedienung kann man dann ja das 
manuelle Drücken der Einschalttaste durch eine (µC-)Schaltung ersetzen.
Oder zweitens (wenn du mehr basteln willst): bei dir eine Schaltung mit 
ner IR-LED drauf, die über einen µC angesteuert werden kann. Dann häng 
ein Oszilloskop an die IR-LED deiner Originalvernbedienung und guck was 
da raus kommt, wenn du den Einschaltknopf drückst. Dann mußt du das 
Pulsmuster "nurnoch" in die Software im µC reinbauen, und gut :) . Dann 
kannst du auch noch nen DCF-Empfänger oder so dran machen, oder dir die 
Uhrzeit vom PC schicken lassen...

Gruß

Autor: Thi Lo (flothi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gute Frage, muss ich mal schauen; Anschlussfrage: CEC über Windows 7 
scheint implementiert zu sein (vgl. 
http://social.answers.microsoft.com/Forums/en-US/w...). 
Bliebe zu klären, ob man das dann taskgesteuert ansprechen kann. Auf zum 
Googlen ;-)

VG

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.