www.mikrocontroller.net

Forum: Ausbildung, Studium & Beruf Anerkennung Fernstudium (Hagen/Wilhelm Büchner)


Autor: Matze (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guten Tag zusammen,

Wollte mal aktuelle Erfahrungswerte bezüglich der Anerkennung von einem 
Fernstudium in Erfahrung bringen. Wäre super, wenn ihr, vielleicht sogar 
aus persönlicher Erfahrung oder Gesprächen mit Personalern berichten 
könntet, ob es ein Malus ist, kein direktes Präsenzstudium gemacht zu 
haben.

Grund für die Frage ist, dass ich zurzeit E-Technik studiere, aber im 
Prinzip alles zuhause lerne, da mir die Vorlesungen irgendwie nicht viel 
bringen. Die Herleitung einer Formel kann ich mir beispielsweise auch in 
einem Buch anschauen und bin dabei nicht einmal darauf angewiesen, ob 
der Prof grad Bock hat oder nicht. Auch hab ich die Hoffnung, dass 
gerade die Wilhelm Büchner entsprechend qualitative Skripte sowie 
Unterstützung bietet, weil man eben etwas mehr bezahlt. An einer 
normalen Uni ist ja: Friss oder stirb. Mal übertrieben gesagt :-)

Deswegen überleg ich, Masch.bau/E-Technik an der Wilhelm Büchner 
(Private FH), oder einen anderen Studiengang an der Fernuni Hagen zu 
machen. Schade ist daran halt nur, dass das Studentenleben mit den 
ganzen Leuten etc. auf der Strecke bleibt. Wie auch immer, schreibt 
einfach was, wenn was passendes einfällt ^^

Grüße,
Matze

Autor: Rudi Rüssel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hi,

ich habe das vordiplom an in hagen absolviert und das hauptstudium an 
einer präsenzuni.
bei meinen vorstellungsgesprächen habe ich nur positives feedback 
bekommen, weil ich das vordiplom noch neben dem job durchgezogen habe 
und mir somit großes engagement bescheinigt wurde.
weiter kannten auch viele personaler die fernuni hagen.
das problem mit den anderen fernhochschulen dürfte sein, dass nicht alle 
den gleichen rechtlichen status wie die fernuni haben, die eine "echte" 
uni ist.
du solltest dich im vorfeld über die wertigkeit deiner fern-uni oder fh 
informieren.

Autor: Matze (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also die Website (Wilhelm Büchner) besagt, dass alles akkreditiert ist, 
also staatlich anerkannt. Hab halt die Befürchtung, dass Personaler das 
ganze, trotz der staatlichen Anerkennung, nicht genau so anerkennen wie 
ein normales Präsenzstudium.

Autor: Bierbaron (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also die Skripte  der FU Hagen sind meiner Meinung nach sehr ausführlich 
und gut beschrieben. Mach da gerade meinen Master nebenher. Und billig 
ist das Studium auch, mit ungefähren Gesamtkosten von 1200€ für den 
kompletten Master.

Autor: Marx.W (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bierbaron schrieb:
> Also die Skripte  der FU Hagen sind meiner Meinung nach sehr ausführlich
soll heißen viele Seiten
> und gut beschrieben. Mach da gerade meinen Master nebenher. Und billig
 na ja
> ist das Studium auch, mit ungefähren Gesamtkosten von 1200€ für den
> kompletten Master.
Billig nur auf den ersten Blick, ich studiere da auch!
Kann allerdings nur meinen Feinden ein Studium an der FernUni-Hagen 
empfehlen!

Autor: Bierbaron (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
An der WB-FH blecht man das für ein Semester.
Wieso, was gefällt dir denn nicht?

Autor: Torsten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bierbaron schrieb:
> An der WB-FH blecht man das für ein Semester.

Beim Master sind's knapp 500€ pro Monat aber dafür bekommst du tollen 
Support und überwiegend hochwertige Skripte!!!

Autor: Torsten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die WBH hat keine festen Semester, sondern Leistungssemester, d.h. du 
bestimmst das Tempo.

Der eine zieht es unter Regelstudienzeit (keine Semesterferien) durch 
und einer der einen stressigen Job und Familie hat braucht ein 
Jahrzehnt...

Wenn du im Studentenleben bist und noch keine Verpflichtungen hast, dann 
zieh es bis zum Ende durch und gut ist.

Dir muss einfach klar sein, dass du dein privates Leben nahezu aufgibst.

Die Entscheidung ist ganz klar Typabhängig!!

Autor: Matze (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja mir gefällt die Vorstellung einfach besser, selbstständig zu lernen 
und net von Profs abhängig zu sein. Auch die freie Zeiteinteilung find 
ich besser. Wie gesagt, weiß ich nur nicht, obs genau so anerkannt ist 
wie ein Präsenzstudium.

Autor: Mine Fields (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich halte es schon für etwas problematisch, ein Fernstudium 
durchzuführen, wenn du nicht berufstätig bist oder es anders gut 
begründen kannst (Kind, Familie z.B.). Das ganze weicht einfach von der 
"Norm" ab und man könnte dir fehlende soziale Kompetenzen darin 
interpretieren.

Autor: Marx.W (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stefan L. schrieb:
> Das ganze weicht einfach von der
>
> "Norm" ab und man könnte dir fehlende soziale Kompetenzen darin
>
> interpretieren.


Das ist der Punkt bei den Personalern!
In Ranking der Universitäten tauchen die FernUni Hagen und diverse 
Fern-FH`s nicht auf!

Die Abschlüsse sind allerdings staatlich annerkannt, und somit als 
gleichwertig zu Präsenzhochschulen!

Bei der FernUni Hagen geht man davon aus, dass man a) vollzeit seinen 
Studium nachgeht, oder b) als Teilzeitstudent höchstens halbtags 
(20h-Woche) arbeitet. Also ein Teilzeitstudent aus Sicht der FernUni 
ist die typische deutsche Hausfrau! Die Probleme ergeben sich für die 
Vollzeitberufstätigen bei Arbeiten wie Seminar und Abschlussarbeiten 
(Diplom, Bac. und Mac) da hier eine feste Bearbeitungszeit vorliegt und 
die Grundlage der Berechnung  dafür der "Teilzeitstudent" ist!
(Workload 300h in 3 Monaten für die Seminararbeit ist einfach bei einer 
40h Woche eine einzige Frechheit von der FernUni Hagen!, für die 
Masterarbeit kann man eine Workload von 900 h ansetzen in 20 Wochen d.h. 
45h plus einer 40h-Arbeitswoche sagt wojhl alles über die FernUni!

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.