www.mikrocontroller.net

Forum: PC Hard- und Software USB-Hub Schrott?


Autor: Mark H. (dbmaxpayne)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

kennt jemand folgenden bunt leuchtenden 7-Port USB-Hub?
http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&Item=...
Ich hab mir den im Auto an nem CarPC verbauen wollen.
Aber irgendwie scheint da was nit richtig zu funktionieren.
Wenn ich was von nem USB-Stick kopiere kackt nach ca. 10 Sekunden der 
Transfer ab und ein AVM Fritz!Wlan Stick kann laut Geräte-Magager am Hub 
"nicht gestartet werden".
Direkt am ankommen USB-Verlängerungskabel geht er.

Ich vermute mal das ist nen Schrott Hub.
Kann hier jemand nen ordentlichen empfehlen?
In letzter Zeit merke ich echt immer öfter: Wer billig kauft, kauft 
doppelt :(

Danke und Gruß
Mark

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hat der Hub eine eigene Stromversorgung oder wird er nur über USB mit 
Strom versorgt?

Autor: ... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
besondersklasse sind die in der tat nicht, das von dir beschriebene hört 
sich nach zu lagem usb kabel  schlechtem kabel  unterversorgung an ...

Autor: ... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Magnus M. (magnetus) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich schätze, dass er den Hub irgendwie separat über das Bordnetz 
versorgt und sich böse Spikes oder Potentialverschiebungen gönnt.

Gruß,
Magnetus

Autor: Mark H. (dbmaxpayne)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

also der Hub ist an die Stromversorgung eines vom pc GETRENNTEN 
schaltnetzteil (5V) angeschlossen.
Ohne die Spannungsversorgung funktioniert der Hub gar nicht.

Mark

Autor: Mark H. (dbmaxpayne)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dabei fällt mir auch gerade ein: Ich hab im Bildschirm so horizontale 
Streifen durchs Bild laufen, also quasi ein Flimmern/Flackern. Der 
Bildschirm ist an dasselbe vom pc getrennte Netzteil angeschlossen.
Ich denke mal das liegt am verschiedenen Massepotential.
Kann man sowas irgendwie ausgleichen und die auftretenden Störungen 
rausfiltern? Vielleicht nen Kondensator anbringen oder so?

Autor: Magnus M. (magnetus) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mark H. schrieb:
> Ich hab mir den im Auto an nem CarPC verbauen wollen.

Mark H. schrieb:
> also der Hub ist an die Stromversorgung eines vom pc GETRENNTEN
> schaltnetzteil (5V) angeschlossen.

Also: WO hast du das Ding jetzt im Einsatz? Im Auto oder nicht?

Hängt am Hub bei Auftreten des Fehlers noch ein anderes USB-Gerät?

Autor: Tobi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Mark,

ich habe das Teil seit über 4 Jahren im Einsatz (mit ext. Netzteil) 
läuft zu Hause sehr zuverlässig.
Das bunte Blinken störte mich extrem, deshalb die Nerv-LED entfernt.
Ich würde mal auf Störer in der Spg-Versorgung prüfen und alle Leitungen 
(Versorgung hinter den Entstörelementen und Datenleitungen) sehr kurz 
halten

Autor: Mark H. (dbmaxpayne)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Magnus Müller schrieb:
> Also: WO hast du das Ding jetzt im Einsatz? Im Auto oder nicht?

Doch schon im Auto aber die Spannungsversorgung des Hubs kommt nicht vom 
PC sondern über ein externes, nicht mit dem PC verbundenen Netzteil.

Magnus Müller schrieb:
> Hängt am Hub bei Auftreten des Fehlers noch ein anderes USB-Gerät?

Ja eine USB Maus. Aber auch wenn ich diese abziehe, funktioniert der 
WLAN-Stick nicht. Schließe ich den Stick direkt an das USB-Kabel an, 
funktioniert er. Also kann ich ein schlechtes USB-Kabel (Verlängerung) 
ja eigentlich ausschließen oder?

Autor: Magnus M. (magnetus) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mark H. schrieb:
> Doch schon im Auto aber die Spannungsversorgung des Hubs kommt nicht vom
> PC sondern über ein externes, nicht mit dem PC verbundenen Netzteil.

Und wie wird dieses "externe Netzteil" gespeist?

Autor: Mark H. (dbmaxpayne)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Magnus Müller schrieb:
> Und wie wird dieses "externe Netzteil" gespeist?

Über das 12V Boardnetz. Das Ding ist ein Universal Notebooknetzteil mit 
Zigarettenanzünder-Stecker.

Habe über das besagte Netzteil wie gesagt auch den Monitor angeschlossen 
und der flimmert. Im CarPC-Forum haben viele das Flimmern durch 
Anschluss des Monitors an das PC-Netzteil weg bekommen. Am liebsten wäre 
mir aber vlt eine Möglichkeit die Störungen zu beseitigen.
Kann ja gut sein, dass auch der Hub dadurch iregdnwie gestört wird.
Im PC werkelt übrigens ein M3-ATX, welches auch direkt an das Boardnetz 
angeschlossen ist (selber Abgreifpunkt wie das Universal Netzteil)

Autor: Magnus M. (magnetus) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mark H. schrieb:
> Über das 12V Boardnetz. Das Ding ist ein Universal Notebooknetzteil mit
> Zigarettenanzünder-Stecker.

Ich habs ja geahnt.

Beitrag "Re: USB-Hub Schrott?"

Schmeiss das Ding ("Netzteil") in die Tonne.

Moment mal... Notebooknetzteil klingt in meinen Ohren nicht nach 5V. 
Wieviel kommt denn da an Spannung raus?

Autor: Mark H. (dbmaxpayne)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Magnus Müller schrieb:
> Schmeiss das Ding ("Netzteil") in die Tonne.

Jaa hmm.. Kann man denn die Spannung nicht irgendwie glätten? Am Ausgang 
nen Kondensator anbringen oder sowas in der Art?

Magnus Müller schrieb:
> Moment mal... Notebooknetzteil klingt in meinen Ohren nicht nach 5V.
>
> Wieviel kommt denn da an Spannung raus?

Die Hauptspannung kann man von 12-24V einstellen.
Das Gerät hat aber noch einen zusätzlichen 5V USB Ausgang mit Imax=1A

Es handelt sich um dieses 
Gerät:http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=...

Autor: Magnus M. (magnetus) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mark H. schrieb:
> Jaa hmm.. Kann man denn die Spannung nicht irgendwie glätten? Am Ausgang
> nen Kondensator anbringen oder sowas in der Art?

Das Problem ist nicht die unstabile Ausgangsspannung (vermutlich ist sie 
sogar stabil) sondern die schlechte Masseverbindung bzw. der Müll, der 
sich auf der ausgangsseitigen Masse tümmelt.

> Die Hauptspannung kann man von 12-24V einstellen.
> Das Gerät hat aber noch einen zusätzlichen 5V USB Ausgang mit Imax=1A
>
> Es handelt sich um dieses
> 
Gerät:http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=...

Na toll. 12V Eingang über Hohlstecker. Kein Wunder dass das Ärger macht. 
Um aus der Geschichte ohne Neukauf eines (anderen) Netzteils 
rauszukommen, könntest du versuchen, die Zuleitung (bitte für 
ausreichenden Kabelquerschnitt sorgen) direkt an den Eingang des 
Netzteils anzulöten.

Autor: Mark H. (dbmaxpayne)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Magnus Müller schrieb:
> sondern die schlechte Masseverbindung bzw. der Müll, der
>
> sich auf der ausgangsseitigen Masse tümmelt.

Kannst Du mir das vielleicht genauer erklären? Was für ein Müll und wo 
kommt das her?

Magnus Müller schrieb:
> Na toll. 12V Eingang über Hohlstecker.

Ja genau. Was ist daran denn schlimm??

Autor: Michael_ (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Das Gerät hat aber noch einen zusätzlichen 5V USB Ausgang mit Imax=1A
Die USB brauchen vielleicht mehr als 1A?

Autor: Platinenschwenker .. (platinenschwenker)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zu dem Thema hat David L. Jones schon mal einen aufschlussreichen 
Videoblog gemacht

http://www.eevblog.com/2009/06/07/eevblog-12-part-...

dann der Schreck. Oha! Sieht irgendwie aus meiner. Rätselraten, 
Verwirrung??

siehe Bilder

Verdammt! Doch eventuell Schrott gekauft? Aber wie kann das sein? Ich 
habe zwei davon und beide haben jeweils 14,95 Euro beim (zugegeben 
teuren) Karstadt gekauft gekostet, also nix mit billig. Funktionieren 
beide bisher prächtig.

Autor: Platinenschwenker .. (platinenschwenker)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also mal aufgeschraubt und hineingeschaut

zunächst Dave's Kritik an diesem (seinem!) USB-Hub

Zitate

"It's a cheap crap single sided phenolic based board"

"It hat noc ground plane .."

"They've used a ceramic resonator instead of a crystal"

"Where are the bypass caps?"

"the usb-connector are not soldered at all"

Und mit all dem hat David natürlich recht (bezogen auf das was ER vor 
sich siehst). Aber mal einen Blick auf die Innereien meines USB-Hubs 
geworfen siehe Anhang und siehe da ..

.. nichts von dem was David bemängelt lässt sich dort wiederfinden. Es 
scheint also verschiedene Qualitäten dieses nach außen hin gleich 
aussehenden USB-Hubs im Verkauf zu geben. Ich hab mich nämlich gewundert 
warum es für dieses Teil so große Preisunterschiede bei ebay gibt 
(Neuware). Vielleicht liegt hier die Lösung. ;)

Eigene weitere Erfahrungen?

Autor: Mark H. (dbmaxpayne)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Platinenschwenker .. schrieb:
> Ich hab mich nämlich gewundert
>
> warum es für dieses Teil so große Preisunterschiede bei ebay gibt
>
> (Neuware). Vielleicht liegt hier die Lösung. ;)

Hi,

also ich habe meinen gerade mal aufgemacht. Du hast definitv recht! Von 
meienr Version gibt es anscheined auch verschiedene Versionen die nach 
aussen hin gleich erscheinen! Z.B. fehlt meinem jegliche Reverse Feeding 
Sicherung, anstelle der D01 (Diode zum Schutz des PCs beim powern über 
eigenes Netzteil) haben die einfach einen 0 Ohm Widerstand eingelötet 
(ROFL!!).. Dann sind da im Bestückungsaufdruck jede menge C's vorhanden, 
die aber nicht verbaut sind. Einige weitere Bauteile scheinen auch zu 
fehlen. Na gut wat will man für 5,50€ INKL Versand aus China schon 
erwarten :D
Ich habe nun erstmal den 0 Ohm Widerstand sowie die sinnlosen LEDs 
ausgelötet und betreibe den Hub an dem oben genannten Netzteil. Nun 
erkennt er den FritzWLAN Stick. Aber gut funktioniert das ganze immer 
noch nicht.

Dann wollte ich nochmal auf folgenden Beitrag zurück kommen: 
Beitrag "Re: USB-Hub Schrott?"
Falls Magnus noch mitliest :)

Autor: qaywsxrfv (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hab da auch schon ähnliche erfahrungen gemacht mit äußerlich nicht zu 
unterscheidenden USB Hubs wovon manche der letzte Schrott waren und für 
nicht mehr als Maus und Tastatur zu gebrauchen waren, die Teilweise 
trotz der Angabe USB 2.0 nur USB 1.1 konnten und ähnliche Scherze die 
dann innen so ähnlich aussahen wie in dem Video und andere die 
Einwandfrei funktionierten und n vernünftigen internen Aufbau hatten.

Autor: Platinenschwenker .. (platinenschwenker)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
In dem von mir geöffneten USB-Hub sitzt übrigens ein GL850A von GENESYS 
LOGIC. Laut Datenblatt ein USB 2.0 Low-Power HUB Controller.

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist der wirklich von Genesys? Es scheint auch andere USB-Hub-Controller 
zu geben, die man mit denen von GL verwechseln kann (gleiche 
Bezeichnung, anderes Logo, anderes Pinout):

Beitrag "GL850A Pin-Belegung? - Datenblatt stimmt nicht überein?!"

Autor: Platinenschwenker .. (platinenschwenker)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rufus t. Firefly schrieb:
> Ist der wirklich von Genesys? Es scheint auch andere USB-Hub-Controller
> zu geben, die man mit denen von GL verwechseln kann (gleiche
> Bezeichnung, anderes Logo, anderes Pinout):
>
> Beitrag "GL850A Pin-Belegung? - Datenblatt stimmt nicht überein?!"

Zum Glück noch nicht wieder zusammengeschraubt (das Teil hat sub-atomare 
Gewindeschräubchen ;)). Bild im Anhang.

Quarz hat 12 MHz.

Autor: Mark H. (dbmaxpayne)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also in meinem Hub ist ein ganz anderer Controller. Da steht was von 
FE2.1 drauf. Und auf dem Quarz ist garkeine Bezeichnung lol

Autor: Mark H. (dbmaxpayne)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
In meinem sind übrigens an jedem Port von 5V zu GND Elkos vorgesehen. 
Ist aber nur eriner von verlötet. Wozu sind die überhaupt gut?

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Wozu sind die überhaupt gut?

Spannungsstabilisierung, Ausgleich kurzzeitiger Lastschwankungen etc.

Autor: Mark H. (dbmaxpayne)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aber wieso an jedem Port einer und nicht ein großer am Spannungseingang?

Autor: melt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Damit eine Lastspitze erstmal nicht auf die anderen Ports mit 
durchschlägt, sondern möglichst nah am entsprechenden Ausgang gepuffert 
wird.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.