www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Wo find ich Datenblätter auf deutsch?


Autor: Daniel Götz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich habe ein kleines Problem.
Ich kann zwar einfache Bitverknüpfungen auf meinen
AT90S2313 programmieren aber das wird auf Dauer
langweilig.

Darum die Frage nach Deutschen Datenblättern für
den AT90S2313 oder andere AT90xxxx oder Megas.
Leider klappt das Übersetzten nicht wirklich
oder ist viel zu zeitaufwändig.

Für Tipps bin ich sehr dankbar.
Danke schonmal.

Autor: Tobias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich glaube nicht dass es die Datenblätter überhaupt auf deutsch gibt.
Was es in deutsch gibt sind Tutorials und die Hilfen der Compiler.

Autor: Robert (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Offizielle Datenblätter (von Atmel) wirst du nicht in Deutsch finden.
Wäre ja auch ein riesen Aufwand für die, dann wollen auch noch welche
Swahili :-)

Es gibt aber deutschsprachige AVR-Bücher bei denen gelegentlich
angekreidet wird, dass sie im wesentlichen eine Übersetzung der
Datenblätter seien ;-) Die solltest du dir mal anschauen, könnte neben
deutschsprachigen Tutorials ein guter Einstieg für dich sein.

Autor: Mike (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
-> Wiki

Autor: Marko B. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Englisch heute ist wie Latein im Mittelalter. Wenn Dus nicht kannst,
dann kannst du jegliche höhere Bildung (Studium ...) vergessen.

Also lieber die Datenblätter auf Englisch lesen, solange bist Du sie
verstehst.

Autor: Marko B. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ähem BIS du sie verstehst

Autor: ...HanneS... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und dann WEIL du sie verstehst...

;-)

...

Autor: Malte (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Obwohl Chinesisch als Alternative für Englisch bei ATMEL auch reichen
würde :-D
http://www.atmel.com/dyn/resources/prod_documents/...
(Tip: Es handelt sich um einen ATMEGA8)

Autor: Daniel Götz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die antworten.
Über Bücher werd ich mich noch genauer informieren.

Stimmt schon dass man englisch können sollte.
Kann ich eigentlich auch aber viele Wörter haben da dann
ganz andere Bedeutungen und die muß man halt nachschlagen.

Cool chinesisch ist nicht schlecht. :)

Autor: Gunter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Daniel,

>aber viele Wörter haben da dann ganz andere Bedeutungen und die
>muß man halt nachschlagen.

meine Erfahrung: is Quatsch!

Wie ich sowas mache:
erst mal drüberlesen und die groben Zusammenhänge begreifen.
Unbekannte Wörter/Formulierungen einfach aufnehmen, aber ignorieren.
Formeln, Tabellen und Timing-Diagramme werden sowieso erstmal
überschlagen.

Wenn ich dann einen groben Überblick habe, fange ich nochmal von
vorne an (am nächsten Tag). Dann aber gezielter. Meist bleiben auch
dann noch viele "Formeln, Tabellen und Timing-Diagramme" außen vor.

Sooo doll sind die Amis mit ihrem Wortschatz (gerade in Manuals)
nicht.
Du wirst Dich wundern, was Du dann (ohne nachzuschlagen) alleine aus
dem Zusammenhang (an anderen Stellen) kapiert hast.

Glaub mir, ich weiß es aus eigener Erfahrung:
ich kenne das engl. Wort nicht, habe aber (aus dem Zusammenhang)
verstanden
was die damit meinen und eine Vorstellung von der Bedeutung.
Dann kommt ein Kolllege und ich soll's ihm erklären - nur, ich weiß
nicht
wie man im Deutschen dazu sagt ...
So auf die Art: "Totem-Pole" ist nun mal "Totem Pole" und nicht
"Gegentakt-Ausgangs-Treiber..." schlagmichtot - wie es in D wohl
heißen würde.

just my 2 cents
Gunter

Autor: Tobi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
war der totem-pole nicht der marterpfahl? scnr

Autor: Stefan Kleinwort (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich kann Gunter nur Recht geben:

a)
Du wirst in der Elektronik und auch beim Programmieren ohne Englisch
nicht sehr weit kommen.

b)
Das macht aber garnichts, da der Wortschatz von uns Technikern /
Ingenieuren ziemlich erbärmlich ist.

Im Übrigen verlasse ich mich lieber auf meine eigene Übersetzung des
Original-Manuals, als einer windigen Übersetzung.

Stefan

Autor: Rufus T. Firefly (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Man muss nicht Shakespeare* im Original lesen können, um ein Datenblatt
zu verstehen; wenn man es aber kann, bereichert es einen ungemein.

Wie auch in der Softwareentwicklung, so sind auch in der
Elektro(nik)technik bestimmte Fachausdrücke englischsprachig und
sollten verstanden werden; ein Elektroniker, der mit dem Begriff
"totem-pole" nichts anfangen kann, hat IMHO Bildungslücken.

Fazit: Lernt englisch.


*) Shakespeare im Original ist wesentlich sprachgewandter, spritziger
und witziger als die grauenerregende offizielle deutsche Übersetzung.
Die ist muffig, langweilig, tot. Kommt auch aus dem Biedermeier, was
soll man da erwarten?

Autor: Gunter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

@Rufus
>Shakespeare im Original ist wesentlich sprachgewandter,
>spritziger und witziger als die grauenerregende offizielle
>deutsche Übersetzung.

"so foul and fair I've never seen ..." ==> an argument before.
Rufus -
es ist schlicht UNMÖGLICH für einen ausländigen TECHNIKER die
Feinheiten von so einem "englischen Goethe" zu erkennen.
Ich bin froh, daß ich (Computer-) Manuals lesen kann und die
Frage ob die Manuals in deutsch oder englisch waren schon ein,
zwei Stunden später nicht mehr beantworten kann.

Wenn Du selber so tief in beiden Sprachen verwurzelt bist, kann
ich Dich nur beneiden.
Ich habe halt das Problem, daß ich Alles Technische problemlos
formulieren kann.
Nur -
wenn ich abends mit den (englischen) Kollegen in der Kneipe sitze
und erzählen will, daß ich "mein Studium bei den Gipsern verdient
habe und gerade dabei bin die Lattung für die Holzdecke im Arbeits-
zimmer zu machen" merke ich überdeutlich, wie beschränkt mein Wort-
schatz doch ist.


Schöne Grüße
Gunter

Autor: Olaf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt auch viele Datenblaetter in japanisch. :-) Es gibt sogar ICs von
denen gibt es die Datenblaetter ausschliesslich in japanisch. <seufz>


In Deutsch gibt es Datenblaetter deshalb nicht mehr weil wir ziemlich
bedeutungslos geworden sind. Das war mal anders. Ich kann mich erinnern
mal alte Datenblaetter zu diveren MCS51 in deutsch gesehen zu haben.

Also muss man entweder Enlish lernen oder ewig Elektorleser bleiben.
.-)

Olaf

Autor: Benedikt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Von Siemens gibt es eine Menge Datenblätter auf deutsch, aber seit
Infineon und Co ist Schluß damit.

Ehrlichgesagt verstehe ich die Beschreibungen in englischen
Datenblätter viel besser, als die in deutschen...

Autor: kleines arschloch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hmm ist das nicht irgendwie ironie des schicksals?

man ist super in sprachen, hat aber in sachen technik, mathe,
physik,... null schnall.

oder man ist technisch, mathematisch, ... super begabt, aber ist
hardcorelegasteniker ;-)

also ich kenne viele letzterer gattung, die obendrein noch nicht einmal
gesellschaftsfähig sind, schrottautos fahren, wenige freunde haben,
dunkle behausungen ohne fenster bevorzugen, nicht wissen ob tag oder
nacht ist, wenn man sie fragt, ewig keinen s** hatten, ... aber alle
einen iq von weit über 100 haben :-P (ohne jetzt romeo und julia und
dergleichen zietieren können)

Autor: olaf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also mein Lieblingsstueck ist "Much ado about nothing", von daher kann
ich also wohl nicht darunter fallen. :-)

Aber du hast nicht ganz unrecht, in der Schule hat mir auch nie
eingeleuchtet warum ich Englisch lernen sollte obwohl Mathe doch viel
mehr Spass gemacht hat. In der Etechnik kommt man aber ohne mindestens
durchschnittliche Englischkenntnisse nicht weit. Zumal das nicht weiter
schwer ist da fast alle Fachbegriffe fuer Etechnik/Informatik bei uns
aus dem Englischen kommen.

Olaf

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.