www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik verbingung mit µC über Delphi WIE ?


Autor: Thomas Taube (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo leute ich hatte folgendes vor

ich wollte irgendwie eine schaltung mit nem µC realisieren die
folgendes kann

bis zu 64 kanälen ausgeben also einfach nur 1/0
Vom pc befehle ...am besten per USB empfangen

also möchte ich sowas schreiben in delphi wie "Port2:=True" oder so
also halt einfach und ich weiß nicht wie ich es umsetzen kann


ich hatte es schon mal mit ner normalen lpt schaltung versucht nur sind
da ja nur 8 ports "gleichzeitig" steuerbar ...das ist wichtig,dass ich
sagen kann welcher genau true oder false ist und die andern sollen sich
dann nicht etwa verändern oder ähnliches

ich hoffe das ist nicht alzu schwer .... ich bin anfänger bei µC und
von elektronik auch net sooo den plan

vlt lässt sich ja auch was per serieller,paralleler, USB oder I²c bus
per pc machen


ich danke für eure hilfe

Autor: Sebastian Wille (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

für Delphi gibt es freie Komponenten für die serielle Schnittstelle,
ich nehme gerne die "ComPortLib" (google mal danach). Das wäre das
einfachste, denke ich.

Ansonsten vielleicht was über Parallel-Port und Schieberegiester
machbar...?

Sebastian

Autor: Thomas Taube (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
gut dankeschön nur wie muss ich das elektronisch umsetzen ... also ich
mein dass ich aus den 5 leitungen dann auf was weiß ich wieviel komm
...also mit dioden hab ich ma was gesehn aber das war bei schaltern und
da wars net möglich jede einzeln zu steuern gleichzeitig

Autor: ...HanneS... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Am Druckerport hast du neben den 8 Datenausgängen ja noch 5 Eingänge und
4 Steuerausgänge. Mit Schieberegistern kann man da ganz schön viel I/O
machen.

...

Autor: Sebastian Wille (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Thomas,

Kommunikation mit dem AVR klappt über drei Leitungen: RX (Empfangen),
TX (Senden), GND (Masse). Dann schickst Du halt z.B. ein "A" und der
AVR antwortet mit der Ausgabe des entsprechenden Ports auf der
seriellen Schnittstelle.

Ein bissle Assembler-Quelltext, läßt sich leicht machen!

Sebastian

Autor: Thomas Taube (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
gut dankeschön ich werd das mal versuchen wenn ich zeit hab

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.