www.mikrocontroller.net

Forum: PC Hard- und Software "Selbstbau-Touchscreen"


Autor: Chriss (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich arbeite derzeit mit der Software "PC-Dimmer" um Scheinwerfer, 
Nebelmaschinen ect. anzusteuern. Die Software ist fast identisch mit 
"DMX-Control" die vllt einigen bekannt sein dürfte. Im Programm gibt es 
ein Kontrollfeld mit ca. 80x50 pixeln größe. Um nicht immer mit der Maus 
auf die einzelnen Buttons klicken zu müssen (dauert einfach zu lang erst 
mit der Maus an die bestimmten Orte zu fahren) habe ich im Internet nach 
einem güntigen Touchscreen gesucht und bin dabei auf folgenden Link 
gestoßen:

http://www.virtualvillage.de/19-touch-panel-kit-fu...

Ein Kit um einen Touchscreen "selbst zu bauen".

Dazu hätte ich mehrere Fragen:

1. Ist das für meinen Zweck ausreichend?
2. Hat schon jemand Erfahrung mit solchen Kits gemacht?
3. Taugt das was?
4. Wenn ich das in einen Monitor einbauen würde... würde der Rand unter 
dem Kunststoff des Bildschirms verschwinden?
5. Welcher Monitor würde sich dafür eignen? Zwischen Gehäuse und Panel 
sollte ja noch genug Platz sein damit sich das Teil einbauen lässt.

Wäre für eure Hilfe dankbar :)

Chriss

Autor: BastlerM (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Chriss schrieb:
> 1. Ist das für meinen Zweck ausreichend?
>
> 2. Hat schon jemand Erfahrung mit solchen Kits gemacht?
>
> 3. Taugt das was?
>
> 4. Wenn ich das in einen Monitor einbauen würde... würde der Rand unter
>
> dem Kunststoff des Bildschirms verschwinden?
>
> 5. Welcher Monitor würde sich dafür eignen? Zwischen Gehäuse und Panel
>
> sollte ja noch genug Platz sein damit sich das Teil einbauen lässt.

1. Ja vollkommen
2. Ja habe ich bei mir im Multimedia PC
3. Ja funktioniert einwandfrei, das Bild bekommt aber ein minimales 
Inteferenzmuster ista ber nicht weiter schlimm
4. ja wenn du den Rand am Plasikramen abschneidest.
5. du musst den Plastikrand rausschneiden, deshalb eignen sich Monitore 
wo dieser Rand etwas größer ist al bei manch anderen, ich habe einen 
Fujitzu-Siemens Monitor umgebaut.

Das Teil funktioniert überraschend gut.

viel Spass

Autor: Chriss (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke das Hilft mir schonmal weiter. :)

Um welchen Monitor handelt es sich denn genau?

Ich habe noch zwei UHRalte EIZO- Monitore zuhause rumliegen. 10kg mit 
externem Netzteil :D. Ich glaube die würden sich gut dafür eignen. Mein 
Problem: Die Monitore haben 18,1" und dafür finde ich leider kein Kit...

Autor: Guest (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hier hat jemand auch seinen TFT zum TouchScreen umgerüstet:
http://www.alpenheli.at/sites/cnc_fraese5.htm

Autor: Chriss (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uhhh sehr gut :) da sieht man mal was.

Jetzt muss ich mir nurnoch den richtigen Bildschirm suchen (bzw. die 
richtigen Bildschirme).

Oder hat zufällig noch jemand zwei identische 17 oder 19 Zöllner mit 
VESA-aufnahme abzudrücken?

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.