www.mikrocontroller.net

Forum: FPGA, VHDL & Co. Xilinx-CPLD's programmieren


Autor: Chris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich würde gern ein wenig mit VHDL rumspielen. Simulator-Erfahrung ist 
vorhanden, aber ich würds halt gern auch mal am "lebenden Objekt" 
testen.
Zu diesem Zweck wollte ich ein CPLD Testboard besorgen, vorzugsweise was 
von Xilinx weil ich diese Entwicklungsumgebung ganz gut kenne. Viele von 
den Entwicklungsboards verfügen über ein onboard-Programmer. Problem ist 
nur, wenn ich irgendwann meine eigenen Designs entwickeln möchte, 
brauche ich einen eigenen Programmer.
Nach allem was ich bisher gelesen habe gibt es entweder den 
Parallel-Port Programmer (günstig, aber welches Notebook hat heute noch 
einen Parallel-Port) oder einen USB-Programmer von Xilinx (teuer). Alle 
anderen  Alternativen scheinen so ihre Macken zu haben bzw. sind nur 
eingschränkt verwendbar. Ist das so korrekt oder gibt es mittlerweile 
etwas, das "günstig" ist und funktioniert?

Gruß
Chris

Autor: Ale (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
USB Programmers kannst du bei eb*y kaufen, bei trenz electronic usw. Ich 
habe mir den Digilent version gekauft (bei trenz) und mit CPLDs und 
Spartan3 schon probiert. Ganz gut aber teuer als ein Altera 
Programmer...: es gibt für Altera viel günstige (als Xilinx) USB 
Programmers bei eb*y... u.a.

Autor: Ale (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der hier:

http://shop.trenz-electronic.de/catalog/product_in...

Letztes Jahr waren nur 60 Euronen !

14 Euro können nicht irren...:

Ebay-Artikel Nr. 270648004042

Autor: Chris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo und danke für die Antwort. Wenn ich was von Altera nehme kann ich 
wahrscheinlich mit dem ISE WEB Pack nix mehr anfangen, deswegen würde 
ich bei Xilinx bleiben wollen, zumindest vorerst.

Der Digilant Programmer den du erwähntest, ist das der hier:

http://shop.trenz-electronic.de/catalog/product_in...

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sieh dir den Beitrag "VHDL Einsteigerset" auch mal an...

Autor: Chris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für den Link. IN der Beschreibung steht

"It ships with a USB cable that provides power and a programming 
interface, so no other power supplies or programming cables are 
required"

Ich nehme an, dass es sich hier nicht um einen vollwertigen JTAG 
Programmer handelt sondern lediglich für die Programmierung dieses 
DEMO-Board geeigent ist ?!?

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sieht so aus.

Autor: Ale (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, ich habe die Academic version... Es funktioniert mit den Boards daß 
ich gemacht habe... (Connector hat 2mm Raster! und nicht 2.54)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [vhdl]VHDL-Code[/vhdl]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.