www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Problem beim Bremsen eines BLDC-Motors am AT90PWM3B.


Autor: U. B. (ub007)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo !

Ich hab eine uC-Schaltung mit dem AT90PWM3B und steuere über eine 
zugeführte Spannung am AD-Wandler die Drehzahl des Motors. Das 
funktioniert auch ohne Probleme und ohne Aussetzer ! Es sind halt 
überall auf der Platine Störspannungen/ Spikes bedingt durch den Motor 
auf den Leitungen. Dennoch funktioniert der Motor sehr gut - ohne ein 
Anzeichen das die Störungen vorhanden sind. Jetzt mußten wir den Motor 
bremsen, da er zu lange braucht bis er die niedrigen Drehzahlen 
erreicht. Das habe ich so gemacht dass ich z.B. die High-Side Treiber 
per PWM "ausschalte" und die Low-Side-Treiber "einschalte" (sicher, es 
gibt noch andere Methoden nur diese sollte erstmal funktionieren).
Hierzu müßen wir eine Rechteck-Spg auf den AD-Wandler geben (Vorgabe !) 
d.h. unter Vollast anfahren und gleich wieder abschalten z.B. mit f ca. 
1 Hz !
Jetzt habe ich gesagt wenn der Betrag vom alten AD-Wandler-Wert zu neuem 
AD-Wandler-Wert größer als eine bestimmte Differenz ist, dann statt 
kommutieren - bremsen. Wobei der Kommutierungs-Algorithmus ähnlich 
aussieht wie der Bremsalgorithmus. Wenn der Motor jetzt zu laufen 
beginnt gibt es aber sehr gut hörbar sporadische Aussetzer des Motors. 
Ich dachte mir das ich unter Umständen die Störspannungen einfange und 
über den AD-Wandler wandle, aber dann dürfte der normale Algorithmus 
ohne Bremsen auch nicht funktionieren, sondern müßte ebenso stottern ! 
Ich habe aber den Verdacht dass es am AD-Wandler liegt, der dann halt 
mal extreme Ausreißer hat oder unsinnige Werte wandelt. Jetzt könnte man 
sagen dass es beim normalen Algorithmus dann ebenso sein müßte bzw. ist, 
aber dadurch dass kein Bremsvorgang vorhanden ist, machen sich diese 
Aussetzer nicht bemerkbar.
Bei einem völlig anderen Projekt wo absolut keine Störspannungen auf den 
Leitungen waren, gab es auch diese extremen Aussetzer des AD-Wandlers.
Kann das sein bzw. was kann man denn dagegen machen - event. eine 
Mittelung ?

Gruß Uli

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.