www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Sprachspeicherbaustein ISD1420


Autor: Michael D. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

ich möchte einen Sprachspeicher-IC ISD 1420 über einen Mikrocontroller
ansteuern, jedoch akzeptiert er nicht die Funktion von A0 - A4 als
Adress-Pins obwohl A6 und A7 auf LOW liegen. Weiß vielleicht jemand, an
was das liegen könnte?

Hier das Datenblatt des Sprachspeicher-ICs:
http://www.produktinfo.conrad.com/datenblaetter/15...

Wäre toll wenn mir jemand weiterhelfen könnte.

Autor: Hubert (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schon mal nach der Applikation ohne Kontroller ausprobiert. Die hat bei
mir auf anhieb funktioniert. Erst wenn das geht den Kontroller
dazuschalten.

Autor: Michael D. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Erst mal Danke für denn Tip.

Jedoch ohne Mikrocontroller hab ichs schon mal aufgebaut nach dem
Schaltplan aus dem Dattenblatt und es hat auch funktioniert. Jedoch ist
dort nur der Schaltplan für eine Nachricht aufgeführt und nicht eine
Schaltung für mehrere Nachrichten. Weiß vielleicht jemand wie man der
Sprachspeicherbaustein beschalten muss um verschiedene Nachrichten
aufzunehmen und abzuspielen?

Autor: Hamster Lover (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
yooooooo genau das selbe problem habe ich auch. versuche auch mehrere
taster für mehrere nachrichten an den chip anzuschließen. die einzelnen
taster müssen irgendwie die adressierten eingespielten sounds abrufen
können. wie man pins adressiert usw. findest du unter
http://www.winbond-usa.com/products/isd_products/c...
irgendeins der PDFs... ich habe das bisher nicht kapiert. wäre super,
wenn du einem laien dabei helfen könntest (nachdem du das selber
hinbekommen hast). schick mir mal ne mail an eclipse500@gmx.net

Autor: icke (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
... vielleicht so ? ...

Autor: Sebastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wie kurz sind denn die nachrichten?? oder anders gefragt... wie viele
sprach-nachrichten kriegt man in 20 sec unter??

Autor: Hamster Lover (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
also wenn man gesprochene "zahlen" nimmt und die audiodateien
entsprechend kürzt (keine stille am anfang/ende) gehe ich mal von
mindestens 30 stück aus, die draufpassen. aber man muß sich ja nicht
auf den 1420 stützen. es gibt ja bessere/größere von winbond. das
bildchen von icke hilft (mir zumindest) nicht wirklich weiter. ich
möchte 4 oder5 taster an den chip anschließend. die sound "ja"
"nee" "hallo" "tschö" "x" sollen dadurch einzeln abgerufen
werden. sobald man den taster erneut drückt, soll die ausgabe
unterbrochen werden. wo an welche leitungen müssen die taster dran und
wie rufen die dann die einzelnen sounds ab? ein standalone
aufnahme/taster habe ich bereits gebaut.

Autor: jeck (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo? kommt hier nochmal was?

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.