www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Atmega mit 128kb oder 256kb im 2,54mm abstand?


Autor: Stefan B. (blueberlin)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Ich suche Atmega Chips mit viel Speicher, so 128kb oder gar 256kb, 
leider finde ich diese nur im SMD format gibt es auch welsche in 
normalen format für Streifenrasterplatinen also wo jedes beinchen 2,54mm 
ausseinader sind?

Autor: Harald (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nein.

Autor: Harald (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aber es gibt Adapter-Platinen.

Autor: Stefan B. (blueberlin)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
die adapterplatinen müssen dann ja sicherlich aber auch gelötet werden, 
was ja wieder aufs selbe hinauskommt leider :(

weil smd löten ist für mich nichts dazu habe ich einfach zu zirige 
finger

Autor: wb1 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Atmega 1284 ist so einer. Positiv bei dem Typ ist auch sein RAM von 
16kB

Autor: Klaus Wachtler (mfgkw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich meine, auch schon mal Reklame für Platinchen mit aufgelötetem 
mega128 gesehen zu haben. Weiß nur leider nicht wo. Olimex?

Autor: Thomas K. (thkusch)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

der 664 ist das Höchste der Gefühle, wenn man auf THD steht!

Gruss
Th

Autor: spess53 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

>der 664 ist das Höchste der Gefühle, wenn man auf THD steht!

Doppelt nein. Ersten heißt der ATMega644. Und zweitens gibt es, wie 
schon erwähnt noch den ATMega1284.

MfG Spess

Autor: MitLeser (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wie schon vorher jemand geschrieben hat: OLIMEX
oder bei ALVIDI.DE. Habe ich schon selbst benutzt.

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael Hatscher von www.elk-tronic.de baut ganz hervorragende Adapter 
für die "großen" SMD-Atmegas wie 1280 oder 2560 für überschaubares Geld 
und lötet den Chip auch ein. Habe schon einige von ihm bezogen und war 
immer sehr zufrieden :-)

Viele Grüße,
Matthias

Autor: Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten! (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der 1284 steckt vor mir im Board.

Autor: Frank K. (fchk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stefan B. schrieb:
> die adapterplatinen müssen dann ja sicherlich aber auch gelötet werden,
> was ja wieder aufs selbe hinauskommt leider :(
>
> weil smd löten ist für mich nichts dazu habe ich einfach zu zirige
> finger

Das glaube ich nicht. Ich denke, Du hast einfach nicht das richtige 
Werkzeug dafür. Das sage ich aus eigener Erfahrung. Mit einer richtig 
guten Lötstation mit Nadelspitze, dünnem Lötdraht (0.3mm) und ggf etwas 
Flussmittel schaffst Du das nach etwas Übung auch.

Nur Mut!

fchk

Autor: MoiMoiHoi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habe bisher nur Lötstationen mit Lötkolben gefunden die eine 1,2 mm 
Spitze haben.

Wo bekomme ich den so eine Lötnadel und wie dünn muss die Spitze sein ?
Wo gibt es Lötzinn mit 0,3mm Durchmesser ?

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Pins muss man nicht einzeln löten, die Breite der Spitze ist daher 
weniger relevant. Alle zusammen anlöten und anschliessend mit 
Entlötlitze überschüssigen Lötzinn mit seinen Kurzschlüssen entfernen.

Autor: Magnus M. (magnetus) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Frank K. schrieb:
> Mit einer richtig guten Lötstation mit Nadelspitze, dünnem Lötdraht
> (0.3mm) und ggf etwas Flussmittel schaffst Du das nach etwas Übung auch.

Die SMDs löte ich Dir auch mit ner 3mm Spitze ohne Brücken. Alles eine 
Frage der Technik. Fein(st)e Spitzen sind beim Löten von SMD-ICs sogar 
fehl am Platz.

Gruß,
Magnetus

Autor: Peter R. (peterfido)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
1284P läuft 1a und kostet bei Pollin nicht viel.

Autor: Jobst M. (jobstens-de)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Magnus Müller schrieb:
> Die SMDs löte ich Dir auch mit ner 3mm Spitze ohne Brücken. Alles eine
> Frage der Technik. Fein(st)e Spitzen sind beim Löten von SMD-ICs sogar
> fehl am Platz.

Volle Zustimmung. Mit 1mm oder weniger bekommt man das Bauteil gar nicht 
erst warm. Ausserdem kann so eine kleine Spitze kein Lötzinn aufnehmen.
Ich empfehle eine Hohlkehle.


Gruß

Jobst

Autor: Audio Phil (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas K. schrieb:
> der 664 ist das Höchste der Gefühle, wenn man auf THD steht!

Was für einen Klirrfaktor hat so ein AVR denn? ;-)

Autor: Bernd T. (bastelmensch)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jobst M. schrieb:
> Magnus Müller schrieb:
>> Die SMDs löte ich Dir auch mit ner 3mm Spitze ohne Brücken. Alles eine
>> Frage der Technik. Fein(st)e Spitzen sind beim Löten von SMD-ICs sogar
>> fehl am Platz.
>
> Volle Zustimmung. Mit 1mm oder weniger bekommt man das Bauteil gar nicht
> erst warm. Ausserdem kann so eine kleine Spitze kein Lötzinn aufnehmen.
> Ich empfehle eine Hohlkehle.

Stimme zu, nur mag ich keine Hohlkehle. Nehme selber 3mm, dank der 
besseren Wärmezufuhr sind die Lötstellen 1A.

Beruflich habe ich das fast 10 Jahre lang gemacht, da bekommt man so 
viel Übung das einem irgendwann oft das Flußmittel aus dem Lötzinn schon 
reicht.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.