www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik per bluetooth schalten lassen


Autor: Laserbrenner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo alle zusammen,
ich möchte mir eine Schaltung bauen und würde gerne von euch wissen ob 
sowas irgendwo schon als projekt vorhanden ist und ob Ihr bedenken an 
der ausführung/ machbarkeit habt.

Funktion:
AVR schaltung mit einen Relais ausgang sucht ständig über bluetooth nach 
ereichbaren Handys, wenn ein berechtigtes handy in Reichweite ist 
schaltet das Relais.
Jetzt kommt glaube ich das komplizierte, die Berechtigung:
schön ware es wenn man von Handy aus (über einen Code) das Handy 
berechtigen könnte, also vom handy nach Geräten suchen -> AVR-Schaltung 
finden -> über das handy Autorisierungscode eingeben -> handy ist 
berechtigt (das alles möglichst ohne extra Software auf den Handy).

Habt Ihr Ideen wie ich sowas verwirklichen kann?, welche 
bluetooth-module könnt Ihr mir empfehlen?

gruß
Matthias

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Für lebenswichtige Sachen würde ich solche Experimente nicht machen. Wer 
Funk kennt, nimmt Kabel. Bei mir reichte schon das Bein in der Nähe vom 
BT-Stick um die Verbindung abzubrechen.

Man sollte die Anwendung so gestalten, daß die auch ohne BT noch 
funktioniert oder planmäßig abschaltet.

Autor: Laserbrenner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Schaltung soll automatisch einen PC hochfahren soweit der USER in 
Reichweite kommt (0-100m) also nichts Lebensnotwendiges und auch nichts 
was sich über Kabel realisieren lässt.

gruß
Matthias

Autor: Peter Z. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
100m per "Handy" Bluetooth kannst Du vergessen.
Das wird wohl eher auf 10m rauslaufen...

Außerdem wirst Du wohl mit dem Handy explizit eine Verbindung zum PC 
aufbauen müssen.

Autor: Matthias S. (mat-sche)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

ich benutze ein BTM222 in meiner Haussteuerung zur Übertragung von 
Messdaten und um meinen Kontroller zu flashen. Ich bin mit der 
Übertragung auf mein Handy von ca. 15-20m gekommen (+2 Wände). Du kannst 
dem BTM einen eigenen Zugrifscode geben, ihn als Slave/Master laufen 
lassen.... Er wird mit 3.3V betrieben und über UART angesprochen.
Im Web gibt es einige gute Infos zu diesem.
Gruß
MAT

Autor: Laserbrenner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Matthias dankt Matthias :)
das hört sich ja schon mal gut an, ich werde mal ein wenig Googeln..

gruß
Matthias

Autor: Laserbrenner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo ich nochmal,
kurz nachgefragt da du dich ja schon mit den BTM222 beschäftigt hast.
Wenn ich den BTM222 einen Zugrifscode gebe z.b. "1234" dann kann ich von 
meinen handy das BTM222-Modul mit der eingabe des Codes "1234" 
Autorisieren, ist es dann möglich vom BTM222-Modul zu erfahren 
(auslesen) das ein Autorisiertes Gerät (mein handy) in Reichweite ist?
Also kurz gefragt, wäre die oben beschriebene Funktion realisierbar?

gruß
Matthias

Autor: Christoph -. (con-f-use)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sparkfun (http://www.sparkfun.com/commerce/categories.php?c=115) 
verkauft Bluetooth-Module, die dir die handshake-pin-authentifikation 
ermöglichen. Über serielle Datenübertragen können die leicht mit einem 
Microcontroller Daten austauschen können. Dazu gibt es auch ein Tutorial 
auf der Sparkfun-Seite.

Im Grunde funktioniert es so: Du setzt das Gerät in den Wartungsmodus, 
aktivierst die PIN-Autentifikation und stellst den bin ein. Dann gehst 
du mit dem Modul in den Host-Mode. Wenn wenn du dann mit dem Handy nach 
dem Modul suchst, fragt dich dein Handy nach der eingstellten PIN. Ist 
sie richtig, steht die Verbindung. Das kannst du am μC abfragen und dein 
Relais schalten. Die Funktion ist also Realisierbar - du kannst mit dem 
μC den Verbindungsstatus über einen der Anschlüsse am Modul erfragen. 
Mehr als "Connected Ja/Nein" geht aber ohne Handysoftware nicht.

Wenn du mich fragst ist das aber Overkill und die Reichweite ist mein 
Vorredner gesagt hat begrenzt. Alternative: Wenn du kommst mit deinem 
Handy ins Internet kommst:
1.) Aktiviere "Wake on LAN" im Bios deines PCs.
2.) Forwarde über deine Router-Einstellungen den entsprechende Port an 
deinen PC
3.) ...
4.) Profit

Autor: Christoph -. (con-f-use)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sparkfun (http://www.sparkfun.com/commerce/categories.php?c=115) 
verkauft die BlueSMiRF (haha Wortspiel: Smurf engl. Schlumpf) 
Bluetooth-Module, die dir die handshake-pin-authentifikation 
(Verschlüsslung) ermöglichen. Über serielle Datenübertragen können die 
leicht mit einem Microcontroller Daten austauschen können. Dazu gibt es 
auch ein Tutorial auf der Sparkfun-Seite.

Im Grunde funktioniert es so: Du setzt das Gerät in den Wartungsmodus, 
aktivierst die PIN-Autentifikation und stellst den bin ein. Dann gehst 
du mit dem Modul in den Host-Mode. Wenn wenn du dann mit dem Handy nach 
dem Modul suchst, fragt dich dein Handy nach der eingstellten PIN. Ist 
sie richtig, steht die Verbindung. Das kannst du am μC abfragen und dein 
Relais schalten. Die Funktion ist also Realisierbar - du kannst mit dem 
μC den Verbindungsstatus über einen der Anschlüsse am Modul erfragen. 
Mehr als "Connected Ja/Nein" geht aber ohne Handysoftware nicht.

Wenn du mich fragst ist das aber Overkill und die Reichweite ist mein 
Vorredner gesagt hat begrenzt (nominell 100m - dein Handy dürfte aber 
der Bottleneck sein). Außerdem sind die Dinger teuer und frickelig zu 
konfigurieren. Alternative: Wenn du kommst mit deinem Handy ins Internet 
kommst:
1.) Aktiviere "Wake on LAN" im Bios deines PCs.
2.) Forwarde über deine Router-Einstellungen den entsprechende Port an 
deinen PC
3.) ...
4.) Profit

Wow, das ist was schief gelaufen. Der obige Beitrag war noch in 
Bearbeitung. Bitte den ersten von mir löschen!

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.