www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Ansteuern 3 Phasenmotor - Unterschiede IC und µC


Autor: Stefan M. (stefan_m)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hey,

wo sind eigentlich die Unterschiede bei der Ansteuerung eines 3 
Phasenmotors mit Hallsensoren mittels IC und µC ?

Bzw. welche Ansteuerung ist die vorteilhaftere?

Denke mal bei den IC's muss man suchen, dass man einen passenden findet 
und bei µC hat man die Freiheit der eigenen Prgrammierung...oder?

Gibt es denn auch µC's die den Strom der vorne reingeht hinten auch 
wieder rausgeben? Oder muss man bei einem µC immer eine 
Leistungselektronik für den Motor nachschalten?

Grüße,
Eathen.

Autor: Gero (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eathen Hunt schrieb:
> Gibt es denn auch µC's die den Strom der vorne reingeht hinten auch
> wieder rausgeben? Oder muss man bei einem µC immer eine
> Leistungselektronik für den Motor nachschalten?

Also falls du damit meinst, ob das IC den Strom für den Motor 
bereitstellen kann - dann i.d.R. nicht. Ein Leistungstreiber ist schon 
notwendig.

Mehr 20mA bekommste aus einem Chip ja nicht heraus.

Autor: Stefan M. (stefan_m)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und was für möglichkeiten gibt es eigentlich noch, einen 3-Phasenmotor 
mit 3 Hallsensoren anzusprechen?

Direkter Drehstrom ... und sonst ... ?

Wechselrichterschaltung davor? Aber die arbeitet ohne die Hallsensoren.
Selbst wenn man sich eine Wechselrichterschaltung mit 
Hallsensorenauswertung baut, kann man sich ja auch gleich einen IC 
kaufen ^^

Autor: Stefan M. (stefan_m)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gero schrieb:

> Also falls du damit meinst, ob das IC den Strom für den Motor
> bereitstellen kann

Jepp, das mein ich. Aber ich hab einen IC gefunden (L6235) der angeblich 
2,8A bei DC als Peakcurrent angeben hat.

Autor: der Warze (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wer schon einige Erfahrung mit BLDC-Motoren und deren Funktionsweise 
wirklich verstanden hat und gut programmieren kann kann mit einen µC die 
Ansteuerung für seinen Anwendungszweck ideale Steuerung bauen.

Ich glaube das trifft auf Dich (noch) nicht zu. So bist Du mit einem der 
Controller IC besser bedient. Zb. der schon betagte MC33033/35 oder 
Teile von Allegro, Toshiba, Melexis etc. Vor allen erst mal mit 
Blockkommutierung anfangen, Sinus braucht man nicht unbedingt und ist 
schwer zu beherschen zumal nicht jeder Motor, meist mechanisch bedingt, 
damit stabil und gut läuft.

> Direkter Drehstrom
geht jedenfalls nicht. Google mal nach dem Grundlagen der Funktion von 
BLDC-Motoren.
Die Erzeugung des Drehfeldes braucht immer eine Rückmeldung über die 
Wicklungsposition im Verhältnis zu den Magneten.

Autor: Stefan M. (stefan_m)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Umsetzung der Ansteuerung soll nicht an mein momentanes Wissen (oder 
Unwissen) gebunden sein.

Mich interessiert eben erstmal, was eben die Unterschiede bei der IC und 
µC Ansteuerung sind.

Autor: Keiner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Unterschiede liegen im Aufwand und damit in den Kosten. Die hohe 
Flexibilität der uC Lösung wird mit entsprechendem Aufwand für 
Softwareentwicklung, Debugging und Hardwareaufbau erkauft. Meist dann 
gut, wenn man ein sehr spezielles Problem hat, z.b. FOC, oder mit dem uC 
noch andere Sachen im System machen will, User Interface, Schnittstellen 
etc.
ICs oder komplette Motorcontroller sind einfache Lösungen mit weniger 
Flexibilität, dafür eine All-Inklusive-Sorglos Lösung. Manchmal wird 
auch der Treiber mit integriert und Sinus-Kommutierung, mit oder ohne 
Sensor, ist kein Problem.
Was willst Du eigentlich machen ?

Autor: Stefan M. (stefan_m)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist doch mal eine aussagekräftige Antwort :)

In diese Richtung habe ich auch gedacht...

Wenn es nur das ist, Softwaretechnischer Aufwand, dann wird es wohl ein 
µC.

Will die Drehzahl einer kleinen Turbine regeln. Also z.B. Drucksensor in 
den Luftstrom und dann muss sie eben weniger Leistung geben, wenn der 
Druck zu hoch wird oder anders rum ;)

Und da noch ein paar kleine Gimmicks mit ran sollen, Display und so ... 
ist der µC die bessere Lösung, denk ich.

Könnte man den µC und den IC auch zusammen betreiben?
So das der IC die Ansteuerung der Turbine übernimmt und der µC die 
Regelung?
Der Drucksensor würde seinen Wert dann in den µC geben, der diesen 
auswertet und dann eine entsprechende Spannung an den IC gibt ... der 
widerum wandelt diese in 3 Phasen und gibt diese an die Turbine...

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stefan M. schrieb:
> Könnte man den µC und den IC auch zusammen betreiben?
Auch ein µC ist ein IC... :-/
Gib den Kindern (µC und IC) mal Namen, damit man weiß, wovon du 
sprichst. Mach am besten eine Skizze von dem, was du dir vorstellst, und 
schreib irgendwelche Namen an die beteiligten Baugruppen. Dann kann man 
drüber diskutieren. Sonst gibt das nur uferloses Geschwafel zusammen...

Die Frage
>>> Was willst Du eigentlich machen ?
ist nur zu einem minimalen Bruchteil beantwortet:
> Will die Drehzahl einer kleinen Turbine regeln.
Eine wirklich kleine Turbine ist in einem Zahnarztbohrer eingebaut....

Für Elektriker interessant wäre:
Was für eine Turbine?
Welcher Motor?
Welche Spannungen?
Welche Leistung?

Autor: ... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
In der Regel wirst du das sogar so machen müssen. Schau mal bei 
Trinamic. Die stellen solche ICs her. Mit Schnittstelle zum µC. Dann 
kannst du die Displaysachen, Temperaturerfassung und Druckmessung, etc. 
in den µC legen und die Steuerung des Motors läuft über das IC im 
Hintergrund von selbst.

Autor: Keiner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stefan M. schrieb:
> Könnte man den µC und den IC auch zusammen betreiben?

Lothar hat natürlich Recht.
Aber die Frage ist trotzdem erstmal eindeutig mit JA zu beantworten.

Autor: Stefan M. (stefan_m)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Für Elektriker interessant wäre:
> Was für eine Turbine?
> Welcher Motor?
> Welche Spannungen?
> Welche Leistung?

Es handelt sich um eine Micronel U71MX Turbine.

Leistung max. 16,77 W
Spannung max. 24
Strom    max. 1,12 A

Hier das Datenblatt 
http://www.google.de/url?sa=t&source=web&cd=1&ved=...

Der Motor ist ein BLDC mit 3 Hallsensoren.

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stefan M. schrieb:
> Will die Drehzahl einer kleinen Turbine regeln. Also z.B. Drucksensor in
> den Luftstrom und dann muss sie eben weniger Leistung geben, wenn der
> Druck zu hoch wird oder anders rum ;)
Kauf dir aus der Modellbau-Ecke (erst mal) für +-20 Euronen einen 
fertigen BLDC-Regler. Dann bastelst du mit deinem uC einen Regler, der 
den Drucksensor abfragt und einen neuen Stellwert an den BLDC-Regler 
ausgibt...

> Will die Drehzahl einer kleinen Turbine regeln.
Das macht ein üblicher BLDC-Regler von allein...

> Will die Drehzahl einer kleinen Turbine regeln. Also z.B. Drucksensor in
> den Luftstrom
Wie sicher bist du mit der Annahme Druck=Drehzahl?

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.