www.mikrocontroller.net

Forum: PC Hard- und Software Notebookakku durch anderen mit höherer Spg. ersetzen?


Autor: Sebastian B. (007boris)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute,
ich habe ein etwa 4 Jahre altes Notebook. Der Akku hält inzwischen nur 
noch so 20 Minuten. Da ich das Notebook viel an der Steckdose verwendet 
und den Akku nicht entnommen habe, hat die Kapazität im Laufe der Zeit 
schnell abgebaut. Jetzt möchte ich mir einen Ersatzakku holen - Typ 
TM00741. Meiner hat allerdings 11,1 V, während fast alle die ich 
gefunden habe 14,8 V ausgeben. Wird das Notebook mit dieser erhöhten 
Spannung zurecht kommen oder verabschiedet es sich gleich? Ich besitze 
ein Acer Extensa 5220.

Autor: Thomas Hempe (tux85)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guten Morgen,
kurzes googlen nach dem von dir benannten Akku Typs brachte das 
Ergebniss: Dieser gibt dir 11,1V aus. Woher stammen deine 14,8V ?

Autor: Sebastian B. (007boris)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab ja geschrieben, dass meiner 11,1 V hat. Der Ersatzakku mit der 
gleichen Bezeichnung gibt es z.B. bei Ebay fast ausschließlich mit 14,8 
V.

Autor: Wegstaben Verbuchsler (wegstabenverbuchsler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
also ich hab grade (24.10.2010, 09:30] mal bei ebay reingeschaut, das 
Angebot bezüglich 6-Zellen (11.1V) und 8-Zellen (14.8V) scheint mir 
"breit gestreut".

Allerdings ist es schon verwunderlich, daß da "kompatible" Akkus 
auftauchen, welche mechanisch anscheinend identisch sind, aber eine 
"ganz andere" Spannung haben.

Es gibt aber anscheinend genügend Angebote zu 11.1V Akkus bei ebay. 
Warum nimmst du nicht einen solchen, und gehst Sorgen aus dem Weg?

Autor: Sebastian B. (007boris)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nunja, ich hatte überlegt, dass bei höherer Spannung der Stromverbrauch 
sinken müsste und sich dadurch die Laufzeit erhöhen würde. Das wäre 
natürlich ein guter Vorteil.

Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Allerdings ist es schon verwunderlich, daß da "kompatible" Akkus
>auftauchen, welche mechanisch anscheinend identisch sind, aber eine
>"ganz andere" Spannung haben.

wieso ist das verwunderlich? Dieser Akku passt in ca 50 verschiedene
Acer Laptops. Die meisten dieser Laptops können mit 6 und 8 Zellen
Akkus umgehen (aber nicht alle) Die 8 Zellen Akkus sind für die
17'' Varianten vorgesehen die 6 Zellen für die 15.4'' Books und für
die Lowcostmaschinen.
Es gibt sehr viele Laptops die mit 2 Akkuspannungen umgehen können.

Thomas

Autor: Wegstaben Verbuchsler (wegstabenverbuchsler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Es gibt sehr viele Laptops die mit 2 Akkuspannungen umgehen können.


oh, das wuste ich nicht. Der ANsatz, "viele Laptop-Modelle" mit gleichem 
Akku (mechanisch) auszustatten, un dem Laptop damit "richtig" umgehen zu 
lassen, scheint mir ziemlich vernünftig

Na da hat sich ja das Aufstehen heute gelohnt, ich hab wieder was 
zugelernt.

Autor: Sven (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schadet es dem Laptop Akku, wenn er ständig an der Steckdose hängt?

Oder würde ein Akku, der jeden tag einen kompletten Zyklus macht, nach 
2-3 Jahren auch runter sein?

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hängt vom Akku und der Qualität der Ladeschaltung ab.
Sowas kann einen Akku auch binnen eines Jahres ruinieren (habe ich so an 
einem Dell Inspiron 6000 erlebt).

Neuere Akkus, wie z.B. die "fest" in aktuellen Apple-Notebooks 
verbauten, sollen 1000 Zyklen durchhalten (entgegen der 200 bis 300 
älterer Akkugenerationen).

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sven schrieb:

> Schadet es dem Laptop Akku, wenn er ständig an der Steckdose hängt?

Mag vom Detail abhängen, aber der Daumenregel zufolge ist vollgeladen 
suboptimal. Besser: auf ca. halbe Ladung bringen, rausnehmen und kühl 
lagern.

Autor: Sven (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also ich habe einen Business Laptop, da hielt der Akku unter Windows 7 
mal satte 8 Stunden, als er neu war. Nach 3 Monaten immerhin noch 6 
Stunden oder so. (Im Fast-Leerlauf: Briefe tippen, Websurfen)

Jetzt unter Ubuntu hält er noch 3 Stunden. Hängt aber wohl ehr damit 
zusammen, dass ich diese energy management software unter Linux nicht 
mehr habe. Unter Windows mt dieser Software ist der Prozessor ja glaub 
bis 200 MHz runter. Und die Festplatte wurde im Betrieb angehalten, und 
Windows + offene Programme liefen weiter. Das Ding hatte ne miniPCIe 
Flashdisk und Ramdisk, die irgendwie mit der C: Partition zusammen 
liefen.
Die Festplatte wurde dierekt nach dem Hochfahren gestoppt, und nur ab 
und zu mal für 5 Minuten aktiviert. (z.B. wenn man auf D: zugriff)
Dafür kann ich unter Linux jetzt volle 8 GB RAM nutzen.

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sven schrieb:

> zusammen, dass ich diese energy management software unter Linux nicht
> mehr habe.

Weil's bei diesem Modell nicht geht, weil dein Linux zu alt ist oder 
weil du es nicht ausprobiert hast? Prinzipiell geht das nämlich 
durchaus.

Autor: Sven (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Weil das ne properitäre Software ist, die es unter Linux nicht gibt.
Unter Linux gibts nur das Standard-Powermanagement.
Das Flashdrive wird unter Linux auch als eigenes USB Lauwerk 
eingebunden, und nicht mit der Festplatte zusammengeschaltet wie unter 
Windows mit dieser Software.

Autor: Sven (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Unter Linux müsste man sich diese Funktion mit der 
Festplattenabschaltung und Spiegelung ausgewählter, wichtiger Daten auf 
dem Flash/Ramdisk irgendwie selber zusammen basteln.

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ok, ich dachte an die Taktfrequenz- und Spannungsumschaltung. Die geht 
in Linux ja auch.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.