www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik FX2 braintechnology V2.5


Autor: Tom (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ich habe folgendes Problem und zwar wird mein FX2 beim anschluss an den 
PC nicht erkannt. Die VID und PID sind jeweils 0000 d.h. der richtige 
Treiber wird natürlich nicht erkannt.

Ich habe auch schon versucht ohne EEProm zu booten indem ich den SDA auf 
GND gelegt habe. Hat mir leider nicht weiter geholfen.

Hat noch jmd. eine Idee?

Vielen Dank schon einmal für die Anregungen.

Grüße Tom

Autor: Tom A. (thomas_a)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,
also das einzigste was ich rausgefunden habe bisher ist, dass sehr 
wahrscheinlich die HW kaputt ist :(

Keiner einen bessere Idee?

Autor: Christian R. (supachris)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schwingt der Quarz? Mal alle Lötstellen und die 3,3V kontrolliert? Das 
Board von Braintech ist schon arges Gefrickel, da muss man aufpassen....

Autor: ado (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Piep mal die d+ und die d- Leitung ( und GND und die +5V )

vom USB Stecker bis auf den Microcontroller durch.

Autor: Tom A. (thomas_a)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ja, also quarz schwingt.

Und auch sonst scheint alles super zu laufen.

Wenn ich die Brücken an den R11 mache, dann läuft alles wie geschmiert 
und er bootet mit der Standart VID/PID.

Mein Problem liegt wohl iwie am boot vorgang.

Ich möchte das Programm aus dem EEPROM laden und verwerde dazu die C2 
Boot methode. Also folgende Zeile:
-f 0xC2 -v 0x04B4 -p 0x6813 -i mytest.iic mytest.hex

Ich lade dann zuerst die Vend_Ax.hex ins RAM und anschließend lade ich 
meine EEPROM Datei.
Dann mache ich einen RESET indem ich das Board von der USB Spannung 
trenne und wieder anschließe.

Dann sollte der µC ja anlaufen oder nicht und seine Arbeitverrichten.

Mein problem ist ich habe kein dev. Kit, mein betreuer meint aber das 
Programm würde gehen :-/ git es eine möglichkeit Daten direkt aus dem 
EEPROM zu lesen?

Dann könnte ich zumindest einmal kontrollieren ob der implementierte 
betriebsstunden zähler läuft.

Aufjedenfall das problem ist immer noch, wenn ich das Board trenne und 
wieder anschließe erscheint es nicht mehr.

Viele dank schonmal.

Autor: Tom A. (thomas_a)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ok, ich hatte einen fehler meinerseits.
-f 0xC2 -v 0x04B4 -p 0x6813 -i mytest.iic mytest.hex
muss natürlich
-f 0xC2 -v 0x04B4 -p 0x8613 -i mytest.iic mytest.hex
lauten. Hatte einen Zahlendrehe drin.

Jetzt funktioniert zumindest die wiederanmeldung (renumeration) und er 
taucht im Gerätemanager wieder ordnungsgemäß auf.

Jetzt stellt sich nur noch die Frage wie komme ich an das EEPROM dran um 
daten auszulesen. bzw. wie kann ich kontrollieren das der µC läuft.

Ist mein oben beschriebenes vorgehen richtig?

Das Gerät soll später Standalone laufen und man soll sich mit dem PC 
einfach anstöpseln können und ein paar Werte aus dem EEPRom laden 
können. (Betriebsüberwachung für ein Gerät)

Vielen Dank für eure Antwort schonmal.

Grüße Tom

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.