www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Minimal Webserver?


Autor: Sucher (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

vorneweg...ja ich habe die Suchfunktion benutzt!
Ich bin auf der Suche nach einem minimalen Server-Programm,mit welchem 
man zB.: auf dem Pollin- Net-IO Board über das Lan kommunizieren kann 
sinngemäß wie über eine serielle Schnittstelle.

Kann mir jemand vion den Experten sagen, was man da minimalerweise von 
den vorhandenen Webservern nutzen muß?
Es wurde schon mehrfach dies Frage gestellt, aber keine passende Antwort 
dazu.
Ich möchte vom PC aus mit dem Board Daten austauchen. Der Speicherbedarf 
für diese Komunikation auf dem AVR Board sollte minimal sein. Das 
Programm auf dem PC ist kein Problem. Die Orginalfirmwre von Pollin 
würde "beinahe" schon reichen, aber da hat man ja keinen Quellcode.
Ich brauche keine Webserverfunktionalität (Zugriff mit dem Browser!).

Kann mir da jemand den Wegaufzeigen und Tipps geben?

MfG
Achim

Autor: Zwölf Mal Acht (hacky)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was soll das ... einen Webserver suchen, aber die Webfunktionalitaet 
nicht brauchen ? Brauchts du nur Serverfunktionalitaet ueber ein 
Ethernet ?
Das braucht wenig. Ein Protokol aufsetzen. Der Server wartet und 
beantwortet Anfragen. Falls das Protokol unkritisch ist, falls eh 
visuelle Kontrolle da ist, kann man's ueber UDP machen, falls man 
erhoehte Anforderungen hat, wuerde man TCP nehmen. Dh der Server muss 
die UDP/TCP Anfragen aufschluesseln, beantworten. Ich wuerd mal beide 
implementieren.
Allenfalls nimmt man einen TCP/IP Stack.
Wieviel soll denn laufen ? Geht es um ein Konfigurationsform alle 
Schaltjahre, oder ein Scopebild alls 100ms ? Je nachdem geht ein 
ATMega64, oder eher ein AVR32

Autor: Dr.Net (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sucher schrieb:
> Kann mir jemand vion den Experten sagen, was man da minimalerweise von
> den vorhandenen Webservern nutzen muß?


guck ma gatling an, vielleicht kann man den modifizieren und noch einige 
funktionen rauswerfen.

Autor: Sucher (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

>Was soll das ... einen Webserver suchen, aber die Webfunktionalitaet
>nicht brauchen ?
...genau, war wohl blöde formuliert

> Brauchts du nur Serverfunktionalitaet ueber ein
>Ethernet ?

...ja sowas brauche ich. Der AVR soll in der Hauptsache steuern und 
regeln, ähnlich einer SPS. Dabei soll für den LAN-teil so wenig wie 
möglich Speicher verbraten werden und auch keine "instabilität" 
reinkommen.
Übers LAN sollen nur "sporadisch Werte gesetzt und abgefragt werden 
können.

Gibt es da schon eine Implementierung oder angespeckte Version, welche 
nur den LAN-Trafic sinngemäß wie ne serielle Schnittstelle macht? Oder 
was muß man da von den Webserverimplementierungen (raus)-nehmen?

MfG
Achim

Autor: Dr.Net (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sucher schrieb:
> Ich brauche keine Webserverfunktionalität (Zugriff mit dem Browser!).

achso sry nicht gelesen, dann ist das natürlich schwachsinn. nimm 
einfach einen tcp/ip-stack daher, die gibts wie sand am mehr und wühl 
dich durch.

Autor: Dr.Net (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Reinhard Kern (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

du kannst auch einfach eine serielle Schnittstelle nehmen und über XPORT 
o.Ä. ans Ethernet gehen - dann musst du zwar den XPORT bezahlen und 
anschliessen, aber dafür hast du die ganze TCP/IP und weitere 
Entwicklung vom Hals.

Gruss Reinhard

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich denke der Knackpunkt liegt darin, dasws du dir unter einem 
'Webserver' etwas extrem kompliziertes vorstellst.

Ein Webserver ist auch nichts anderes als ein Programm, welches einen 
Text (die Anfrage) entgegen nimmt und daraufhin mit einem anderen Text 
(der Seite) antwortet. Das ist im einfachsten Fall auch schon alles.

D.h. der Browser schickt

"GET index.html"

und dein Server antwortet mit dem Text

<head></head><body>juhu</body>

und schon schreibt der Browser juhu auf seine Anzeige. Da passiert 
nichts weiter als: Text hin -> Text zurück.
Du musst dir nur ansehen, wie die Texte so aussehen, die der Browser 
schicken wird (zb. wie man in dem Text Argumente unterbringt), bzw. wie 
HTML in seiner einfachsten Form aussehen kann.

Das alles sitzt auf einem TCP/IP Stack, der sich um die 
Netzwerk-Kommunikation kümmert. Die ist das eigentlich schwierige. Aber 
ein einfacher 'Web-Server', sodass man von einem Browser Werte an den µC 
übermitteln kann bzw. Werte (in Form von HTML-Seiten) aus dem µC heraus 
anzeigen kann, das ist keine große Hexerei, solange man auf Dinge wie 
SSL, CSS, PHP etc. verzichten kann. Und in deinem Fall kannst du das 
leicht, denn du musst nicht besonders universell sein. Das Programm 
welches auf dem µC läuft, generiert den HTML Text zur Laufzeit und kann 
dann simpel die Messwerte in den Text mit einfliessen lassen.

Autor: ... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
schau dir mal ethersex an.
www.Ethersex.de

Autor: Zwölf Mal Acht (hacky)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Das Programm welches auf dem µC läuft, generiert den HTML Text zur Laufzeit und 
kann dann simpel die Messwerte in den Text mit einfliessen lassen.

Sooo einfach ist nun auch wieder nicht. Denn ohne Skripte kann man 
einpacken. Wenn man fuer jeden klick die seite neu aufbauen muss ist das 
Ganze nicht berauschend. Also eine Skriptsprache, zB Javaskript. Dazu 
was dynamisches, zB Ajax.
Irgendwie muss man die Hardware dann noch reinbringen ...
ich war da und es geht, aber ein paar monate sind weg.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.