www.mikrocontroller.net

Forum: PC Hard- und Software USB zu VGA Konverter unter Linux (Dockstar)


Autor: Manuel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Herausgelöst aus dem Thread Dockstar 
Beitrag "Re: 20Euro Embedded System mit ARM, 128MB ram und 256MB Flash" öffne ich mal ein 
neues Thema "USB zu VGA Konverter unter Linux".
Hat damit schon jemand Erfahrung gesammelt?

Ich habe dazu drei Links gefunden mit relativ unterschiedlichen 
Aussagen:
http://www.nslu2-linux.org/wiki/HowTo/AddVGAAdapter
http://www.heise.de/open/meldung/DisplayLink-fuer-...
http://ubuntuforums.org/showthread.php?t=260863

Vor allem der dritte Post vom letzten Link kling doch recht positiv!?

Allerdings steht in der Artikel Beschreibung des folgenden Konverters 
das "Mindestens SVGA (800 x 600) Grafikkarte" erforderlich ist:
http://www.amazon.de/Winstar-Grafikkarte-1920x1080...

Es scheint jedoch sogar direkt von Win-Star Linux Treiber zu geben und 
angeblich lassen sich sogar Filme schauen (mir würde es ja reichen, wenn 
das Scrollen durch eine Bildersammlung ruckelfrei funktioniert).

Grüße,
  Manuel

Autor: R. Max (rmax)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Pollin hat einen recht günstigen USB zu VGA Adapter (720077), aber 
leider sind Hersteller und Modell nicht erkennbar.

Hat das schonmal jemand ausprobiert oder kann am Bild erkennen, was für 
ein Modell das ist?

Autor: RAS (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo, scheint das Teil zu sein
zumindest laut Google/Amazon

DELOCK Adapter USB 2.0 zu SVGA TRI

Autor: RAS (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Na wer sachst denn!!

http://www.delock.de/produkte/gruppen/Multimedia/D...

steh aber nicht viel drin

Das mit der Dockstar wird immer interessanter. Wurschtel mich gerade 
durch das Thema durch.

Grüße RAS

Autor: Andi ... (xaos)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
RAS schrieb:
> Hallo, scheint das Teil zu sein
> zumindest laut Google/Amazon
>
> DELOCK Adapter USB 2.0 zu SVGA TRI

in sogut wie allen usb<>dvi adaptern sind chips von DisplayLink verbaut. 
auf der herstellerseite gibt es treiber..auch für linux..

ABER: die adapter brauchen extreme resourcen, mit nem ARM kommt man da 
nicht weit ;)

Autor: R. Max (rmax)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Andi D. schrieb:

> ABER: die adapter brauchen extreme resourcen, mit nem ARM kommt man da
> nicht weit ;)

Das wird davon abhängen, welche Auflösung man fährt und was man 
darstellen will.

Für eine Bedienoberfläche, bei der sich nicht ständig der ganze 
Bilschrirminhalt ändert, wird sich der Ressourcenverbrauch hoffentlich 
in Grenzen halten. Vorausgesetzt natürlich die Treiber sind so 
programmiert, daß sie nur die geänderten Bereiche neu senden und nicht 
ständig den kompletten Bildschirminhalt 'rausballern, auch wenn sich 
nichts verändert hat.

Autor: Toni M. (mindsmith)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Toni M. (mindsmith)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ach noch ganz vergessen, geht auch noch günstiger als Pollin und sogar 
mit DVI:
Ebay-Artikel Nr. 270643834234

Autor: ebtschi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hm, egal was man nimmt - der VGA-Adapter ist teurer als das Dockstar 
Ding selbst.

Autor: R. Max (rmax)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ebtschi schrieb:
> Hm, egal was man nimmt - der VGA-Adapter ist teurer als das Dockstar
> Ding selbst.

Und was ist daran so schlimm?

Wenn beides zusammen immer noch billiger ist als andere Alternativen und 
für den konkreten Anwendungsfall ausreicht, ist es immer noch ein gutes 
Geschäft.

Oder würdest Du für die Dockstar lieber 45 Euro bezahlen, damit das 
Zubehör nicht teurer ist als das Gerät selbst? ;) Wenn ich mir die 
Preisentwicklung der Dockstar so anschaue, werden wir das in ein paar 
Tagen haben.

Autor: ebtschi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stimmt auch wieder. ;-)

Autor: Temp (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie könnte man denn dann einen touchscreen auf das Display bringen?

Am einfachsten wäre dort sicherlich auch eine USB HID Lösung. Gibt es so 
Folien zu kaufen?

Gruß Temp

Autor: kaesglocke (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
hier wird für die Sheevaplug, solte dann afaik auch für die Dockstar 
funktionieren, ein USB Display verwendet.

http://plugcomputer.org/plugforum/index.php?topic=379.0

Gruss Kaesglocke

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.