www.mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Abwasser von Gas-Brennwertkessel einfach nach draußen leiten?


Autor: X. H. (shadow0815)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi!
Wir haben eine neue Gasheizung. Bei der Verbrennung entsteht Wasser. Der 
Heizungsinstallateur möchte dieses über Rohre zu einem Abfluss leiten. 
In der Wand, wo das Gerät hängt möchten wir das Wasser lieber direkt 
nach draußen leiten (Gartenerde zum versickern dahinter). Ich denk mal, 
das das nicht zufrieren wird. Aber ob das Wasser gegenüber der Umwelt 
ungefährlich ist weis ich nicht. Währe das in Ordnung?

Autor: Thilo M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
X. H. schrieb:
> Aber ob das Wasser gegenüber der Umwelt
> ungefährlich ist weis ich nicht. Währe das in Ordnung?

Das ist stinknormales Kondenswasser, das könntest du sogar trinken. :-)
(nicht machen!)
Also ungefährlich für die Umwelt.

Das mit dem Einfrieren ist eher ein Problem. Da die Therme ja nicht 
dauernd läuft dürfte das Rohr außen schon zufrieren.

Autor: P. Wassi (wassipaul)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und die Schwefel-Anteile im Kondensat?
In nicht wenigen Gemeinden muss man sogar eine extrige Genehmigung 
einholen, um das Wasser in den Kanal einleiten zu dürfen.
Trinken würd' ich das definitiv nicht (pH-Wert 2.8-4.9)!
Siehe
http://de.wikipedia.org/wiki/Brennwertkessel#Einle...

LG
P.Wassi

Autor: Wegstaben Verbuchsler (wegstabenverbuchsler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
warum möchtest du denn das Wasser (es sind eh nur geringe Mengen) lieber 
nach draußen leiten?

Autor: Mike Hammer (-scotty-)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wahrscheinlich ist ein Loch durch die Wand zu bohren einfacher als
die Wand auf zu stemmen um einen Zugang zum Abwasserrohr zu legen.

Autor: Thilo M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Paul W. schrieb:
> Trinken würd' ich das definitiv nicht (pH-Wert 2.8-4.9)!

Naja, Kaffee hat auch einen pH-Wert zwischen 3.8 und 5. :-)
Ich muss mal unser Regenwasser messen.

Der Schwefelanteil (Gas) hängt sicher von der Gassorte ab.

Autor: P. Wassi (wassipaul)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Naja, Kaffee hat auch einen pH-Wert zwischen 3.8 und 5. :-)
Hab auch noch nie einen Tropfen Kaffee in meinem Leben getrunken 
(ausgenommen Eiskaffee) ;-)
...und ich trinke auch keine kohlensäurehältigen Dinge.

Autor: Bernd Funk (metallfunk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Prinzipell ist das Dünnsäure.

Einige Brennwertgeräte neutralisieren das in einem Gefäß
mit ? ( Bin jetzt zu faul zum Suchen )und lassen eine dünne
Gipsbrühe raus.

So ein wenig Säure im Kanal ist unschädlich, und neutralisiert sich
mit Waschmittellaugen.

Aber unneutralisiert würde ich das nicht grade in den Garten
leiten.

Autor: Gregor Wetzel (gregor78)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Problematik mit dem sauren Kondensat tritt hauptsächlich bei 
Ölheizungen auf, wegen dem im Heizöl enthaltenen Schwefel. Du wirst auf 
alle Fälle den PH-Wert im Boden senken, wenn du das Kondensat einfach 
versickern lässt. Ich kann mir nicht vorstellen dass dies zulässig wäre.

Autor: Thilo M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Regenwasser hat einen pH-Wert von ca. 5.6, eher noch weniger, je nach 
Industrialisierung.
Es ist durchaus zulässig, das (Gas-Brennwert) Kondensat zu versickern. 
Dem Boden schadet es nicht, da diese kleinen Mengen durch 
Witterungseinflüsse neutralisiert werden.
Bei Öl-Brennwert sieht's anders aus.

http://de.wikipedia.org/wiki/Regen
(unter "Zusammensetzung")

Autor: Mario K. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wo ist das Problem jetzt das Wasser im normalen Abwasser einzubinden. 
Mach das was der dir vorschlägt und fertig.

Autor: Joe G. (feinmechaniker) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
X. H. schrieb:
> Ich denk mal, das das nicht zufrieren wird.

Wissen bedeutet, daß man etwas wirklich weiß, denken ist die Meinung zu 
haben, etwas zu wissen!
Bei mir friert es zu!

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.