www.mikrocontroller.net

Forum: Haus & Smart Home Hutschiene und Schutzleiterklemmen


Autor: Maxi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute!

Bin gerade dabei eine kleine Steuerung zu entwerfen. Um alle Komponenten 
unterzubringen verwende ich eine art Metallschrank.
Ich habe vor, mit einer 230V Leitung hineinzugenen (Phase, Nullleiter, 
Schutzleiter). Im Schrank habe ich eine Hutschiene befestigt, auf 
welcher sich ein Netzteil (230V auf 24VDC) und verschiedene Klemmen 
befinden.
Es sind mehrere Geräte über die Hutschiene verdrahtet. Die 230V gehen 
auf das Netzteil und das war's dann, ansonsten wird im Inneren des 
Schrankes nur mit 24V hantiert.

Dazu habe ich eine Frage: Den Schutzleiter der 230V habe ich mit einer 
Schutzleiterklemme der Hutschiene verbunden, damit der Schrank 
entsprechend geerdet ist.
Soll man jetzt den GND der 24V auch mit dem Schutzleiter verbinden oder 
nicht?
In der Praxis habe ich des Öfteren gesehen, dass diese Vorgehensweise 
durchaus gebräuchlich ist, z.B. bei PCs.

Danke im Voraus

LG

Maxi

Autor: Wissender (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was soll das bringen?
Wenn du einen FI davor hast, dann wir der ansprechen und deine 
Versorgungsspannugen für dein 24V-Netzteil unterbrechen.
Das ist Bullshit! ;-)

Autor: Ein Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist kein Bullshit, sondern der Unterschied zwischen SELV und PELV. 
Begriffe bitte selbst nachschlagen.

Autor: Wissender (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mag sein - dein FI wird trotzdem fliegen, da Hinstrom ungleich 
Rückstrom!
Ausserdem sehe ich kein Nutzen in obigem Anwendungsfall.

Autor: Loonix (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wissender schrieb:
> Was soll das bringen?
> Wenn du einen FI davor hast, dann wir der ansprechen und deine
> Versorgungsspannugen für dein 24V-Netzteil unterbrechen.
> Das ist Bullshit! ;-)

Wissender schrieb:
> Mag sein - dein FI wird trotzdem fliegen, da Hinstrom ungleich
> Rückstrom!
> Ausserdem sehe ich kein Nutzen in obigem Anwendungsfall.

Wissender sollte besser Lesender werden, dann würde er nicht von 
Bauteilen faseln, von denen hier nirgends etwas steht.

Ein Gast schrieb:
> Das ist kein Bullshit, sondern der Unterschied zwischen SELV und PELV.
> Begriffe bitte selbst nachschlagen.

Full ACK

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein Gast schrieb:
> nachschlagen.

Ganz so einfach wird es nicht wenn von woanders noch verschleppte 
Spannungen auftreten können!

Autor: Wissender (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nochmal für alle Besser-Wisser:
Was bringts?
Wo ist der Vorteil?
Ich sehe nur Nachteile (z. Bsp. kein FI mehr möglich)!

Also raus mit den Argumenten...

Autor: ich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da fliegt überhaupt kein FI!
Der Strom der aus dem 24V Netzteil kommt, fließt auch über PE/GND wieder 
dort hinein, und nicht über die Zuleitung durch den FI.
Das ist gängige Praxis und funktioniert auch mit FI.

Es sei denn das Netzteil verbindet Null und PE, dann geht das nicht.

Autor: Maxi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute!

Danke für die tollen Antworten.
Keine Sorge, Nullleiter und PE werden nicht verbunden.

Es geht darum, den Verdrahtungsaufwand zu minimieren.
Was ich vor hätte:
Jede Schutzleiterklemme ist elektrisch fest mit der Hutschiende 
verbunden.
Wenn ich nun den Schutzleiter der 230V-Leitung mit einer 
Schutzleiterklemme verbinde, dann ist das Gehäuse geerdet.
Als Nächstes würde ich den GND der 24V-Versorgung mit einer anderen 
Schutzklemme verbinden.
Wenn ich jetzt z.B. fünf 24V-Geräte anschließen möchte, dann würde ich 
jeweils eine Klemme für die 24V verwenden und jeweils eine 
Schutzleiterklemme.
Dadurch spare ich mir die Drähte zu den einzelnen Schutzleiterklemmen, 
weil hier die Rückleitung über die Hutschiene und dann in das Netzteil 
selbst erfolgt.

Die Frage, die sich jetzt stellt ist: Darf ich das so machen?
Oder darf ich nur an einem Punkt (Schutzleiter und GND von 24V) 
verbinden und die Schutzleiterklemmen und Hutschiene nicht als 
Rückleiter für die 24V-Geräte verwenden?

LG
Maxi

Autor: Ein Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Maxi schrieb:
> Keine Sorge, Nullleiter und PE werden nicht verbunden.

Neutralleiter, nicht Nullleiter.

Wenn Du den PE mit der Hutschiene verbindest, ist allerdings erstmal nur 
die Hutschiene geerdet. Damit auch das Gehäuse geerdet ist, muss eine 
sichere Verbindung von der Hutschiene zum Gehäuse sichergestellt werden. 
Das beinhaltet bei lackierten Gehäusen insbesondere den Lack 
wegzukratzen, ggf. Zahnscheiben für einen vernünftigen Kontakt zu 
verwenden, ...

Aus elektrischer Sicht sehe ich im Moment kein Problem. Die Hutschiene 
wird der Strom sicherlich problemlos aushalten. Allerdings darfst Du 
nicht unbedingt eine Schutzleiterklemme nehmen, um die rückführende GND 
Leitung mit der Hutschiene zu verbinden. Denn eine Schutzleiterklemme 
ist gn/ge und gn/ge darf nicht einfach so verwendet werden und schon gar 
nicht im regulären Betrieb (im Vergleich zum Fehlerfall) Strom führen.

Ich würde wohl normale Klemmen für den GND verwenden und die Klemmen 
untereinander durch eine Brücke verbinden. Ob das Ganze nachher noch mit 
E verbunden wird, hängt von anderen Gesichtpunkten ab (insbesondere 
EMV).

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Früher habe ich mal gelernt,
daß der SCHUTZleiter keinen Betriebsstrom führen darf.
Auge zu DIN.

Autor: Ein Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
oszi40 schrieb:
> Früher habe ich mal gelernt,
>
> daß der SCHUTZleiter keinen Betriebsstrom führen darf.
>
> Auge zu DIN.

Genau das habe ich eben geschrieben...

> Denn eine Schutzleiterklemme
> ist gn/ge und gn/ge darf nicht einfach so verwendet werden und schon gar
> nicht im regulären Betrieb (im Vergleich zum Fehlerfall) Strom führen.

Autor: ich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ganz genau. Du musst für GND seperate Leitungen und Klemmen nutzen. GND 
an einer Stelle mit PE zu verbinden ist kein Problem, es fließt ja kein 
Strom über PE.
Aber Klemmen sparst du so nicht.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.