www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Pollin: Wo 22pF Kondensator bzw. Ersatz


Autor: Simon S. (-schumi-)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich schreib mir gerade wieder eine Bestellliste für Pollin zusammen, und 
musste feststellen dass die noch immer keine 22pF Kondensatoren für 
Quarze anbieten... Oder bin ich einfach zu blöd die zu finen? Auf deren 
Funk-AVR-Board sind ja auch 6 Stück drauf?!?

Der kleinste Kondensator den ich gefunden hab hat eine Kapazität von 
220pf, und ich bezweifle dass das ganze mit dem 10fachen "Idealwert" 
noch funktioniert.

Letztes mal hab ich mich ersatzweise mit Trimmkondensatoren begnügt. 
Allerdings kosten die viel mehr und brauchen auch noch so viel Platz...

MfG
-schumi-

Autor: Chris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Haben sie nicht. Es gibt auch noch andere Elektronikversender als Pollin 
:-)

Autor: Name ist Wurscht (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Pollin hat oft nur Ramschware. Schau dir mal Reichelt an, da kriegt man 
(fast) alles, was das Bastlerherz begehrt. Ansonsten Conrad-Filiale vor 
Ort.

Autor: mr. mo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also ich finde bei Pollin kann man sich nur gut Sortimente kaufen und 
teilweise auch ein paar Schnäppchen, wenns wirklich um Einzelteile geht 
da gibts nichts besseres als Reichelt :)

Autor: Simon S. (-schumi-)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die Antworten!

Hab mich schon bei Reichelt umgesehen.
Leider muss ich jetz die Bestellnummern meiner Liste komplett neu 
raussuchen...


Nochmal vielen Dank
-schumi-

Autor: Ronny Minow (hobby-coder)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Für Quarze, bei 16MHz, nehme ich 27pF kerkos. diese bekommst du unter 
der bestellnummer KERKO 27P bei reichelt.

Autor: Sebastian R. (sebr)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also in dem Sortiment SMD-Kondensatoren (800 014), das ich schon paarmal 
bestellt habe, waren immer Kondensatoren im niedrigen zweistelligen 
pF-Bereich drin. Nur mal so als Tipp.

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Pollin verkauft Restposten, der verkauft was er gerde da hat, nicht was 
du brauchst. Vielleicht haben ja welche der 500 aus
Keramik-Kondensatoren  Bestellnummer: 800 023  Preis: 1,95 €
eine Kapazität 10 < x < 100 pF

Autor: simon s. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mit den Sortimenten könnte es natürlich gehen, wohlgemerkt >könnte<...

Ich hab mich jetzt entschieden bei Reichelt zu bestellen, hätte aber 
noch eine Frage:

Ihr kennt doch bestimmt diese Wannenstecker:
http://www.pollin.de/shop/dt/MTM4ODQ1OTk-/Baueleme...
Die haben doch ein Rastermaß von 2.54, oder?

Bei Reichelt kann ich aber nur diese hier finden:
http://www.reichelt.de/?ACTION=3;GROUP=C151;GROUPI...

Allerdings steht da:
>2x5pol. Wannen-Steckerleiste, gerade, >>>RM 2,00<<<

Dann kann ich den ja nicht einfach auf ne XYZ Lochrasterplatine 
drauflöten!?!

Autor: SMD (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
22 pF hat man gefaelligst als 5000er-Rolle im Regal zu haben.
Dann treten solche Fragen erst gar nicht auf.

Autor: Christian K. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
simon s. schrieb:
> Ihr kennt doch bestimmt diese Wannenstecker:
> http://www.pollin.de/shop/dt/MTM4ODQ1OTk-/Baueleme...
> Die haben doch ein Rastermaß von 2.54, oder?
>
> Bei Reichelt kann ich aber nur diese hier finden:
> http://www.reichelt.de/?ACTION=3;GROUP=C151;GROUPI...

"WSL 10G" hat RM 2,54 mm.

Christian.

Autor: simon s. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
fettes Danke!

Jetz muss ich nur noch das passende Gegenstück finden...

@5000er Rolle währ schon n bischen viel.. mir würde 50er schon locker 
reichen :-)

Autor: Christian K. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Christian K. schrieb:
> "WSL 10G" hat RM 2,54 mm.

simon s. schrieb:
> Jetz muss ich nur noch das passende Gegenstück finden...

Wie wär's mit "PFL 10"?

Christian.

Autor: Ronny Minow (hobby-coder)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
bestelle doch einfach 50 kerkos. das gegenstück zur 2x5pin WSL 10G, ist 
die PFL 10 - ein 2x 5 reihiger stecker für flachbandkabel oder 
anderes...

edit: da war schon jemand schneller...

Autor: simon s. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Wie wär's mit "PFL 10"?
Hab ich schon gefunden ;-)
(Aber auch nur weil die Website das so schön vergeschlagen hat xD)

>bestelle doch einfach 50 kerkos.
Wird auch gemacht, nur bei Pollin gehts leider nicht

Ich glaub ab jetz bestell ich immer bei Reichelt :-)

Autor: Peter R. (pnu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn keine 22pF da sind, tuns 18 pf oder 27 pF auch. Die 22pF sind ein 
empfohlener Wert, kein berechneter. Bei Quarzen oberhalb 12 MHz würde 
ich 18 pF bevorzugen, bei Frequenzen darunter 27 pF. Aus den 18 pF 
werden durch Streukapazität der Leiterbahnen sowieso schnell 20 oder 22 
pF.

Autor: pito (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wieso sind denn generell 22 oder 27 pF empfohlen?

Das hängt doch vom Quarz ab, manche brauchen 32 pF (z.B. der hier: 
http://www.reichelt.de/?;ARTICLE=32845) und manche 10 pF (z.B. der hier: 
http://www.reichelt.de/?;ARTICLE=32822)

Autor: Simon K. (simon) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
pito schrieb:
> Wieso sind denn generell 22 oder 27 pF empfohlen?
Das ist auf Standardquarze bezogen. Der genaue Wert ist in der Regel 
nicht so tragisch.

> Das hängt doch vom Quarz ab, manche brauchen 32 pF (z.B. der hier:
> http://www.reichelt.de/?;ARTICLE=32845) und manche 10 pF (z.B. der hier:
> http://www.reichelt.de/?;ARTICLE=32822)

Nein! Nein! Nein! Der angegebene Wert ist die gesamte benötigte 
Lastkapazität. Das ist neben den Lastkondensatoren (die auch noch 
parallelgeschaltet sind AFAIK) auch noch die Eingangskapazität des 
Mikrocontrollers bzw. der Taktschaltung.

Autor: Peter R. (pnu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
22pF hängt nicht vom Quarz ab, sondern von der Oszillatorschaltung am 
Kontroller.

Im Datenblatt des Kontrollers steht der für den Oszillator optimale Wert 
(22pF).

Bei zu großen C's schwingt der Oszillator bei hohen Quarzfrequenzen 
nicht mehr, zu kleine C's machen die Schaltung empfindlich ggen 
C-Änderungen.

Für genaue Frequenz wird der Quarz bei bestimmter Lastkapazität 
gefertigt (abgeglichen) früher waren 30pF üblich, heute nimmt man 
kleinere Werte.

Im  Idealfall stimmen beide Werte, der vom Kontroller-Hersteller und der 
vom Quarz-Hersteller überein.

Bei großem Unterschied kann der Quarz um bis zu 100 ppm ( 0,001%) zu 
langsam oder zu schnell schwingen, wenn  der C-Wert für den Kontroller 
genommen wird, wird der C-Wert für den Quarz genommen, schwingt 
möglicherweise der Oszillator des Kontrollers nicht mehr.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.