www.mikrocontroller.net

Forum: Ausbildung, Studium & Beruf Ausbildung bald abgeschlossen wie kann ich weitermachen


Autor: Michael D. (etzen_michi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guten Tag. Es geht darum das ich Ende Januar wohl meine Ausbildung zum 
Informationselektroniker Fachrichtung Geräte und Systemtechnik 
abgeschlossen haben werde und sich die Frage stellt was es sinnvoll 
währe als nächstes zu machen.

Eine Übernahme im Ausbildungsbetrieb ist wenig warscheinlich aus 
Finanziellen Gründen des Betriebs.


Meine Frage ist nun (vorallem an diejenigen die das gleiche Schicksal 
hatten) ob ich besser eine weitere Ausbildung/Weiterbildung machen 
sollte oder mir gleich einen Beruf im gleichen Feld suchen sollte.


In meiner Ausbildung wahr ich sowohl in der Werkstatt, auf Aussendienst, 
im Geschäft als Veräufer als auch geringfügig für die Bestellungen 
Verantwortlich.


Viel Spaß hatte ich daran in den Werkstatt Geräte zu reparieren.
Weniger Spaß hatte ich daran Verkaufsgespräche zu führen oder im Winter 
draussen zu arbeiten.

Als Hobby entwickel und baue ich gerne verschiedenste Schaltungen im 
Analogen Breich (Erweitere ich gerade auf µC).

Autor: Karl Martell (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Melde dich doch bei Bundeswehr. Es ist löblich, dass die Politiker sich 
meines Erbes annehmen und da braucht man frisches Fleisch, was. Jeder 
Fritze im Arbeitsamt wird dir sagen, dass er sich dich gut als Funker 
vorstellen kann.

Spaß beiseite. Sei flexibel und schau dich wegen einer anderen Stelle 
um, aber sei nicht zu engstirnig bei der Wahl des Arbeitsortes. Heute 
muss man flexibel. Es kann nicht sein, dass die Leute nur im 
Frankenreich bleiben wollen. Man sollte auch offen sein für Burgund, 
Friesland oder Sachsen.

Autor: Michael D. (etzen_michi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das mit der Bundeswehr wurde mir auch gesagt. Natürlich mache ich nicht 
nur wozu ich Spaß habe, aber ein gibts was ich auf GARKEINEN Fall machen 
will: Arbeitslos sein.

Also sachst du mit meiner Berufsausbildung nach einem Betrieb suchen 
ohne vorherige Weiterbildung.

Umziehen wegen des Berufs möchte ich auch ungern (Zunot werde ich 
Pendler), da ich bereits ein eigenes Haus habe.

Autor: Dipl.-Ingeneger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich meine ja, dass eine Weiterbildung (Hochschulreife/Techniker) neben 
dem Job das sinnvollste in deiner Situation ist. Wenn Du Gefallen am 
Lernen findest, kannst Da dann ein Studium hinterher werfen.

Viel Erfolg für deine Zukunft.

Autor: Andreas H. (anderlh)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Michael

Mein Tip: Wenn Du lernen willst, dann mach weiter. Du kannst (wenn Du es 
noch nicht hast) relativ schnell das Fachabi machen und damit studieren 
gehen.

Deine spätere Arbeit (und dein Gehalt) wird dich als Akademiker mit 
großer Wahrscheinlichkeit mehr befriedigen, als ein Job als 
Facharbeiter.

Denke daran, dass deine jetzigen Entscheidungen dein Leben entscheidend 
beieinflussen.
Was Du jetzt nicht machst, holst Du schwer bis gar nicht nach.

Gruß
Andi

..Ach ja. Vergiß die Bundeswehr. Das ist in meinen Augen verlorene Zeit. 
Übers studieren bei der Bundeswehr weis ich nichts genaues. Ich meine 
aber Du musst dich für 12 Jahre verpflichten um 4 Jahre studieren zu 
können. Wenn Du nach 12 Jahren nicht Berufssoldat werden kannst, sind 
die Chancen in der Wirtschaft wohl nicht so toll.

Autor: Leo ... (-headtrick-)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Such dir erst mal eine Stelle und häufe ein paar Jahre Berufserfahrung
an. Im Aufschwung sollte es doch Möglichkeiten geben(hoffe ich).
Ich weiß nicht ob es heute noch so ist aber für den Techniker war das
früher nötig um angenommen zu werden. Würde ich mal in den
Techniker-Schulen nachfragen.

>Denke daran, dass deine jetzigen Entscheidungen dein Leben entscheidend
>beieinflussen.

Ausbildung kostet Zeit und in der Zeit wird kaum oder kein Geld
verdient. Manche haben es bereut, wenn nicht verflucht, die kostbare
Zeit verschwendet zu haben oder brechen ab. Einen sicheren Job mit 
annehmbaren Einkommen gibts dadurch oft nicht.

Autor: Claudio H. (bastelfinger)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Umziehen wegen des Berufs möchte ich auch ungern (Zunot werde ich
>Pendler), da ich bereits ein eigenes Haus habe.

Du muss den Arbeitgebern nur eine Flexibilität richtig verkaufen!
Mal im Ernst, vermiete dein Haus und suche europaweit nach Arbeit, das 
sind dann ganz neue Erfahrungen.

Autor: Chris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lass Dich besser nicht zu sehr von Ratschlägen in eine konkrete Richtung 
leiten (Bundeswehr, auf jeden Fall überregional, etc.). Genau wie 
Interessen und Neigungen individuell sind, müssen es auch solche 
Entscheidungen sein. Dir gefällt offenbar Schaltungsentwurf. Ferner 
möchtest Du ungern einen Wohnortwechsel machen. Das würde ich mir beides 
nicht ausreden lassen.

Jetzt ist die Frage: Was gibts bei Dir in der Umgebung für Arbeitgeber 
für solche Jobs wie Du sie gern hättest, und was setzen die bei ihren 
Bewerbern voraus? Auf diese Qualifikation kannst Du hinarbeiten, oder 
Dich gleich bewerben, wenn Du sie schon hast.

Normalerweise ist es mit einer höheren Ausbildung einfacher, einen Job 
zu bekommen, bei dem man sich vorwiegend mit dem technischen Innenleben 
von Geräten beschäftigt. Daher schließe ich mich mal "Dipl.-Ingeneger" 
an. -> Techniker/Hochschulreife und ggf. anschließend Studium, wenn Du 
dann noch Bock drauf hast.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.