www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Brenner8p BF959 woher?


Autor: bill (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bin heude durch ganz Berlin gerreist damit ich alle teile finde
und was muss ich sagen ich bin teurer weg gekommen als würd ich alle bei 
reichelt mit versand kaufen so ein mist nächstemal gleich dort


nun meine frage erstmal kostet der billigste 40 pin test sockel  10 euro 
wo gibs billigere?

Und 2tens

finde ich im laden keinen BF959 dieser ist seit 2007 nicht mehr in der 
produktion kan auch nicht bestellt werden

was kann ich statdessen verwenden ? ich habe mir einen BF199 und BF973 
gekauft  gehen die?

wo bekomm ich noch einen BF950 her ??  hat hier jemand einen den er mir 
schicken könnte brief oder so ?

Autor: APW (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
BF959 gibts event noch bei kessler-electronic

Autor: bill (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
yop nur das der versand so hoch ist reichelt hatse auch aber versand und 
min bestellwert is doof ^^

billigste wird sein ebay kost 20   5 euro naja muss ich wohl machen

Autor: Stephan S. (uxdx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> BF959 gibts event noch bei kessler-electronic

und bei reichelt ...

Autor: bill (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
gibs da nicht ne möglichkeit noch also anderes bauteil ^^

sonnst kost der pic brenner fast schon 40 euro

Autor: alter native (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: ich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
bf 495c

den hab ich benutzt und es funktioniert alles super

Autor: Ben ■. (bloxx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Vollständigkeit halber möchte ich auch hier nochmals dazu beitragen,
daß es den Komplettbausatz ohne Probleme und offiziell zu beziehen gibt 
und das für Nicht-40 Euro.

http://www.aatis.de/content/bausatz/AS207_USB-PIC-Brenner

Autor: Carsten Sch. (dg3ycs)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

also ganz ehrlich!
Ich frage mich immer noch wieso diese Brenner von dritten Parteien für 
PIC und/oder AVR immer noch so rege im Einsatz sind!

Ein ORIGINAL Microchip Pickit2 der wenn ich jetzt richtig liege immer 
noch alle aktuellen chips die ein F in der Mitte haben unterstützt 
kostet komplett fertig, im Gehäuse und getestet incl. Versandweniger als 
der Bausatz des hier besprochenen Brenners!
http://www.mercateo.com/p/139-9847170/PROGRAMMER_P...

Und mit dem Pickit2 kann man nicht nur PICs brennen, sondern auch mit 
einem kleinen Trick AVRs. Dazu ist er als eine art 
Schmalspur-Logikanalyzer ("Protkolldecoder") für IIC, uart usw. 
einsetbar. Für unter Dreissig Euro! Dazu läuft das ganze direkt in 
MPLAB, daher immer auf dem neuesten Stand, keine unnötigen 
Kompatiblitätsprobleme wie manchmal bei drittsoftware usw.
Ausserdem kann man mit dem PicKit Debuggen, also das Programm im 
Prozessor beobachten, anhalten und in der Ausführung beeinflussen um 
aktive Fehlersuche zu betreiben! Das ist ein enormer Vorteil.

Will man damit Prozessoren direkt brennen anstelle die in der Schaltung 
einzusetzen macht man sich ebend eine kleine Adapterplatine mit Sockel 
fertig. Überhaupt kein Problem!

Der aktuelle PICKIT 3 ist auch nicht viel teurer (Bei Reichelt ist für 
60 Eur. die Version MIT einer TEstplatine zu bekommen, ohne diese 
Platine beträgt der Preis für den PK3 ca. 40 Euro.) 
http://www.mercateo.com/p/139-1771323/PROGRAMMER_I...

Dieser unterstützt wirklich alle PIC mit Flash Speicher (wohl alle die 
in den letzten Zehn jahren herausgekommen sind) bis hin zu den PIC32 und 
zukünftigen. (Die Protokollanalyse geht damit aber leider nicht.)

Ganz ehrlich. Ich habe selber lange Zeit mit Selbsbau Brennern 
gearbeitet und es funktioniert. Aber da waren die OriginalBrenner für 
den Hobbyisten unerschwinglich teuer und boten ausser dem Umstand das 
diese alle Pics unterstützten, fast keinerleiVorteil, Die Einbindung in 
MPlab gab es damals auch schon, war aber bei weitem nicht so 
kompfortabel, so dass drittsoftware kein so großer Nachteil war.

Heute sind die Originalbrenner so billig das sich kein Umstand mit 
drittsoftware die immer beim Brennen aufgerufen werden muss, teilweise 
incl. umständlichen umkopieren mehr lohnt. Von der Debugging Funktion 
ganz zu schweigen.

Von den oben genannten PicKits gibt es übrigends auch noch billigere 
nachbauten die überwiegend auch 100% funktionieren und sich wie das 
Original verhalten. Teilweise schon für 5Euro!!!

Gruß
Carsten

Autor: M. W. (hobbyloet)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
bill schrieb:
> Bin heude durch ganz Berlin gerreist damit ich alle teile finde

Ja wie das so halt ist im 'Dorf' Berlin.
Hier liegen bestimmt 2 bestückte Platinen rum. :)

Gruss aus und ins Berlin.

Autor: M. W. (hobbyloet)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Carsten

Du hast Recht. Dein Beitrag ist super!

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.