www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik OPV-Schaltung mit neg Spannung


Autor: Manuel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute, ich möchte eine Spannung (-1,2V bis 1,3V) auf 0-5V
verstärken. Meine Verstärkerformel ist dann 5v/2,5V=2.
Also müßte der Verstärkerwiderstand 2 Ohm sein Stimmt das, oder muß ich
beim arbeiten mit negativer Spannung noch was schaltungstechnisch
beachten?
Besten Dank für eure Hilfe

Autor: Rufus T. Firefly (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du wirst noch mit einer Offsetkorrektur arbeiten müssen, da Du sonst auf
Spannungen im Bereich -2.4..2.6V verstärken wirst.
Entweder vor der Verstärkung 1.2V addieren oder danach das doppelte ...

Autor: Jürgen Schuhmacher (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So eine Frage habe ich doch heute schonmal irgendwo beantwortet (?). Du
musst dem OP mindestens die neg Spannung als Offset einprägen, damit er
nur Positives "sieht". Kann Dir eine Schlatung senden.

Autor: Manuel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
joah, das wäre sehr nett m_herr(ät)gmx.de
bin noch am grübeln, wie ich so genau wie möglich die offset-spannung
erzeugen kann..

Autor: Manuel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
achso, vielen dank schon mal! schneller geklickt als gedacht

Autor: AxelR. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Könnte man die Schaltung auch im Forum zu sehen bekommen?

Na ist auch egal, die Frage wird in zwei Wochen sowieso wieder
gestellt, dann kannst Du die Schaltung ja wieder als PM verschicken.
Alles seehr konspirativ...
Gruß Axel
Nebenbei: ich weiss, wie's geht. Mir isses wurscht. Gibt aber eben
doch einige, die es sicher gern gewusst hätten. Auch wenn viele aus der
Community nicht auf jeden Thread antworten. Lesen tuns einige mehr.

Autor: AxelR. (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
als screenshot angehangen...

Autor: Manuel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
sieht ja sehr gut aus. gibt es dazu auch irgendwie eine formel oder so,
damit ich das auch verstehe und beim ändern der spannungswerte auch
"umbauen" kann?
vielen dank!!

Autor: AxelR. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist zu lange her...
Vielleicht mag mal wer anders?

Autor: Michael Wilhelm (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich probier es mal. Das zu messende Signal (vermutlich symmetrisch) wird
über R1 dem OPV am nicht invertierenden Eingang zugeführt. Der
niederohmige Spannungsteiler (R5 und R6) bilden die Offset-Spannung,
auch über 100K an den OPV-Eingang. Die Gleichspannung wird noch einmal
belastet durch R1 bzw. die Impedanz der Signalquelle. Der Zweig aus R3
und R4 bildet die Verstärkung des Signals incl. Offset. In diesem
Beispiel liegt die Verstarküng bei 4, (1+(R4 / R3), nicht
invertierender Verstärker. Das zu messende Signal wird also max. 1 Vss
haben, da noch etwas Luft im unteren Bereich sein sollte. Irgend welche
Fehler?
MW

Autor: Kupfer Michi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Einfach die Opeartionsverstärker Kapitel von

http://www.elektronik-kompendium.de/public/schaerer/
http://www.elektronik-kompendium.de/sites/slt/
und
http://www.mikrocontroller.net/articles/op.htm

durcharbeiten. Als Basiswissen unverzichtbar...

Autor: Kupfer Michi (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
... und hier noch einige der Speilereien die man mit OpAmps so machen
kann

Autor: Volker (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Manuel

die Schaltung von AxelR. kannst du folgendermaßen berechnen.



1,2V berechnet aus 12V und Spannungsteiler R5,R6


Uout=[Uin + (1,2V-Uin)/(R1+R2)*R1] *(R4/R3+1)


Beispiel Uin=-1,2V --> Uout=0V
         Uin=+1,0V --> Uout=+4,4V

Hab jetzt aber keine Lust die Formel noch weiter aufzulösen.

Wichtig ist, dass R5,R6 niederohmig gegenüber R1,R2 sind.




Guß Volker

Autor: Volker (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
mit den gegeben Widerstandswerten
kommt raus:

Uout=2*(Uin+1,2V)

Volker

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.