www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik 15 LEDs direkt am Mikrocontroller


Autor: Deutsche Bürokratie (kurz-rs)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe mir das Datenblatt vom AT89C4051 angeschaut, welches behauptet, 
es seien Driver integriert, an denen man LEDs direkt betreiben kann. Das 
ist ja auch nett, aber da steht nicht drin, ob alle 8 (bzw. 7) LEDs pro 
Port gleichzeitig betrieben werden können.

Weiß zufällig jemand, ob die Driver ab 100mA den Hahn zudrehen?

http://www.atmel.com/dyn/resources/prod_documents/...

Autor: Jörg B. (manos)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Deutsche Bürokratie schrieb:
> Weiß zufällig jemand, ob die Driver ab 100mA den Hahn zudrehen?

100 mA an eine Pin wird ihn wahrscheinlich zerstören.

Wenn ich das Datenblatt richtig interpretiere, kann der pro Pin max 20mA 
auf low schalten (sink) und für den ganzen Port 80 mA. Da scheint also 
kein Leistungstreiber für LEDs drin zu sein. Andere Atmels (z.B. Mega8) 
können pro Pin max 40mA (+ wie -), 100 mA pro Port und 200mA pro Chip. 
Wenn Du 100mA pro Pin schalten willst häng einfach einen ULN2803 oder 
ähnliches an den Ausgang.

Autor: dummmmmi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
20mA pro pin bei 5V betriebsspannung
also solltest nich viel mehr als 320mA verbrauchen sonst könnts warm 
werden

Autor: RainerK (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn Du die LED's in einer 4x4-Matrix betreibst, sind doch maximal 4 
Stück gleichzeitig an.
Dann nimmst Du 2mA-LED's und betreibst sie wg. des Pulsbetriebs mit max. 
5mA.
Die 20mA Gesamtlast sollte der µC wohl vertragen.

Es grüßt RainerK

Autor: dummmmmi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Notes: 1. Under steady state (non-transient) conditions, IOL must be 
externally limited as follows:
Maximum IOL per port pin: 20 mA
Maximum total IOL for all output pins: 80 mA
If IOL exceeds the test condition, VOL may exceed the related 
specification. Pins are not guaranteed to sink current greater
than the listed test conditions.

Seite 12 ganz unten, hatte ich doch glatt übersehn beim ersten 
überfliegen. dann muss ich Jörg B. wohl recht geben ;-)

Autor: usuru (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Superhelle LEDs verwenden und mit 2-5 mA betreiben, dann sind 15 LEDs an 
einem µC kein Problem und genauso hell wie Standard-LEDs (die sog. 
low-current-LEDs benutze ich nie, weil die nur funzeln ...)

Autor: Deutsche Bürokratie (kurz-rs)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke soweit. Die 100mA in meinem Beitrag bezog sich auf den ganzen 
Port. Pro Pin reichen mir 20mA. Dann muss ich wohl umplanen. Das ganze 
soll mal ein Weihnachtsbaum werden, wo ich mit so wenig Bauteilen wie 
möglich auskommen wollte. Ich werde wohl einen anderen Controller 
nehmen, welcher 100mA pro Port unterstützt und betreibe dann max. 10 
LEDs (5 pro Port). Die Variante mit den superhellen und stromsparenden 
LEDs gefällt mir zwar besser, aber der Weihnachtsbaum soll am Ende nicht 
mehr als ±10€ kosten.

Autor: Dennis (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Deutsche Bürokratie schrieb:
> aber der Weihnachtsbaum soll am Ende nicht
> mehr als ±10€ kosten

wenn es -10€ kostet, sag bitte Bescheid, dann bestelle ich schon mal um 
die 1.Mio. Stück :-)

Autor: usuru (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
super-/ultra-helle farbige LEDs gibt es bei Reichelt ab 7 Cent pro Stück 
...

Autor: Jörg B. (manos)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Deutsche Bürokratie schrieb:
> Das ganze soll mal ein Weihnachtsbaum werden, wo ich mit so wenig
> Bauteilen wie möglich auskommen wollte.
Also bei einem Weihnachtsbaum (denke mal Miniatur) kannst Du auch 20mA 
LEDs mit 2mA betrieben - Du willst ja niemanden blenden damit :)
Nimm einfach mal ein LED Deiner Wahl, häng einen Poti dran bei der 
Betriebsspannung die Du später auch verwenden willst und drehe dann den 
Strom soweit runter bis Dir die Helligkeit gefällt. Dann den Poti 
nachmessen und mal ausrechnen was für ein Strom dann fließt und einen 
entsprechenden Widerstand passend dazu aussuchen. Bei reiner Deko im 
Miniaturbereich rechen 2mA bestimmt locker aus - oder sind vielleicht 
sogar noch zu viel. Bei Low-Current sind es dann vielleicht sogar nur 
0,2mA.

Bevor Du den Poti aber runter drehst solltest Du ihn erst mal auf 
hochohmig einstellen. Wenn Du mit 0 Ohm anfängst benötigst Du direkt ein 
neues LED :)

Nachtrag: Es gibt natürlich auch LEDs mit eingebautem Vorwiderstand. 
Damit sparst Du dann zwar ein Bauteil ("so wenig wie möglich"), musst 
dann allerdings die Helligkeit über PWM runter regeln (sofern Du das 
nicht sowieso vorhattest) und die sind etwas teurer - bin jetzt aber zu 
faul nachzusehen.

Autor: Deutsche Bürokratie (kurz-rs)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke dir. Ich werd's mal so machen. An die Vorwiderstände habe ich 
gedacht, trotzdem Danke für den Hinweis :-)

@Dennis: ist gebongt, bist auf der Liste für die Sammelbestellung drauf 
:-D

Autor: Jörg B. (manos)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Deutsche Bürokratie schrieb:
> Ich werde wohl einen anderen Controller nehmen, welcher 100mA pro Port
> unterstützt und betreibe dann max. 10 LEDs (5 pro Port).

Wenn Du einen Mega8 nimmst und unter 10mA pro LED bleibst kannst Du auch 
20 anschließen...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.