www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Spannungsregler 7805 berechnung


Autor: Luice (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo ihr,:

ich bin gerade dabei ein kleines Netzteil zu berechnen dabei ist mir was 
verwunderliches aufgefallen:

Brummspannung nach dem Siebelko mit Brückengleichrichter:

U_Brumm = I*t/C = 0,1A*0,01s/1000µF = 1V

Spannungsregler 7812

Ripple Rejection lt. Datenblatt 72dB

A = 20dB*log(Ua/Ue)  --> Ua = Ue*10^(A/20dB)
  = U_Brumm*10^(-72dB/20dB) = 2,5*10^-4V

Ich vermute das meine Berechnung falsch ist, denn weniger als 1mV Brumm 
finde ich schon kömisch ?

Kann mir jemand auf die Sprünge helfen?

lg
Luice

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kommt schon hin,
-80dB sind ein tausendstel der Spannung.
wenn auch 2,5*10^-4V
nicht weniger als 1mV Brum sind
sondern 2.5mV.

Autor: Simon K. (simon) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
MaWin schrieb:
> Kommt schon hin,
> -80dB sind ein tausendstel der Spannung.
-60dB sind doch ein Tausendstel.

> wenn auch 2,5*10^-4V
> nicht weniger als 1mV Brum sind
> sondern 2.5mV.

2,5*10^-4V sind 250µV


Oder habe ich jetzt was übersehen?

Autor: Andreas K. (derandi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein Tausendstel? Dachte immer 80 dB wären 10^8.

Autor: Simon K. (simon) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Andreas K. schrieb:
> Ein Tausendstel? Dachte immer 80 dB wären 10^8.

Aber nur bei Leistungen. Und -80dB wären dann außerdem 10^(-8). ;-)

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Richtig,
ich sollte mir doch mal eine Tabelle an die Wand hängen...
http://www.sengpielaudio.com/dB-Tabelle.htm

Autor: Luice (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dann Stimmt diese Rechnung schon :s bin ein wenig verblüfft das dann der 
Ripple sooo gering ist...


Vielen Dank

Autor: Simon K. (simon) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn du in den Spannungskategorien unterwegs bist, solltest du noch auf 
Noise achten. Da kommen vermutlich noch mal um die 200µV (10Hz-100kHz) 
dazu.

Autor: Kai Klaas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Ich vermute das meine Berechnung falsch ist, denn weniger als 1mV Brumm
>finde ich schon kömisch ?

Nein, deine Rechnung ist richtig. Deswegen benutzt man doch diese 
Dinger!

Seriöserweise rechnet man aber nicht mit den typischen Werten, sondern 
Worst Case und das sind dann rund 55dB. Damit berücksichtigt man die 
Tatsache, daß die genaue Restbrummunterdrückung noch vom Ausgangsstrom 
und der Chiptemperatur abhängt.

Außerdem gilt es zu bedenken, daß die Eingangsspannung für diese guten 
Werte mindestens 3V größer als die Ausgangsspannung sein muß, was nicht 
immer der Fall ist. Fällt die Eingangsspannung darüber hinaus nur 
geringfügig unter die minimale Eingangsspannung von rund knapp 14,5V, 
steigt der Restbrumm sofort dramatisch an, selbst wenn der Regler die 
12V Aussgangsspannung noch scheinbar aufrecht erhalten kann.

Damit nicht genug: Große Laststromänderungen führen bei diesen Reglern 
nicht selten zu starken Spannungsänderungen, die die 
Restbrummunterdrückung zur Nebensache degradieren können. Grund dafür 
ist der endliche Ausganngswiderstand, der bei diesen Reglern oft 
beachtlich streuen kann.

Kai Klaas

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.