www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik EINE IR LED bidirektional ansteuern


Autor: Johann (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

Vorhaben:

Daten vom PC über serielle Schnittstelle, dann von seriell auf optisch 
(IR LED) und vom optisch wieder auf seriell zurück. Die Daten sollen 
aber auch in umgekehrter Richtung wieder zurückgeschickt werden können.
Ich plane zwei identische Platinen zu entwerfen (s. Abbildung), diese 
sollen eben abwechselnd die Daten senden/empfangen.


Problem:

ich möchte die optische Übertragung mit nur EINER LED realisieren. 
Sprich z.B. 10 us Daten senden und die nächsten 10 us Daten empfangen.


Brauche Hilfe bei:

Ist die Idee mit einer H-Brücke mit einer IR LED sinnvoll/realisierbar? 
Im Vordergrund steht bei mir die Schaltung im grün umrahmten Kasten, an 
die Software denke ich später.

Vielleicht habt ihr noch eine zündende Idee.



Im Voraus besten Dank!!!
Gruß Johann

Autor: Floh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Man kann zwar LEDs als Lichtempfänger benutzen, aber die Empfindlichkeit 
ist seeeehr schlecht gegenüber Fotodioden.
Würds mir viel einfacher machen:
Eine IR-Diode zum Senden an Tx, einen Fototransistor zum Empfangen, sind 
3, im schlechtesten Fall 4 Bauteile :-)

Autor: Johann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Erstmal vielen Dank für die schnelle Antwort, Floh!!
Ich habe folgende Vorgaben in meinem Projekt:

Letztendlich muss ich einen Weg finden, um eine IR-Diode sowohl als 
Sender als auch als Empfänger benutzen zu können. D.h. ich habe eine IR 
Diode als Sender und eine IR-Diode als Empfänger (auf eine Entfernung 
von ca.2 Meter, verbunden mit einem LWL),die mir dann einen Photostrom 
ausgeben soll. (erste Messungen 100µA)

Dies soll irgendwie im schnellen Wechsel geschehen. Sobald die eine 
IR-Diode gesendet hat und die andere dann empfängt, muss die Sende-Diode 
dann auf Empfangen umstellen.
Hierzu hab ich dann evtl. an diese H-Brücke gedacht?! 
(Softwaretechnische Realisierung mit MC soll erstmal außen vor bleiben).

Diese Daten sollten dann per serielle Schnittstelle an den PC übergeben 
werden.

Vielleicht habt ihr eine gute Idee dafür :-)

Vielen Dank im Voraus!
Johann

Autor: Abdul K. (ehydra) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei Worten wie 'Vorgaben' rollen sich mir sofort die Fußnägel.

Was soll das werden? Eine bidirektionale einfaserige LWL-Übertragung? 
Was ist deine Arbeit dabei? Zumal die schon längst gemacht wurde.

Oder sowas wie ne lernende Fernbedienung fürs TV?

Die H-Brücke kannst du zumindest in ihrer Grundform völlig vergessen. 
Mach dir klar, wie groß der Dynamikbereich der Schaltung sein muß! Als 
Sender fließen etliche mA durch, als Empfänger mit viel Glück vielleicht 
1uA.

Autor: Johann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Abdul,

danke für die Anregung!

"Eine bidirektionale einfaserige LWL-Übertragung?" - Ja, genau!

Wie so immer bei Schulprojekten ist es nicht immer völlig klar was es 
werden soll. Wenn die H-Brücke nicht realisierbar ist, dann suche ich 
mir eine andere Idee...

"Was ist deine Arbeit dabei? Zumal die schon längst gemacht wurde."

ich benötige KEINE fertige Lösung, meine Frage bezog sich speziell auf 
die H-Brücke. Ich möchte einmal die IR-LED in Durchlassrichtung 
betreiben (leuchten => Daten Senden) und nach z.B. 10 µs in 
Sperrrichtung (Lichtaufnahme => Daten empfangen). Auf der anderen Seite 
geschieht der selbe Vorgang umgekehrt.
Dieses Konzept steht fest, es geht nun um Sender/Empfänger Umschaltung 
einer IR-LED. Was wäre an diser Stelle dein Vorschlag?


P.S. an der Empfangsdiode habe ich persönlich einen Strom von 103 µA 
gemessen, mit entsprechender OPV Verstärkerschaltung soll es keine 
Probleme geben...

Autor: Abdul K. (ehydra) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
100uA sind ja ne Menge. Mit roter LED hatte ich nicht so viel Glück. 
Aber das soll extrem vom Typ abhängen, ob sie als Empfänger taugen. 
Zumal die LED dabei eine Wellenlängenverschiebung aufweist.

OK, 100uA sind schonmal was.

H-Brücke, hm. Keine Ahnung wie du darauf kommst. Die verwendet man für 
symmetrische Sachen wie Motoren links/rechts ansteuern.

Einen direkten Vorschlag habe ich erstmal nicht. Mir schwirrt da was mit 
Stromspiegel rum.

Die Frage ist nun, ob du googeln willst. Weil ganz sicher wirds genug 
Beispiele dazu geben.

Jedenfalls gabs vor ca. 10 Jahren bereits ne Firma, die dafür fertige 
ICs anbot. Ich meine, für deine gesamte Schaltung. Wir reden ja nur über 
den Teilaspekt: LED-Treiber, Umschalter für Fotodiodenbetrieb, 
Vorverstärker.

Das du noch vor dem Problem mit der Wechselsynrchonisation stehst, sehe 
ich als das eigentlich schwierige an.


Schon eigenartig, was es heutzutage für Schulprojekte gibt. Zu meiner 
Schulzeit (wo ich 15 Jahre alt war), war mein Akkulader schon für den 
Lehrer sehr exotisch. Zumal die Schaltung auch funktionierte :-)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.