www.mikrocontroller.net

Forum: PC Hard- und Software Mails, Kalender und Kontakte auf verschiedenen geräten, wie machen?


Autor: M. .D (barracuda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen

Ich habe folgendes Problem: Ich habe einen normalen Tower-Rechner, 
Notebook, Handy und Ipod tocuh und benutze alle diese Geräte 
regelmässig. Ich habe dabei eigentlich immer das Problem, dass ich die 
Mails an mehreren Orten "durcheinander" bekomme (bei einem PC wirds noch 
als ungelesen angezeigt, beim andern hab ichs aber schon bearbeitet doch 
ich bin mir dann nicht mehr so sicher usw;))

oder auch, dass ich vom ersten PC jemandem antworte, zum Haus raus gehe 
und mir dann noch was in den Sinn kommt, ich das Handy zücke und von 
dort aus noch ne Mail schreiben will, weil ich aber vom ersten PC aus 
geantwortet habe habe ich die Mail-Adresse von dem typen nicht auf 
meinem Handy usw.

Bei meinem Vater sieht das Problem recht ähnlich aus.

Ich habe mir überlegt, dass man da doch was mit IMAP und so basteln 
könnte, damit die Mails immer zentral auf dem Server meines Providers 
liegen (Und Kontakte und Termine könnte man damit ja auch syncen), 
allerdings will mein Vater das nicht, so wegen sensible Daten und so 
(ich hab ihm schon erklärt das das aus meiner sicht kein Problem ist, 
aber er will halt nicht).

Jetzt habe ich mir die Frage gestellt, ob es nicht was gäbe, dass ich 
hier zuhause einen zentralen Server habe, auf dem dann alle Mails, 
Kontakte und Termine liegen, und ich diese Termine auch mit anderen 
Leuten teilen könnte usw.

Ich glaube Microsoft Exchange könnte das, bin mir aber nicht sicher da 
ich nicht viel Erfahrung in exakt dem Gebiet habe.
Was noch zu sagen ist: ich habe hier Zuhause einen NAS der rund um die 
Uhr läuft, den könnt ich also umfunktionieren;)

Also, nochmals kurz und bündig:

Ich möchte gerne:

-Das die Email-Adressen die selben bleiben
-ich einen zentralen Server mit den Mails usw. habe
-Bei einem Ausfall dieses Servers trotzdem nicht alles futsch ist 
(Backup usw.)

Ihr mir sagt wenns ne einfachere Lösung gibt;)

Liebe Grüsse

Marius

Autor: Christian R. (supachris)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich würde zu Hause einen kleinen Linux-Server bauen, der als Mail-Server 
fungiert. Ist allerdings eine etwas aufwendige Sache, das komplett 
einzurichten. Mails abholen mit Fetchmail, sortieren mit procmail, 
postfix als Zentrale und Cyrus als IMAP Server, um mal ein paar 
Beispiele zu nennen. Dann kannst du natürlich auch wöchentliche Backups 
der Mails machen.

Wenn der Home-Server aus irgendwelchen Gründen nicht geht, dann wäre ein 
V-Server auch was, so mache ich das. auf dem V-Server laufen o.g. 
Dienste für das Mail-System und zusätzlich noch RoundCube als WebMailer, 
damit ich auf alle meine E-Mail Konten mit einem WebMail Interface von 
überall her zugreifen kann.

Über SyncML kannst du dann deine mobilen Geräte auch in Kontakten und 
Terminen synchronisieren. Ist zwar auch ein elendiges Gefrickel, aber um 
das kommst du kaum herum, wenn du verschiedene PCs und mobile geräte 
synchron halten willst.

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn der Heimserver aus welchen Gründen auch immer mit Windows betrieben 
werden soll, ist hmailserver ein kostenfrei verfügbarer Mail-Server, der 
die üblichen Dinge versteht (IMAP etc., ext. Postfächer per POP3 
ausleeren, Transport auch über SSL).
Mit Roundcube lässt sich dafür auch ein Webmailfrontend stricken.

Autor: Icke ®. (49636b65)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Marius Dubach schrieb:

> allerdings will mein Vater das nicht, so wegen sensible Daten und so
> (ich hab ihm schon erklärt das das aus meiner sicht kein Problem ist,
> aber er will halt nicht).

dann erklär ihm nochmal, daß seine sensiblen Daten in jedem Fall über 
die Server des Providers laufen, egal ob POP3 oder IMAP.

> Ich glaube Microsoft Exchange könnte das, bin mir aber nicht sicher da
> ich nicht viel Erfahrung in exakt dem Gebiet habe.

Du willst keinen Exchange-Server, nein bestimmt nicht. Noch nicht mal 
unlizenziert.

>
> Ihr mir sagt wenns ne einfachere Lösung gibt;)

Du kennst die Antwort schon -> IMAP.

Autor: M. .D (barracuda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen

Icke ®. schrieb:
> Du kennst die Antwort schon -> IMAP

ja du hast recht, allerdings hab ich noch die eine oder andere Frage 
dazu;)

Zuerst zu hmailserver: der scheint sich nur auf mails zu beschränken, 
von Kontakten und Kalender konnt ich auf der Seite grad nichts lesen - 
hab ich was übersehen?

und Generell:

Wie muss ich mir den Ablauf vorstellen?
1.) Schickt mir jemand ne mail an "x@tele2.ch"
2.) Mein Mailserver hier zuhause bekommt die Mail
3.) Ich setze mich an mein Gerät (welches auch immer) und das 
Synchronisiert mit meinem Server hier Zuhause
4.) Wenn ich eine Änderung auf dem Gerät vornehme wird die wieder mit 
dem  Server gesynct

Stimmt das so? Das heisst meine E-Mail Adresse bleibt die alte und für 
Leute die mir Mails schreiben ändert sich nix?

Autor: Icke ®. (49636b65)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
IMAP funktioniert mit fast jedem E-Mail-Hoster. Du brauchst dafür keinen 
eigenen Server, denn die Mails verbleiben komplett auf dem Server des 
Providers und können so jederzeit von überall abgerufen werden. 
Unterschiede gibts natürlich vor allem bei der Größe der Mailbox, die 
fällt bei Freemail-Accounts manchmal etwas knapp aus. IMAP kann 
natürlich nur mit Mails umgehen, nicht mit Terminen. So wie du das gerne 
hättest, läßt es sich am noch einfachsten mit einem kostenpflichtigen 
Account bei einem der großen Portale lösen. Bei GMX kostet es bspw. 
2,99€ im Monat, dafür bekommst du aber die komplette 
Organizer-Funktionalität incl. Adreßbuch und Terminplaner und noch 
vieles mehr. Alles was du auf dem Clientgerät benötigst, ist ein 
Javascript-fähiger Browser.

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Marius Dubach schrieb:
> Zuerst zu hmailserver: der scheint sich nur auf mails zu beschränken,
> von Kontakten und Kalender konnt ich auf der Seite grad nichts lesen -
> hab ich was übersehen?

Nö. Dafür sind andere Mechanismen zu verwenden. Daß MS das in einen Topf 
werfen musste (mit dem unsäglichen Exchange-Server), das hat viel Unheil 
angerichtet.

Stichwörter für Alternativen sind LDAP und WebDAV in Verbindung mit 
iCalender/ICS.

Marius Dubach schrieb:
> Wie muss ich mir den Ablauf vorstellen?
> 1.) Schickt mir jemand ne mail an "x@tele2.ch"
> 2.) Mein Mailserver hier zuhause bekommt die Mail

Bekommen tut er die aber nur, wenn er im MX-Record der Domain 
eingetragen ist. Wenn das nicht Deine Domain, sondern die eines 
Freemail-Anbieters ist, dann geht das nicht.

Macht aber nichts, denn der Mailserver kann Postfächer auf anderen 
Servern per POP3 auslesen. Und damit bleibt Deine Email-Adresse 
unverändert.

> 3.) Ich setze mich an mein Gerät (welches auch immer) und das
> Synchronisiert mit meinem Server hier Zuhause

Naja, es zeigt halt die auf dem Server gespeicherten Dinge so an, wie es 
jeder IMAP-Client tut.

> 4.) Wenn ich eine Änderung auf dem Gerät vornehme wird die wieder mit
> dem  Server gesynct

Wenn Du Emails zwischen irgendwelchen Ordnern verschiebst, oder löschst, 
dann geschieht das auf dem Server, daher sehen das danach alle anderen 
IMAP-Clients genauso.

Autor: ... ... (docean) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich würde einfach alles gegen ein Google Konto syncen, das geht am 
einfachsten...
(passendes Handy vorausgesetzt)

Dort hast du Mail, Kontakte und Termine aus einer Hand.

Ich hab mir auch mal andere Lösungen angeguckt, aber das ist alles 
einfach nur Bastelarbeit und Stress...

PC(s) (Thunderbird mit Kalender Unterstützung + Addons(für Google) + 
IMAP)
Handy (eins nehmen mit Android z.B.)

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
... schrieb:
> alles gegen ein Google Konto syncen,

Kein kluger Bauer legt alle Eier in einen Korb! Schon gar nicht beim 
größten Datensammler, der all Deine Fragen, Bilder und sogar Deine 
Hausansicht kennt.

Autor: egal (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hätte auch Google Mail vorgeschlagen, dort kann auch definiert werden, 
von welcher Email-Adresse die Mails verschickt werden.

Anstelle von "xyz@gmail.com" sieht der Empfänger 
"mein.name@meinedomain.com"

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.