www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik ALI M6759-A1


Autor: STANDBYRADIOTVSERVICE (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Microcontroller ALI M6759-A1 welcher sich in einem LCD Monitor
befindet hat einen Themperaturfehler d.h. wenn er warm wird
funktioniert der Monitor nich mehr. Kühle ich ihn ab, funktioniert das
Gerät wieder einwandfrei.
Hab mir als einen neuen ALI gekauft. Hab mit meinem Programmierer
BeeProg von Elnec versucht die Firmware des def ALI auszulesen und auf
den Neuen raufzudrücken. Irgendwo mache ich aber einen Fehler, weil der
Monitor sobald ich den neu programmierten ALI einbaue überhaupt nicht
mehr funktioniert.
Hab mir die Datenblätter des ALI besorgt, da steht dass die geladene
Firmware durch Sicherheitsregister geschütz werden kann. Kann es daran
liegen?? Gibt es eine Möglichkeit diese zu umgehen ??
Wenn ich den Puffer ansehe, nachdem ich die Firmware des def ALI
ausgelesen habe sehe ich keine Programmcodes, der gesamte Puffer ist
voll mit dem gleichen Symbolen (Kügelchen mit 2 Strichen, einer nach
Oben einer nach Unten)


Irgendwer eine Idee ??

Mfg
Raimund

Autor: Hubert (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn das Lockbit gesetzt ist gibt es keine Möglichkeit auszulesen, denn
gäbe es eine hätten die die es nicht sollten diese als erste.

Autor: Läubi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Waraum basute nicht nen KK oder kleien Lüfter auf den Defekten oder
wendest dich an den hersteller? Eventuell hilft das ja..

Autor: STANDBYRADIOTVSERVICE (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ok,
hier noch die Datenblätter des ALI falls sie jemand benötigt.

Hersteller des Monitors ist "Impexcore", hab von denen nicht mal ne
Homepage gefunden. Ich glaube nicht dass ich da was auftreiben kann.
Eine Seite hab ich gefunden, aber da ist alles in Japanischer
Schrift.....das ist zuviel für mich.

Werd die Dinger wohl einschrotten.

Übrigens, ich hätte da 50 Stück Mikrocontroller Mod: ALI M6759A1 zu
verkaufen, jemand interessiert ?? :-)


Danke noch allen für die Mühe

Mfg
Raimund

Autor: Eduard (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ich hätte interesse an deinen µC, womöglich kann ich
auch dir bei deinem Problem mit dem TFT helfen.
Sende mir ein Foto vom Board und was genau das für einer ist
15"o.17".o18".
viel Grüsse,

Autor: STANDBYRADIOTVSERVICE (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Eduard,

es handelte sich um einen 17" Monitor, hab diesen aber schon
eingeschrottet.
Die Software der def Ali's konnte wegen der Sicherheitsregister nicht
ausgelesen werden. Das mit dem Kühlköper hat nich funktioniert, hab
sogar versucht das Ding mit Peltierelementen zu kühlen, da hätte ich
dann aber ein separates Netzteil für die Peltierelemente benötigt.

Was hast du vor, hast du etwa eine kompatible Software gefunden ???
Oder willst du einen anderen Controller einbauen ??
Kann dir leider kein Foto mehr schicken, hab den Monitor schon an den
Kunden zurückgegeben.

Autor: Eduard (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hi, nochmal,
hab heute grade genau so einen mit dem selben Fehler.
Auch ALI dran,
Ersätze  mal mit anderen Firmsoftware ,
meile danach das Ergebnis.

ein jahr später :-).


An den 50St ALI µC hab immer noch interesse, obwohl ein Jahr
vorbei ist...??!!

Grüsse,
Ed

Autor: Günter Rauscher (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

wie sich die Probleme ähneln!
Habe einen AOC 17 Zoll TFT mit selbigem Fehler. Sobald er warm wird
geht das Bild für Sek.weg. Diese Frequenzen wiederholen sich in immer
kürzeren Abständen, je länger das Gerät am Netz bleibt.

Habe bei einer TFt-Rep.den Monitor zur Prüfung gehabt. Diese stellten
offensichtlich den gleichen Fehler fest, den BIOS-Chip und meinten
damit wohl den M6759.
Frage: wo gibt es noch einen solche Chip, wobei aus dem Forum
ersichtlich, dieser Chip nicht einfach bloß ausgewechselt werden kann,
sondern, wie ich als Laie verstehe, neu programmiert werden muß. Doch
wer kann soetwas??

Für hilfreiche Antworten im Voraus Danke

Autor: Matthias S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute,

Also ich schätze bei diesem Problem gibt es nich alsoviele
Möglichkeiten. Könnten die Leute von euch, die dieses Problem haben mit
bitte ein paar kleine Zusatzinformationen geben?

Ich benötige die Bezeichnung der Anderen Chips auf dem Mainboard der
Monitore. Hab da einen kleinen Verdacht. Ich hab das Problem zur Zeit
mit
einen Iiyama Monitor ax3817ut. Wenn sich mein Verdacht bestätigt, kann
man evtl. was machen. Deshalb empfehle ich allen, die das Teil noch
nicht
verschrottet haben, noch etwas zu warten.

Wer mit dem Verschrotte nicht warten kann, darf mir gerne seinen
Monitor
übereignen ;) Dann hab muss ich nicht den einzigen Monitor, den ich
habe
beim Experimentieren riskieren....

Autor: Günter Rauscher (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
danke für Ihr Interesse.
Problem inzwischen jedoch behoben. Hier aus diesem Formum meldete sich
ein kompetenter User, der den Fehler erkannte und zuverlässig Abhilfe
schaffen konnte.
Trotzdem, danke für die Meldung.

Autor: STANDBYRADIOTVSERVICE (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Herr Rauscher,

nun machen Sie es mal nicht so spannend, wie haben Sie das Gerät denn
repariert?

Den Ali gewechselt oder lag das Problem wo anders ??


Mfg
Raimund

Autor: Knaub (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe es spät erkannt, aber ich würde auch nichts seriöses an Sie
weiterleiten,
Da Sie selbst unseriös sind.+
Was springen sie hin und her, was wollen sie überhaupt .
Haben Sei sich die frage schon gestellt.
Sie haben doll angefangen aber mit misst beendet.
Sie haben doch nichts mit TFT´s zu tun.
Und programmieren können sie auch nicht.
Zumindest nichts was mehrere Subsektionen braucht.
Was wollen Sie mit Ihrem TFT anstellen,
Lohnt es sich  andere Leute zu beleidigen.?
Hilfe brauchen sie nicht aber suchen es , wofür?--
Sie warten doch nicht dass jemand sie ein ALI voll programmiert
schenkt. Und für die Abnahme nocht danke sagt.
Für Ihres verhalten wäre es unangemessen.
Ich finde Sie nur als Frech.
Sorry, ich bin eben so, ich bin einfach erlich und korrekt,dies
kann ich nicht ändern.
Ich bin bereit anderen zu Helfen, aber nicht dennen die biem
nechsten Satz sich wiedersprechen.
 ,mit freundlichen Grüssen,
Eduard.

Autor: Knaub (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nur zur korrektur,
mein letzter eintrag ist zu Matthias.S gerichtet.
Nicht zu den anderen Mitglidern dieses Forums.
Die ich auch ehre und deren kompetenz schätzte.
Bis bald,
Eduard

Autor: Günter Rauscher (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Raimund,
mein Problem wurde durch einen Wechsel des Ali behoben, d.h. habe den
fehlerhaften Chip an den im Forum bekannten User gesandt. Dieser las
die Software aus, stellte i.Ü. auch den Fehler fest, und brannte mir,
natürlich gegen Kostenerstattung, einen Tauschchip nach der Software
meines Ali, fertig.
Für den Chiptausch lohnt sich übrigends die Anschaffung einer
entsprechenden Zange, denn der Schraubenzieher ist keine gute Lösung.
Die Fassung kann leicht wegbrechen und dann ist alles umsonst.
Passende Zangen gibts bei e-Bay

Autor: STANDBYRADIOTVSERVICE (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guten Tag Herr Rauscher,

danke für die Antwort.

Respeckt !!! an den User der den Ali neu programmiert hat, ich hätte
nicht gedacht dass das klappt. Hat er die selbst programmiert oder ist
es im doch gelungen die alte Software aus dem def Ali auszulesen ???
Wie ist er dann aber die Sicherheitsregister umgangen ??
Na ja, hauptsache es hat funktioniert und wir haben seine
e-mail.....für den nächsten def Ali :-))

Grüsse
Raimund

Autor: Günter Rauscher (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Raimund,
noch eine letzte Antwort auf Ihre Frage zu diesem Thema.

Der betreffende User war bereit, mir sogar zwei Ali zuzusenden.
Einer davon war nach seiner eigenen Software gebrannt, den zweiten
brannte er mir nach der Software meines defekten Chip. Wie er es
gemacht hat, kann ich nicht sagen. Offensichtlich kann er es, d.h. er
kennt sich damit aus. Nachdem der nach meiner Software gebrannte auf
Anhieb funktionierte, bekam er postwendend den andern Chip Vertrauen
gegen Vertrauen wieder zurück.

Es ist sehr erfreulich, daß es noch so kompetente und hilfsbereite
Leute gibt.
m.f.g.
Rauscher

Autor: Matthias S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo an alle User im Forum,

also ich hab mein Problem jezt gelöst bekommen.
Ich hab bei Iiyama "support@iiyama.de" ein Ersatzteil angefordert
(ALI Controller) und die haben mir das auch sehr schnell geschickt.
Kosten knapp 30 Euro. Der Monitor funktioniert jetzt wieder.

Dazu muss ich sagen, dass mich das echt überrascht hat, zumal einige
andere Firmen leider nicht gerade sehr kulanten support bieten,
sondern einem teure (mehrere hundert Euro) "Tauschreparaturen"
auf's Auge drücken wollen, obwohl es günstigere Möglichkeiten gäbe.

Die, die ihren Monitor noch nicht entsorgt haben sollten jedenfalls
proieren, ob sie beim Herteller ein Ersatzteil bekommen.

-----------------------------------------------------------------

So, und nun eine Kleinigekeit zu unserem lieben Herrn Knaub:

1.  Wenn Sie meine lockere Art als "frech" empfinden, dann
    entschuldige ich mich hiermit in aller Form.
    Allerdings kann ich den Vorwurf der Beleidigung nicht
    nachvollziehen.

2.  Dies hier ist ein Technikforum und nicht für Diskussionen
    über persöliche Probleme. Wenn Sie ein Problem mit mir haben,
    dann reden Sie bitte auch mit MIR darüber und beziehen nicht die
    ganze Netzgemeinde mit ein. (Die anderen Forumuser mögen mich
    korrigieren, falls ich mich da irre)
    Und wie Sie sicher bemerkt haben, bin ich auch unter der
    angegebenen e-mail erreichbar. Also kein Grund das über's Forum
    zu machen.

3.  Mein Hauptfachgebiet liegt im Bereich der Embedded-Systeme.
    Und was meine Fähigkeiten betrifft, so können Sie sich mit
    Sicherheit kein Urteil darüber erlauben, da Sie keine einzige
    Codezeile meines bisherigen Schaffens jemals zu Gesicht bekommen
    haben! Daher würde ich Sie bitten solche "unqualifizierten"
    Aussagen bleiben zu lassen. Schließlich habe ich Ihnen ja auch
    keine Unfähigkeit o.ä. vorgeworfen.

4.  Für die Antwort auf meine indirekte Frage bin ich Ihnen dankbar.
    Ich hatte zwar bloss den Verdacht, dass einige Hersteller die
    gleiche Hardware (Mainboard) einsetzen, aber ich denke ich kann
    dieser Aussage vertrauen. Auch deshalb, weil diese Verfahrensweise
    am Markt nicht unüblich ist.

5.  Ich versuche auch Leuten nach bestem wissen und Gewissen bei
    Problemen zu helfen. Und wenn ich kein Ersatzteil für den Monitor
    bekommen hätte, dann hätte ich in jedem Fall versucht an ein
    Datenblatt für den GMZAN1 zu kommen. Der Hersteller gibt diese
    Unterlagen allerdings nur auf Basis einer Geheimhaltungserklärung
    (NDA) heraus. Ich bin übrigens immernoch der Meinung, dass mit den
    entsprechenden Unterlagen, das "nachprogrammieren" der Firmware
    möglich ist. Auch wenn ein Abgleich erforderich ist, wäre das
    auch kein Problem, da ich hier an an Farbmessgerät komme. Zwar
    kein 100.000 Euro Gerät, aber für diese Zwecke dürfte das reichen.

6.  Wenn Sie, so wie es den Anschein hat, über eine Firmware verfügen,
    dann Frage ich mich, warum Sie die nicht einfach den Leuten hier
    als Donwnload anbieten? Natürlich würde ich von Ihnen nicht
    verlangen mir einen Chip "gratis" zu brennen und zu senden.
    Ich hätte dafür schon mein Umfeld abgegrast, um ein
    Programmiergerät zu finden. Wenn  Sie die Firmware selber
    Programmiert haben, hätten wir auch über eine
    Aufwandsentschädigung verhandeln können.

    Meine Frage, wie Ihre Lösung für das Problem aussieht, haben Sie
    mir übrigens nicht beantwortet. Ihre Andeutung war, um es mal
    in Ihren Worten auszudrücken, nicht gerade "seriös".
    Ich spekuliere hier mal nicht, wieso da offensichtlich so ein
    Geheimnis daraus gemacht wird.....


Gruß

M.S.

Autor: gummi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Herr Rauscher,
bin beim googeln auf dieses Forum gestoßen. Ihr gelöstes Problem habe 
ich gleich doppelt.(Siemens und Xoro Monitor) Könnten Sie mir die 
E-Mail-Adresse Ihres Problemlösers mitteilen. Das wäre für mich nach 
langen vergeblichen Versuchen doch etwas Hoffnung.
schönen Tag wünscht Frank

Autor: gummi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Herr Rauscher,
bin beim googeln auf dieses Forum gestoßen. Ihr Problem habe ich gleich 
doppelt.(Siemens und Xoro Monitor) Könnten Sie mir die E-Mail-Adresse 
Ihres Problemlösers mitteilen. Das wäre für mich nach langen 
vergeblichen Versuchen doch etwas Hoffnung.
schönen Tag wünscht Frank

Autor: Harald Hutwelker (huti)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ich bin nach langem Suchen im Internet in diesem Beitrag fündig 
geworden.
Habe einen Iiyama ax3817ut Monitor mit defektem Ali M6759 A1. Wäre es 
möglich, mir die Emailadresse des Users mitzuteilen, der so einen Chip 
gegen Bezahlung natürlich neu programmierem kann? Über eine Antwort 
würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichem Gruss
Harald

Autor: Jens (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

bei meinen 2 15" TFT  Fujitsu-Siemens 38B1 habe ich ebenfalls das oben 
erwähnte Temperaturproblem des M6759. Einen Baustein kulanterweise vom 
Service zu erhalten ist nicht möglich. Die Mühe könnt ihr Euch ersparen. 
Die Datei zum Programmieren gibts auch nicht. Auslesen läßt sich der 
Prozessor auch nicht.

Da ich aber keinen Bock die Teile wegen einen 5 € Prozessor auf die 
Müllkippe zu schmeißen, möchte ich die Sache nochmal ankurbeln:

Unter eservice.com findet sich der Schaltplan für einen LM500 von AOC 
(über search "LM500" gehen. Ich bin nach Vergleichen des Schaltplanes 
mit den eingebauten Boards der Meinung, das ist das Referenzdesign für 
die FSC Monitore. (eventl. auch Scott und Miro FP156, die meinen 
Recherchen nach baugleich sind).

Auffallend darin ist, das der U302 (unser Ali6759) dort als 8XC51 
geführt wird. --> würde passen, da der Ali ja lt. Datenblatt ein 
8051/8052  Pinkompatibles Teil ist.  Der Ali hat ein Flash-Rom, der 
80C51 ein herkömmliches ROM
Der Beschaltung nach kümmert er sich vor allem um LCD/on off, Backlight 
on off und um die Tastatur/ LED-Anzeige usw. nix hochtrabendes.

Bisher dachte ich immer er beeinhaltet auch das OSD, kann aber der
Beschaltung nach nicht sein oder? Das OSD steckt im U200 (ZAN1)?


Kann es sein das die Unterschied zwischen 80C51 und M6759 gar nicht so 
groß sind und der M6759 nur entwickelt/eingesetzt wurde um 
sicherheitshalber ein Update per VGA machen zu können (ähnlich dem 
Flashen eines PC-Bios`)?

Was meint Ihr, könnte man da nicht auf der 8051/8052 Basis eine Open 
Source Software stricken?  Da geht doch was oder?

Was steckt im EEprom U300 24LC04.?

Das ganze wäre insoweit nicht schlecht, da es in einigen Foren 17" TFT`s 
gibt die ebenfalls unter dem thermischen Problemen leiden.

Gruß
Jens





Autor: Dirk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo, eine Anfrage mit Typenbezeichnung Monitor + IC beim oertlichen 
Radio und Fernsehtechniker laden koennte weiter helfen. Das Ersatzteil 
wird naemlich mit Software ausgeliefert, weil eine Servicereparatur 
ansonsten unsinnig waere. Eine groessere Abnahme senkt auch meistens den 
Preis beim Radioten.

Autor: Jens Schneider (jensi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Dirk,

Hab ich gemacht, allerdings bleibt da nur ein müdes Lächeln in die 
Auslade mit den 17".

Meine örtlichen Radioten (tolles Wort!!!) sind mit TFT`s überfordert, 
der Ersatzteilhandel kann`s nicht liefern.

Bisher günstigster Preis: 55$ in England und 30 € im Thread oben.

Mir geht`s nicht um die 150 € für den 17" (den hab ich schon, mit den 
15" kannst mit dem Fehler nicht mehr arbeiten).

Es geht darum wegen einem schlecht produzierten Billigprozessor und ein 
bisschen Software soviel Sondermüll zu erzeugen. Kann nicht sein.

Das ist eigentlich meine Motivation und das Hobby natürlich.

Gruß

Jensi

Autor: H.-D.Kirberg (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ich habe bei meinem Fujitsu-Siemens C383FA das gleiche Problem mit dem 
ALI Chip.
Die Eigenbezeichnung ist 56A1125-61-H2-VER:1
Es wäre nett,wenn mir da jemand mitteilen könnte,wie ich an einen 
Ersatzchip komme,natürlich gegen Bezahlung.
Bei Siemens habe ich mir die Zähne ausgebissen,was wegen dem 
offensichtlichen Wärmeproblem dieser Teile absolut unkulant ist.
Werde es mir halt merken.
Im Voraus vielen Dank!
MfG H.-D.

Autor: elektroniker (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hi,
hab das gleiche problem mit dem siemensteil und versuche krampfhaft 
einen neuen ALI M6759 zu bekommen. bin auch dabei, viele firmen nach 
diesen µc anzufragen, und bis jetzt sieht es schlecht aus.

eine firma bzw. ein herr hans-jürgen h. aus erfurt, versucht dabei nur 
einen nackten µc für ca. 21,- euronen inkl. porto zu verkaufen ohne 
programmierung. und das dollste, obwohl meine anfrage mit der genauen 
versionsbezeichnung war. aber im angebot nur der µc draufstand. fazit: 
immer auf die genaue artikelbezeichnung im angebot schauen, und bei 
unstimmigkeiten nachfragen. ein schelm, wer da was falsches denkt... :-)

irgendjemand, wird wohl die richtigen µc haben????

grüße

Autor: Jens Schneider (jensi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo H.-D., hallo Elektroniker.

bin nirgends fündig geworden, bei FSC gings mir ebenso, für ein 
Unternehmen das sich Umweltschutz auf die Fahnen schreibt eine 
Frechheit.

Ich verfolge immer noch die Variante mit einem 80C51, da er in 
Referenzdesigns verwendet wird. Das Problem ist an die Soft zu kommen, 
da die dem Copyright unterliegt.

Was mir aber keiner erklären konnte: Wie kann ein uC einen derartigen 
thermischen Fehler haben ? zudem in dieser Größenordnung.
Kann es nicht sein, das alterungsbedingt beim Prozessor durch 
Temperaturschwankungen die Synchronisierung zwischen uC und ZAN1 in 
Schwanken gerät?

Könnte man das durch geeignete Aussenbeschaltung eventl. verhindern?

Ein uC mit Wackelkontakt, das sollte man patentieren lassen :-)).

Wir sollten uns mit den Erkenntnissen an eine Fachzeitschrift wenden, 
und dieses Manko aufzeigen.


Gruß

Jensi


Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ohje, das Problem scheint irgendwie eine grössere Dimension anzunehmen.
Ich würde das nicht unbedingt bei einer Elektronikzeitschrift
einreichen. Eine überregionale Zeitung mit nem Aufruf zum Sammeln aller
solcher Fälle dürfte reichen. Das können wahrscheinlich mehrere 100 
sein.

Und dann eine Sammelklage. Bei einem offensichtlichen 
Konstruktionsmangel
müssen meines wissens die Hersteller in jedem Fall Abhilfe schaffen.
Und das unabhängig von der Garantie. Wäre in jedem Fall mal eine 
juristische Überprüfung Wert. Ich glaube auch nicht, dass die Hersteller 
das vor Gericht austragen würden. Es dürfte, falls das juristisch 
wasserdicht ist, zu eim Vergleich kommen. Kann aber auch eine
Gutachterschlacht werden.....(naja Jrusitenkram eben)

Wenn das ein Referenzdesign ist, könnte evtl. auch ein Controller eines 
anderen Herstellers passen. Allerdings hab ich von Herrn Knaub (User 
siehe weiter oben) die Info bekommen, dass die Firmware u.a. vom 
verwendeten Panel abhängen soll.

Eine Eigenbaulösung wird ohne Zugang zum Datenblatt und Referezsoftware
unmöglich sein.

Ich vermute, dass in dem EEPROM die DDC-Daten für den PC drin sind und
wahrscheinlich auch die Abgleichdaten (Helligkeit, Kontrast, evtl.
Werkseitige Kalibrierung, ...)

Wenn da eine Werkseitige Kalibrierung drin ist, dann ist ohne 
Referenzsoftware bzw. weitere Infos vom Hersteller sowieso nix
zu machen.

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe bei 3 von 4 15" TFT Monitoren das gleiche Problem (2x MBO, 1x 
Iiyama, alle baugleich). Bei allen ist der ALI M6759 verbaut und bei 
allen ist dieser defekt.

Der heile Monitor funktioniert einwandfrei. Mittels dem Eeprom konnte 
ich die anderen Monitore alle testen, und mit dem Eeprom funktionieren 
die.

Hier mal die Probleme der einzelnen TFT´s

Monitor 1: Wenn man Strom auf den Monitor gibt, geht dieser an, bleibt 
jedoch im Stand By.

Monitor 2: Geht die ersten 5 Minuten einwandfrei, bleibt dann aber 
hängen. Nach Neustart geht dann meist gar nichts mehr.

Monitor 3: Im OSD-Menü wird nur Müll angezeigt. Schriften und Symbole 
passen nicht. Nach einer Zeit fällt das Bild komplett aus.

Das OSD-Menü muss nach meiner Meinung nach aber auch im Eeprom stehen. 
Zumindest teilweise. Wenn ich den defekten Eeprom vom Iiyama in den MBO 
stecke sehen die Schriften vom OSD-Menü anders aus.

Wer kann mir bei meinem Problem weiter helfen? Wäre schade 3 Monitore 
auf den Schrott zu schicken :-(

Autor: Florian M (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

habe selbiges Problem mit der Temperatur bei einem Fujitsu siemens 
C383FA. Mit dem entsprechendem ALI könnten sie mir mitteilen, welches 
Nette Forenmember Ihnen geholfen hat?

Florian

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Michael

Bei Iiyama konnte ich den bestellen. Die haben mir den für 30 Euro
inkl. Versand zugeschickt. Seit dem läuft mein monitor wieder.

e-mail an: support@iiyama.de

Auf der Rechnung, die ich bekommen habe ist n och eine Hotline 
angegeben.
Ich weiss aber nicht, ob man da dann telefonisch bestellen kann.
0800 / 100 34 35

Wenn der eine Controller bei allen funktioniert, dann würde ich dort
3 Controller bestellen. Wichtig ist, dass die Daten auf dem
Aufkleber übermittelt werden und die Daten, die darunter auf dem Chip
stehen. Am besten auch noch die Bauteilnummer (ist auf der Platine 
aufgedruckt).

Ach ja, den Monitortyp nicht vergessen.

Ich hoffe das hilft weiter.

Ach ja, wenn das mit dem Controller Funktioniert, dann wäre es für 
andere Hilfreich die genauen Monitordaten zu wissen (hier mal posten). 
Bitte auch die Daten auf dem Aufkleber des ALI dazu schreiben. 
Vielleicht können wir so eine
Art Kompatibilitätsliste erstellen.

Autor: Alli H. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Michael,

bezgl.
"Ich habe bei 3 von 4 15" TFT Monitoren das gleiche Problem (2x MBO, 
1xIiyama, alle baugleich). Bei allen ist der ALI M6759 verbaut und bei
allen ist dieser defekt."

Wie ist die Typenbezeichnung der MBO TFT´s ? evtl. E-Vision 500B Model 
G150?
Wenn ja bitte um Angabe der Daten des Aufklebers auf dem µP dann kann 
ich evtl. helfen!

mfg A.Herres

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So ich habs nochmal getestet. Ich habe den funktionierenden ALI Chip in 
allen Monitoren getestet, und er funktioniert überall einwandfrei. 
Lediglich das Menü unterscheidet sich Optisch leicht. Die Menüpunkte 
sind alle gleich, nur der Hintergrund vom Menü ist bei IIyama 
durchsichtig, beim MBO ist es Blau. Somit nicht so schlimm.

Also sind die IIyama und die MBO Monitore soweit identisch.

Der MBO Monitor nennt sich "MBO e-Vision" Auf der Rückseite auf dem 
Aufkleber steht Modell "EN-LM500"

Der IIyama nennt sich "AX3816U"

Leider klebt auf den ALI Chips kein Aufkleber drauf :-(

Auf den Chips steht:

ALI
M6759 A1
0128 TW34
GN1L1843000F

Laut meiner recherche sind vom Innenleben her die 15" MBO, IIyama, 
Fujitsu-Siemens und Miro Monitore vom Innenleben her meist gleich. 
Optisch haben alle ein fast gleiches Gehäuse. 5 Tasten (1x Auto, 1x 
Helligkeit, 1x Kontrast, 1x Ein/Aus) und die Status LED

Gruß Michael

Autor: Theodor (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

habe selbiges Problem mit der Temperatur bei einem Miro 15" mod FP156 
mit ALi Controller, wenn es kalt funktioniert nicht, bei aufwärmen mit 
Fön, dann ja, aber nicht lange.
Controller M6759
Aufkleber REv 5.1

Wer kann mir bei meinem Problem weiter helfen?

mfg

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Michael

Meiner ist ein AX3817UT.
Frag mal bei Iiyama an. Am besten den genauen Monitortyp und die 
Bezeichnung
des Chips und die Nummer auf dem Mainboard. Bei mir war das "U102".

Auf meinem Aufkleber stand:

56A 1125
56L1125-61
-H6 VER:2

Vielleicht geht es auch ohne einen Aufkleber (Den haben die vielleicht 
aus Spargründen wegoptimiert).

Auf meiner Rechnung stand bei der Beschreibung:

MUC f. AX3817UT
P/N 56L1125-101H Ersatz für
56L1125-61H

Das heisst, dass wohl auf dem Aufkleber die interne Teilenummer von 
Iiyama
drauf stand. Ob das VER:2 dabei relevant ist ist nicht ersichtlich.
Kann die Firmwareversion oder die Hardwareversion sein.

Wenn Du Dir das Ersatzteil von Iiyama bestellt hast und es funktioniert,
dann schreib hier mal den Artikeltext von deiner Rechnung rein. Dann 
haben alle die einen dieser Monitortypen haben eine Teilenummer, die sie 
bei der Bestellung verwenden können. Dann muss sich nicht jeder eine 
Typenbezeichnung für einen Iiyama Monitor aus den Fingern saugen.
(Hoffe mal, dass die Leute bei Iiyama nicht nach einer 
Monitorbezeichnung fragen ;-) )


Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Frage an alle mit dem Monitorproblem:

Hab ihr schon versucht ein Ersatzteil bei

www.monitorreparatur.de

zu bekommen?

Im Impressum steht nämlich:

Handel (Im- und Export) von Ersatzteilen für
Notebooks und TFT-Monitore

Daraus interpretiere ich, dass die wohl an solche Teile kommen. Die 
Frage ist
nur was das Teil dann kostet.

Wäre interessant mal ein paar Erfahrungsberichte zu bekommen.

Autor: elektroniker (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Hab ihr schon versucht ein Ersatzteil bei

>www.monitorreparatur.de

>zu bekommen?

ja.

ergebnis:

NICHTS, keine antwort. obwohl ich die genaue bezeichnung denen 
mitgeteilt habe.

diese firma, hat es anscheind nicht nötig auf solche fragen zu 
antworten.
also, ist sie bei mir gestorben.

bei den anderen firmen gibt es keine positiven ergebnisse.

da fragt man sich eigentlich. wie die firmen, die defekten monitore 
reparieren?
die sollen eine ehrliche antwort geben, z.b. "wir verkaufen keine 
ersatzteile" anstatt nicht zu antworten, oder schreiben "haben wir 
nicht", "kann ich nicht besorgen" usw.

servicewüste: deutschland

Autor: Florian M (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habe Antwort bekommen

----
ja, richtig. Diese "MCU´s" gehen häufig defekt. Ich habe nachgeschaut -
einen Chip mit dieser Firmwareversion habe ich leider im Moment nicht
auf Lager.

Freundliche Grüße aus Hambach
xxxxx
-----
Und was koste der chip bei Ihnen Wenn er vorrätig wäre?
----
Ja, ca 30,-- Euro
----

Habe bei iiyama nocheinmal nachgefragt und die bei der Kotline meinten 
zu mir, das der Chip AX3816U wohl für meinen Fujitsu siemens C383FA 
passen würde.

Hat das jemand mal getestet?

Florian

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wäre das vielleicht eine Lösung für unser Problem?

Ich denke dass hat auch internationale Auswirkungen:

http://www.heise.de/newsticker/meldung/89321

Autor: Nico (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

habe ebenfalls das selbe Problem mit einem MBO 15" Monitor eVison 1510.
Da ist dieses MCU mit der Bezeichnung 56L1125-61 (steht zumindest drauf) 
ebenfalls defekt. Beim mehrmaligen bedienen des Ein-Aus Knopfes geht der 
Monitor irgend wann an für ca. 5 min und dann geht der wieder aus.
Halte ich einen Fön auf oben gennante MCU funktioniert der Monitor 
einwandfrei. Wer kann mir also Helfen bzw. Hinweise geben wo ich ein 
solches MCU bekomme bzw. ob ich ebenfalls den MCU von Iiyama nutzen 
kann!!

Danke im voraus


Nico

Autor: Matthias 2 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Problem mit Monitor Aoc LM 500

bin zufällig auf dieses Forum gestossen, mein Monitor macht auch so 
merkwürdige Sachen, läuft kurz, dann nach Menüaufruf Absturz, lässt sich 
nicht ausschalten , Darstellungen im Menü mit falschen Zeichen, Punkten 
usw . ist da wohl auch dieser Ali Chip defekt ? Kann mir jemand gegen 
Bezahlung natürlich 1-2 Stück Chip mit programmiert schicken ? Monitor 
ist ansonsten i.O , da ja sonst meist das Abbauen der 
Hintergrundbeleuchtung den Monitor zu Schrott macht .., den Schaltplan 
hab ich für LM 500 auf E-Service nicht finden können, hat jmd von Euch 
den Schaltplan für mich ? Für Eure Hilfe vielen Dank

Gruss aus CH
Matthias

Autor: Jürgen R. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

auch ich habe einen Monitor von MBO Typ E-Vision EN-LM500 (15")
mit gleichem Fehler. Er funktioniert tadellos einige Minuten und
fällt dann in immer kürzeren Abständen aus (Anzeige schwarz).
Durch Kühlung des ALI's kann ich wieder eine Anzeige erreichen, macht 
aber auf Dauer keinen Sinn, da viel zu aufwendig.
Kann mir bitte jemand einen Schaltplan dieses oder eines der zahlreichen 
baugleichen Geräte zukommen lassen? Das wäre ganz toll. Auf der oben 
genannten Seite hatte auch ich keinen Erfolg.
Mit bestem Dank im Vorraus und vielen Grüssen aus dem Schwarzwald,

JR

Autor: olaf agterberg (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo

ich brauge eine m6759
has du nog dise
dise num state uch dar uf gnil3735000f
und wie fil koste das

fiele dank

Autor: AlektroTECH (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Besuchen Sie unsere Online Shop: www.alektrotech.de/shop.
Wir haben Ersatzchip für Mikrokontroller ALI M6759-A1.

MfG
AlektroTECH

Autor: elektroniker (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
leider viel zu teuer...

wenn man noch die versandkosten dazurechnet, dann kann man sich für den 
preis gleich ein funktionstüchtigen gebrauchten kaufen.

vorteil: man hat noch gleich ersatzteile vom alten, wo nur der µc defekt 
ist, übrig.

fazit:
ich kauf mir gleich einen größeren tft-monitor, gebraucht oder neu (die 
tft werden immer preisgünstiger).
es lohnt sich nicht mehr die alten zu reparieren, weil doch die 
ersatzteile zu teuer sind.

was noch interessant wäre: was kostet eigentlich so viel geld an einen 
1,- euro µc? ist es die softwarelizenz oder das programmieren selber?

Autor: labelmaster (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
tja schade auch ... Habe auch vier 15er Monitore mit dem Fehler und 
dieses Forum mit Interesse gelesen. ..Aber das Fazit erfreut mich ja 
nicht gerade. Würde der zuletzt gelesene Anbieter die Teile etwas 
billiger verkaufen würde sich das so gerade noch lohnen, aber sooo .. 
:-(
bei ca. 40,- mit Versand lohnt das für einen 15er so gerade nicht mehr. 
Lieber Anbieter (AlektroTECH): Wenn Sie die Teile für 20,- anbieten 
würden, könnten Sie mit Sicherheit dutzende verkaufen bei den Kunden die 
diese TFTs z.Z. verschrotten ... wär das nicht ein wirtschaftlicher 
Anreiz ? ;-) ... ich würde schonmal 4 Stück nehmen, mfG, PeterK 
(peter@peka.com)

Autor: lemmihl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
habe hier ein paar MCU für 15" TFT.

Suche einen 19 oder 20 Zoll TFT der unter 20Watt benötigt...defekt?

Autor: siebo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hi

do you have the mcu for iiyama x3817ut (ali) ?
mail me at suffen at versatel.nl

Autor: User (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
der User, der von einem hier in Forum unbeliebt wurde, bin ich .
Bei Herrn Rauscher, wollte ich nur hellfen, wobei die Unkosten
natürlich bedeckt sein sollten, das hat auch geklappt.
Das macht auch sinn, Teile und Zeit kosten leider Geld.
Was haben Sie den genau für ein Problem?
mfg Eduard

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Ich habe einen AOC LM-800 mit ALI M6759-A1

Das Fehlerbild des Monitors ist folgendermaßen:

Nach einschalten des Gerätes leuchtet die grüne "ON" LED. Es erscheint 
ein Bild für ca. 2 sec dann nichts mehr. Die grüne LED leuchtet 
weiterhin.

Das ist beständig reproduzierbar. Ein Frequenzwechsel im Betrieb unter 
Windows (ich habe 2 Anschlüsse an meiner Graka) bringt das gleiche 
Ergebnis. Der Monitor zeigt für 2 sec. ein Bild, dann nichts mehr.

Liegt dieses Fehlerbild an besagtem Chip?

Ich hänge an diesem Monitor... ;-)
Bitte lasst ihn nicht auf dem Schrott enden!

Wer mir helfen mag setze sich bitte mit mir in Verbindung.

Vielen Dank
Holger-Sören Dretzke

Autor: [Frank] (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Holger-Sören,

ich habe zwar den LM-500 aber den gleichen Fehler (gehabt). Da spricht 
die Schutzschaltung des Wandlers für die Hintergrundbeleuchtung an. Wenn 
das Monitorkabel abgezogen wird, kommt ja das Infofenster "No Signal". 
Bei guter Helligkeit kann man das ganz schwach auf dem TFT erkennen, ein 
Zeichen dafür, das nur die Hintergrundbeleuchtung fehlt.

Kannst Du mal ein Foto der Wandlerplatine machen, oder sagen, welcher 
Chip drauf ist ?

Gruss

Frank

Autor: Gast (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Frank
Entschuldigung, daß ich erst so spät antworte!
Ich hatte zwar die automatische Benachrichtigung eingeschaltet, aber das 
gilt wohl nur für registrierte Benutzer - muß ich wohl nachholen!

Aber hier nun das Foto von der Platine im Anhang.

Es ist im übrigen genauso, wie Du es beschrieben hast mit der "No 
Signal" -Meldung.

Gruß
Holger

Autor: Holger-sören Dretzke (hdretzke)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo
(nun registriert)

Auf der Rückseite von der Platine ist ein Aufkleber drauf:

Emax REV:0
PLCD2417411

Auf der Platine selbst: CPC1151R6060G

Das hat daraufhin google ausgespuckt:

http://www.lcdpart.com/lcdpartsnet/CPC1151R6060GMSS.html

Gruß
Holger

Autor: [Frank] (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Holger,

der PWM-Chip BA9741 ist von Unisonic, auf meinem Board ist der 
pinkompatible TL1451A verbaut. Für die Schutzschaltung ist ein 
Kondensator von Pin 15 nach Masse geschaltet, der bestimmt die 
Zeitkonstante. Wenn eine der beiden Sollspannungen nicht innerhalb 
dieser Zeit erreicht wird, schaltet sich der Wandler ab. Bei mir hatte 
der Elko die Kapazität verloren und nach Ersatz durch einen 10uF Elko 
(war gerade zur Hand) lief der Wandler anschliessend einwandfrei.
Wenn Du genaueres zu dem Chip wissen willst, gib bei 
http://www.utc-ic.com/product.htm in das Suchfeld BA9741 ein und lade 
das Datenblatt herunter.

Gruss

Frank

Autor: Holger-sören Dretzke (hdretzke)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Frank

Ich habe mir das Datenblatt heruntergeladen. Allerdings ist für mich 
nicht ersichtlich welchen Kondensator Du meinst. An welcher Stelle der 
Platine sitzt der?

Gruß
Holger

Autor: [Frank] (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Holger,

wo auf der Platine der sitzt, kann ich Dir nicht sagen, dafür ist die 
Bildqualität zu schlecht. Am einfachsten ist es, mit einem 
Durchgangsprüfer zu messen, wo die Leitung von Pin 15 des BA9741 
hinführt. Vielleicht ist es ja der Elko unterhalb des Chips zwischen den 
beiden grossen Spulen.

Gruss

Frank

Autor: Holger-sören Dretzke (hdretzke)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Frank
Ich bin natürlich gleich zur Radio-F. Werkstatt hier im Ort gefahren 
nach Deinem Post mit dem Tip auf den defekten ELKO. Die hatten anstelle 
des 2.2uF nur 4.7uF zur Verfügung. Ich habe ja auch auf diesen ELKO 
getippt (es sind schließlich nur insgesamt drei auf der Platine) - zu 
meiner Schande muß ich gestehen ohne vorher richtig zu messen... Ich 
hatte dann zur Sicherheit nochmal hier im Forum nachgefragt...

Eingelötet, das Ergebnis war allerdings das gleiche wie vorher. 2-3 sec. 
ein Bild, dann dunkel...

nach Datenblatt gemessen:

Comparator Threshold Voltage VCT 5Pin,12Pin 0.9 1.05 1.2 V

Hier messe ich nur 0,5 mV!! passt nicht!!

Latch Voltage VLT No pull up 30 100 mV

Hier messe ich 34 mV!! passt!

Da ich keine tiefer schürfende Kenntnisse in diesem Bereich habe, denke 
ich, ich sollte es erstmal so hinnehmen.

Ich überlege nun dieses Inverterbord aus den USA zu bestellen. Das wären 
umgerechnet 55€ incl. Versand.

Vielen dank trotzdem für Deinen Rat und die Hilfe!

Gruß
Holger

Autor: [Frank] (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Holger,

zu den 55€ kommt wahrscheinlich noch in Deutschland Zoll/Steuer dazu und 
wenn man bedenkt, das möglicherweise der Fehler auch noch woanders 
liegen kann (Netzteil), würde ich diese Ausgabe nicht mehr tätigen. 
Abgesehen davon, gibt es neue 17/19 Zoll Monitore dieses Hersteller ab 
150€.

Gruss

Frank

Autor: Friedrich Schneider (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guten Tag Herr Rauscher!

Ich bin beim verzweifelten Suchen auf Ihren Beitrag gestoßen. Der liegt 
zwar schon lange zurück, aber vielleicht erreiche ich Sie doch noch mit 
meiner Bitte, mir die Adresse des Problemlösers bezüglich des 
Microcontrollers ALI M6759-A1 zu übermitteln. Habe einen MEDION Monitor 
mit besagtem Problem. Es ist ja ein Trauerspiel, was da alles zu Schrott 
gemacht werden muss, nur weil Ersatzteile nicht verfügbar sind.

MfG

F. Schneider

Autor: Eduard (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
Die Allis sind so eigenartig, das Ihr das kaum glaubt.
Einige schalten die Hintergrundbeleuchtung gar nicht an und man
bastelt bis zu abwinken am Inverter.
Schau erstmal ob die Spannung für "ON" und " Helligkeit" am Inverter
anliegt.
Normalzustand für Helligkeint ca. 2-3V. Bel. "ON" ca. 5V andauernd.
Power natürlich 12V.
WEnn OK, überbrücke für kurze Zeit die PWM Transistoren.
jedoch nicht länger als 45 sek. egal welche reinfolge oben o. unten und
schau dabei ob die Röhren konstant oder flachernd leuchten.
Wenn der Fall, weisst somit welche seite des inverters defekt ist.
Scheck den Damperkondesator, meistens ist die Sache somit durch.
Der Inverterkontroller gibt super selten nach.

Meist nur Nebenorgane :-), bei meist Siemens SMD widerstände nachlöten,
( Brüche unten ) IBM z.B auch, andere sind Marken sind auch daran 
erkrankt.

Beste Grüsse
und viel Erfolg
K.Eduard

Autor: Eduard (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Herr Schneider,
habe Seite  ca. 2 Jahren die Seite nicht mehr besucht,
Interessehalber bin heute hier gelandet.
Herrn Rauscher brauchen Sie nicht stören,
da meine mailadresse ist längst geändert.
Auf grund Anbieterwechsel. TELEKOM :-(.
Was könnte ich für Sie tun,?
LG
K.Eduard

Autor: sanyo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
habe auch einen monitor mit den selben fehler(bleibt nur im Standbye)
hat da jemand jetzt schon was hinbekommen oder geht da garnix  im i-net 
bin ich da auf paar seiten gekommen wo man so eien ali mcu kaufen kann 
aber 37 € ist mir etwas viel

wenn ich an das programm (OS, System was auf dem MCU läuft) rankomme 
könnte ich es ja auf einen baugleichen MCU drauf machen was braucht man 
da genau egth das mit der LPT schnittstelle oder extra hardware ??
wäre sehr dankbar um hilfe

Autor: Werner Ruf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich besitze zwei Monitore vom Type EN-LM500 von der Firma Miro FP156. 
Beide zeigen das gleiche Fehlerbild, wie schon mehrfach im Forum 
beschrieben. Nach dem einschalten funktioniert alles bestens, aber nach 
ca. 5 Minuten schaltet die Hochspannung ca. 1000V für die 
Hintergrundbeleuchtung ab und nach ein paar Sekunden wieder ein. Ich 
habe mit einem 2 Strahl Osci. am 5 Poligen Stecker für die 
Versorgungssp. am Inverter gemessen, und folgendes festgestellt. 
Pinbelegung: 1=12V dauernd, 2=0V, 3=4,2V Inverter ein, 3=0V Inverter 
aus, 4=1,6V wahrscheinlich Helligkeit. Wenn der Bidschirm dunkel wird 
wechselt die Spannung an Pin 3 von 4,2V auf 0V. Blase ich dann Kaltluft 
auf die Hauptplatine so bleibt das Bild hell und am Pin 3 bleiben 4,2V. 
Ich hoffe, dass es bei mir auch der Mikroprozessor M6759-A1 ist. Frage, 
kennt jemand eine Bezugsquelle des Mikroprozessor ALI M6759-A1. 
Ersatzchip für den "M6759-A1" ist der "56A1125-61-H2 VER:1". Wenn mir 
jemand einen Schaltplan von dem Monitor zukommen lassen könnte, währe 
ich sehr dankbar.

Grüßle Werner

Autor: Paul Watson (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Matthias,

hat das geklappt mit deinen Ali-Chips bzw. Schaltbild ??

Habe den gleichen Monitor ( AOC LM500 )mit gleichem Problem.

Vielen Dank

PAUL

Autor: Andy73 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
Ich kann den M6759 Ali liefern, auf Wunsch passend programmiert für die 
meisten Monitore, bei Anfragen bitte Monitortyp und Aufklberbezeichnung 
des Alis mitteilen (56A1125xxxx) . Bei exotischen Softwareversionen kann 
oft noch die Software ausgelesen werden und damit ein neuer Baustein 
programmiert werden.
Preis  pro ALi: 20€ zzgl. 2,20€ Versandkosten innerhalb Deutschlands.

Bei Fragen tghosh@gmx.net da ich hier nicht immer mitlese.

Autor: Dieter Engelhardt (netdieter) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe das den gleichen Inverter (LM800) und eine Seite davon ist 
offensichtlich kaputt.
Die eine Seite leuchtet für ein paar Sekunden, die andere bleibt Dunkel.
Wie gehe ich beim messen vor?
Was ist ein Damperkondesator?
Hat jemand zufällig ein Schaltbild?

Gruß
Dieter

Autor: Dieter Engelhardt (netdieter) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dieter Engelhardt wrote:
> Ich habe das den gleichen Inverter (LM800) und eine Seite davon ist
> offensichtlich kaputt.
> Die eine Seite leuchtet für ein paar Sekunden, die andere bleibt Dunkel.
> Wie gehe ich beim messen vor?
> Was ist ein Damperkondesator?
> Hat jemand zufällig ein Schaltbild?
>
> Gruß
> Dieter

PS: Wenn ich den PWM-Transistor überbrücke, dann funktioniert es.
UGD ist immer 12V. Beim Funktionierenden Teil gehst die Spannung UGS auf 
0,7V.

Leider sehe ich keine Change ohne Schaltbild die Ursache zu finden.

Autor: Eisen Killer (eisen)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

habe einen 'Cornea MP701' glaub 17" Tft. Auf dem Ali IC steht: Cornea 
MP701 v2.00LHAL 2B60

folgendes Problem tritt auf:

> Im OSD-Menü wird nur Müll angezeigt. Schriften und Symbole
> passen nicht. Nach einer Zeit fällt das Bild komplett aus.


Nachdem ich mich hier durchgelesen hatte, schickte ich Andy73 (Gast) 
eine mail mit meinem Ali Problem. Er schrieb ja hier, dass er dabei 
helfen könnte.
Hab ihm den Ali-Ic geschickt aber er konnte diesen wegen den gesetzten 
Security Bits nicht auslesen. Deshalb würde ich gerne wissen ob jemand 
hier eine evtl Firmware zum flashen besitzt.

Mfg

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.