www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik 3,3 V/2,4 V schalten. Gehts da noch mit Mosfets?


Autor: Sven (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi.
Ich möchte bei meinem Mikroprozessorsystem Versorgungsspannung schalten.

1. Die gesamte Peripherie über einen FET von der 3.3V Rail abkoppeln.
2. Den main power supply von der 3.3 V Rail abkoppeln
3. Second power supply (aus Goldcap oder Akku versorgt), 2,4V ankoppeln.

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei geringem Strom reicht vielleicht schon der uC-Ausgang.

Ansonsten brauchst du MOSFETs mit geringer Schwellspannung, wo also im 
Datenblatt der Rdson für 2.5V oder 2.7V Ugs angegeben wird.

Es gibt aber einige hundert davon.

Autor: Sven (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein uC Rausgang reicht vielleicht für das Funkmodul. (RFM12) aber für 
die anderen Komponenten nicht.
Da brauche ich dann kleine Mosfets bis ca 200 mA.

Kenne mich mit den Bauteilen leider noch nicht so aus es ist das erste 
Projekt.
Die Fernbedinung dazu muss ich auch noch machen.

Ich habe also 2 Teile. Die Fernbedinung und mein Steuergerät. Das 
Steuergerät steuert wiederum ein anderes Gerät.

Autor: Sven (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Achja, bisher habe ich nur "trockenübungen" mit dem AVR und 5 V Technik 
gemacht. Ich habe ein paar fertige AVR Boards mit denen ich bisher 
programmieren geübt habe.

Jetzt mache ich das erste Mal was mit selbst konstruierter Hardware.

Autor: Martin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Transistoren von Philips aus der Reihe BSH10x (NMOS) & BSH20x (PMOS) im 
SOT23-Gehäuse bieten sich da an.

Autor: Martin Laabs (mla)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich weiß ja, dass MosFets voll cool sind. Aber bei 200mA tut es 
tatsächlich auch ein einfacher Bipolartransistor für 3 1/2 Cent. Ein 
Basiswiderstand dazu und fertig ist der Low-Side Schalter.
Geht wunderbar solang man nicht sehr schnell (us-Bereich) abschalten 
muss.

Viele Grüße,
 Martin L.

Autor: Sven (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hat ein Bipolartransistor nicht zu viel Spannungsverlust?

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Im Durchschnitt liegt die Sättigungsspannung in Emitterschaltung 
(lastabhängig) bei etwa 0.2...0.3V für einen BC547/847.

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und genau das könnte schon zuviel sein, daher FET oder aber ein Relais 
zum Schalten verwenden.

Autor: BMK (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der IRF7401 ist z.B. für 2,7V Vgs spezifiziert.
Da ist der Spannungsverlust nur ein paar Millivolt.

Autor: Sven (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der hört sich gut an.

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei IRF gibt es noch -zig andere, auch in SOT-23. Erhältlich u.a. bei 
CSD-electronics, Conrad und TME.

Autor: Ali B. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Auch Fairchild, Clare, STM, Toshiba und Vishay bieten Logic Level FETs 
an. Teilweise mit spezifiziertem Rdson für unter 1V.

Wir setzen für diesen Bereich überwiegend Fairchild ein.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.