www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Battery Charging specification an USB mit FT2232D


Autor: gästle (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ich habe eine Schaltung mit einem USB-Chip von FTDI, Typ FT2232D. Die 
funktioniert am PC. D.H. die Enumeration geht, ich kann die 500mA 
abrufen (der FT2232D schaltet meine Schaltung nach der Enumeration mit 
einem FET ein) und Daten zum PC senden.

Jetzt will ich diese Schaltung auch ohne PC an einem Steckernetzgerät 
nach der "Battery Charging specification" betreiben. Diese beschreibt 
einen "dedicated charging port" für Geräte die nur Energie liefern und 
keine Enumeration durchführen können. Dazu muss im Netzteil D+ mit D- 
kurzgeschlossen sein. Dies wird vom FT2232D aber nicht unterstützt. 
Meine Idee war ein nachtriggerbarer Timer der die Versorgung bei 
Inaktivität auf dem Bus freigibt. Damit wird aber der suspend-mode außer 
Kraft gesetzt.

Gibt es für diesen Zweck eine Zusatzbeschaltung, die diesen Kurzschluss 
feststellt aber die Datenübertragung nicht stört?

Autor: Christian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vor der Enumeration (d.h. vor dem enablen der Pull-Ups im device) musst 
du den D+/D- Kurzschluss (bzw. dessen Simulation im charging downstream 
port) testen. Wie das geht steht in der USB BC specification.

Im Falle eines dedicated chargers kannst du dann einfach chargen ohne 
die Enumeration zu starten.

Autor: gästle (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So, jetzt habe ich eine Schaltung die nach der Battery Charging 
specification auf Kurzschluss testet aufgebaut. Das hat auch am 
Labornetzteil mit simuliertem Kurzschluss funktioniert.

Dann wollte ich meine Schaltung mit einer gekauften Wandwarze betreiben 
-> ging nicht, 5 Volt vorhanden, D- bewegt sich kein Stück. Also das 
gute Stück zerlegt und festgestellt dass D+ und D- über je einen 
Spannungsteiler von 75k und 49k auf 2 Volt festgelegt sind, also mit 
einer Durchgangsprüfung wie sie in der Spezifikation beschrieben ist 
nichts zu wollen ist. Also muss noch geprüft werden ob beide 
Datenleitungen auf dem gleichen Pegel liegen...
Das Stechernetzteil ist übrigens dieses: 
http://www.reichelt.de/?;ACTION=3;LA=444;GROUP=D41...

Kocht hier jeder sein eigenes Süppchen? Sind noch andere Varianten 
bekannt?

Ich werde wohl etwas auf D+ einspeisen und prüfen ob D+ und D- 
gleichzeitig auf H sind.

Autor: JoergL (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das mit den Widerständen an D+ und D- ist doch die Apple-Lösung,
"fremde" Ladegerätehersteller vom eigenen Gerät fernzuhalten.
Man nennt das fehlen der Widerstände dann offiziell "nicht kompatibel".
Ich gratuliere Dir, Dein Ladegeräte wäre somit "kompatibel".
Google mal nach ipott-Ladegerät.
HTH,
Jörg

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nun, die Applelösung ist nur ein bisschen älter als die offizielle 
Spezifikation. Nicht, daß das deswegen kein Pfusch wäre.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.