www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik AVR Studio mit Labview vereinigen


Autor: Jensen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen

Ich spiele mit dem Gedanken mir das STK600 zu kaufen, um ein Projekt zu 
realisieren, was eventuell auch in Serie gehen soll. Nun drängt sich die 
Frage auf, ob es sehr aufwändig ist mit Labview eine Oberfläche zu 
erstellen um damit für die programmierung des Mikrokontrollers auf das 
AVR Studio zuzugreifen.
Wie anwenderfreundlich ist dabei die Anbindung der Zwei Tools. Ich habe 
im meinem Umkreis erfahren, das es zum Beispiel mit MPLAB nicht ganz so 
angenehm sein soll und sich recht hakelig gestaltet.

Hat jemand mit dieser Problematik erfahrung sammeln können.
Wäre für hinweise sehr Dankbar.

Bis bald
Viele Grüße
Micha

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.