www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik 500kHz Taktleitung unter dem Mikrocontroller hindurch?


Autor: Gerald (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
N'Abend!

Ich habe eine Taktleitung mit 500kHz, welche vom Mikrocontroller erzeugt 
werden. Diese kommen von einem Timer im Controller. Jetzt habe ich das 
Problem, dass es mein Layout absolut nicht anders hergibt, als diese 
Taktleitung von der einen Seite des Prozessors zur anderen zu routen, wo 
sich die Senke für dieses Signal befindet.

Jetzt kann ih also einmal drum herum, oder das Signal unter dem 
Controller hindurch routen, wo ich eigentlich lieber eine geschlossene 
Massefläche hätte.

Darüber hinaus ist auf dem anderen Layer unter dem Controller der Quarz, 
ein Grund mehr, warum ich die geschlossene Massefläche gerne hätte. 
Diese Taktleitung würde also über den Quarz laufen, zwar auf dem anderen 
Layer, aber trotzdem.

Wie seht ihr das? Lieber drum herum?

Autor: Karsten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Wie seht ihr das? Lieber drum herum?

Also dem Quarz mit seinen Kondensatoren bis zur CPU würde ich eine 
eigene Plane spendieren. Dein Signal natürlich ganz weit weg vom Quarz 
oder du verlegst den Quarz etwas.

Autor: Gerald (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe mal ein Bild angehängt.

Also man sieht mein "Problemleitung" in schönem Neon-Grün und wo sie in 
etwa noch hin muss.

Darunter in blau auf dem Bottom sieht man den Quarz, er hat seine eigene 
Massefläche, welche nur auf die darüberliegende mit Controller-Masse 
verbunden ist.

Ich benutze einen 3.6864 MHz Quarz. Momentan benutze ich den Hardware 
Timer, um das Signal zu generieren - genauer gesagt sind es 460.8kHz. 
Das ist genau ein Achtel des Hauptquarzes, daher die seltsame Frequenz.

Jetzt überlege ich gerade, da ich rechts im Bild noch ein zwei Pins frei 
hab, nicht den Hardware-Toggle zu benutzen, sondern per Interrupt einen 
Pin zu togglen. Geht doch auch, oder?

Der Takt müsste nur recht genau diese 460.8kHz betragen.

Jetzt steh ich aber grad auf'm Schlauch. Bei 3686400 Takten pro Sekunde, 
wie muss mein Timer gesetzt werden für die ISR. Ich kann grad nicht mehr 
rechnen...kann mir einer helfen?

Autor: holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Jetzt überlege ich gerade, da ich rechts im Bild noch ein zwei Pins frei
>hab, nicht den Hardware-Toggle zu benutzen, sondern per Interrupt einen
>Pin zu togglen. Geht doch auch, oder?

>Der Takt müsste nur recht genau diese 460.8kHz betragen.

VERGISS ES.

Autor: Gerald (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja passt in den Timer nicht rein...

Autor: Gerald (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
holger schrieb:
> VERGISS ES.

Super Beitrag, danke :-)

Autor: holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>holger schrieb:
>> VERGISS ES.

>Super Beitrag, danke :-)

Bitte schön. Wenn du meinst der uC schafft es in
4 Takten in die ISR zu springen, einen Pin zu toggeln
und aus der ISR wieder raus zu hüpfen, dann hast du
irgendwas nicht verstanden.

Autor: Gerald (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
holger schrieb:
> dann hast du irgendwas nicht verstanden

Ja, sorry, ist schon spät und sitz den ganzen Tag schon dran...

Autor: holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Ja, sorry, ist schon spät und sitz den ganzen Tag schon dran...

Geht mir genauso;)

>Wenn du meinst der uC schafft es in
>4 Takten in die ISR zu springen,

Es sind 8 Takte.

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gerald schrieb:
> Diese Taktleitung würde also über den Quarz laufen, zwar auf dem anderen
> Layer, aber trotzdem.
> Wie seht ihr das? Lieber drum herum?
Das ist hier lustigerweise egal, denn die resultierende Frequenz ist 
synchron zur Quarzfrequenz. Du wirst also kein (übermäßig) verrauschtes 
Oszillatorsignal erhalten...

Autor: Gerald (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lothar Miller schrieb:
> Das ist hier lustigerweise egal, denn die resultierende Frequenz ist
> synchron zur Quarzfrequenz.

Das ist interessant.

Ich habe es jetzt so gelöst, das ist der Kompromiss. Muss reichen. Mit 
der ISR seh ich ja ein. Per Hardware-Timer geht es ja.

Autor: Gerald (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bild

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.