www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Digitalsignal verstärken


Autor: Haufe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

wäre es möglich mit einer OP Schaltung ein Digitalsignal zu verstärken?

Das theoretische Spektrum dieses Signals liegt bei 31.25MHz.

Die Grenzfrequenz des Kabels liegt bei 100MHz. (Cat5UTP)

Da das Signal durch einen Übertrager läuft, ist es gleichspannungsfrei.

Gibt es Schaltungen, die bis 100MHz linear sind?

Viele Grüße

Autor: ich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bau ein HUB ein

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Haufe schrieb:
> wäre es möglich mit einer OP Schaltung ein Digitalsignal zu verstärken?
Was willst du damit erreichen? Warum reicht der Pegel nicht aus? Was ist 
dein eigentliches Problem?

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
1. Ein teurer OPV garantiert noch keinen gescheiten Schaltungsaufbau.
2. Ein verstärktes Signal hat trotzdem eine gewisse Laufzeit!!

Autor: Haufe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich schrieb:
> Bau ein HUB ein

:) Ja also, ich habe auch einen Hub. Aber ich möchte auch noch eine 
andere Lösung ausprobieren. Außerdem kann der Hub keinen voll-Duplex, 
was in meinem Fall störend ist.

Ich möchte die Kabel parallelschalten...(ein Kabel an den Anfang des 
Anderen ranlöten) - ich weiss, das geht nicht laut der Spezifikation und 
es macht auch keinen Sinn, wegen Kollisionen wenn zwei von drei Geräten 
senden, usw. usw. aber ich möchte das Signal auch einfach nur sniffen an 
der Abzweigung.

Also, durch die Parallelschaltung der Kabel (entstehende Reflexionen 
vernachlässige ich hier) schalte ich die beiden Abschlusswiderstände der 
Netzwerkkarten parallel. Damit geht die Amplitude in den Keller. Könnte 
man mit einer OP-Schaltung, die in dem genannten Frequenzbereich (0 bis 
100MHz) nahezu liniear ist, das Signal verstärken?

Lassen sich solche breitbandigen Schaltungen realisieren?

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Haufe schrieb:
> Könnte man mit einer OP-Schaltung, die in dem genannten Frequenzbereich
> (0 bis 100MHz) nahezu liniear ist, das Signal verstärken?
Wenn du so einen bezahlbaren und schnellen OPAmp finden würdest...
Ich würde da eine simple HF-Transistorschaltung (Kollektorschaltung) in 
der Art "Antennenverstärker" probieren. Das Problem wären dann nur 
niedrige Frequenzen, aber die treten hier nicht auf, weil sie auch nicht 
über den Trafo übertragen werden könnten...

> Ich möchte die Kabel parallelschalten
Wie lang soll denn diese Stichleitung werden?

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@  Haufe (Gast)

>:) Ja also, ich habe auch einen Hub. Aber ich möchte auch noch eine
>andere Lösung ausprobieren. Außerdem kann der Hub keinen voll-Duplex,
>was in meinem Fall störend ist.

Dann kauf dir einen, kostet nen Appel & Ei.

>Ich möchte die Kabel parallelschalten...(ein Kabel an den Anfang des
>Anderen ranlöten) - ich weiss, das geht nicht laut der Spezifikation

DANN LASS ES!

>senden, usw. usw. aber ich möchte das Signal auch einfach nur sniffen an
>der Abzweigung.

Hallo Jan, neuer Name, altes Problem? ;-)

Beitrag "Wellenlänge bei digitalen Signalen"
Beitrag "Leitungstheorie Verzweigung"

>man mit einer OP-Schaltung, die in dem genannten Frequenzbereich (0 bis
>100MHz) nahezu liniear ist, das Signal verstärken?

[x] Du bist lernresistent.

MFG
Falk

Autor: Haufe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Falk Brunner schrieb:
> Hallo Jan, neuer Name, altes Problem? ;-)
>
>
>
> Beitrag "Wellenlänge bei digitalen Signalen"
>
> Beitrag "Leitungstheorie Verzweigung"
>
>
>
>>man mit einer OP-Schaltung, die in dem genannten Frequenzbereich (0 bis
>
>>100MHz) nahezu liniear ist, das Signal verstärken?
>
>
>
> [x] Du bist lernresistent.

Ja, dann bin ich eben lernresistent. Du musst mir ja auch nicht 
antworten. Und ja, ich komme mir langsam auch blöd vor hier immer 
nachzufragen.

Nun wollte ich aber auch nur wissen ob man soch eine Schaltung mit einem 
OP realisiern kann.

>
>
>
> MFG
>
> Falk

Autor: Haufe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lothar Miller schrieb:
> Haufe schrieb:
>> Könnte man mit einer OP-Schaltung, die in dem genannten Frequenzbereich
>> (0 bis 100MHz) nahezu liniear ist, das Signal verstärken?
> Wenn du so einen bezahlbaren und schnellen OPAmp finden würdest...
> Ich würde da eine simple HF-Transistorschaltung (Kollektorschaltung) in
> der Art "Antennenverstärker" probieren. Das Problem wären dann nur
> niedrige Frequenzen, aber die treten hier nicht auf, weil sie auch nicht
> über den Trafo übertragen werden könnten...
>
>> Ich möchte die Kabel parallelschalten
> Wie lang soll denn diese Stichleitung werden?

10-15 cm

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
J Haufe schrieb:
> ob man soch eine Schaltung mit einem
> OP realisiern kann.

Schon wegen Laufzeitproblemen eher ein Schuss in den Ofen.
In ein paar Jahren könnte die Entwicklung weiter oder preiswerter sein.

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Nun wollte ich aber auch nur wissen ob man soch eine Schaltung mit einem
> OP realisiern kann.
Ja, natürlich kann man das, wenn amn den richtigen OP nimmt (das dürfte 
dann irgendein Videoverstärker sein) und den passend verschaltet.

Mann kann mit einem Auto von Florida nach Kalifornien fahren, aber auch 
mit einem Space-Shuttle fliegen, nur eben ungleich aufwendiger...

> Aber ich möchte auch noch eine andere Lösung ausprobieren.
Mach doch und sag uns obs geklappt hat...  ;-)

Autor: Jens G. (jensig)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Man kann mit OPV's solche Signale verstärken - solange der OPV nicht in 
die Sättigung geht (weil dann wird er langsam). Bei TI gibt's genug 
GHz-OPV's. Die Frage ist nur, ob Du auch ein entsprechendes 
Leiterplattenlayout hinbekommst, daß der sauber arbeitet, denn da gehts 
langsam wirklich um jeden mm.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.