www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Taster - müssen die intern verbundenen Pins noch einmal verbunden werden?


Autor: frager (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

im Prinzip steht meine Frage schon im Threadtitel: Müssen bei einem 
stinknormalen Taster, wie z.B. dem hier von Reichelt: 
http://www.reichelt.de/?;ACTION=3;LA=444;GROUP=C22... 
immer beide Pins der zwei Kontakte verbunden werden? Jeweils zwei 
gegenüberliegende Pins bei einem solchen Taster sind ja intern 
verbunden. Nun verkompliziert es mein Layout um einiges, wenn ich die eh 
schon intern verbundenen Pins noch auf der Leiterplatte verbinde. Daher 
die Frage ob das zwingend notwendig ist. Wenn ich das nicht mache, 
welche Nachteile hab ich dadurch? (Mit den Pads verlötet werden 
natürlich trotzdem alle vier Pins, mechanische Stabilität ist also die 
selbe)

Vielen Dank!

Autor: Huch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie kommst Du darauf, das Du die intern verbundenen Pins des Tasters 
zusätzlich extern verbinden musst? Wo steht das oder woraus leitest Du 
das ab? Vielleicht ein Missverständnis, das wir aufklären könnten...

Autor: ... ... (docean) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
klar reichen auch nur 2 Pins bei diesem Taster, aber immer Datenblatt 
lesen, kann sein das 2 Pins NC sind (nicht verbunden).

Bei diesen kannst du dir aber 2 "aussuchen", natürlich die 2 die zu 2 
pins des Taster gehören ;)

Autor: frager (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Huch schrieb:
> Wie kommst Du darauf, das Du die intern verbundenen Pins des Tasters
> zusätzlich extern verbinden musst? Wo steht das oder woraus leitest Du
> das ab? Vielleicht ein Missverständnis, das wir aufklären könnten...

Bei sehr vielen Layouts habe ich das bisher so gesehen, daher der 
Gedanke.

Autor: frager (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
... ... schrieb:
> klar reichen auch nur 2 Pins bei diesem Taster, aber immer Datenblatt
> lesen, kann sein das 2 Pins NC sind (nicht verbunden).

Bei den Tastern die ich verwende sind die jeweils gegenüberliegenden 
Pins verbunden.

> Bei diesen kannst du dir aber 2 "aussuchen", natürlich die 2 die zu 2
> pins des Taster gehören ;)

Okay, dann wäre das geklärt. Vielen Dank an docean und huch!

Autor: Huch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Bei sehr vielen Layouts habe ich das bisher so gesehen, daher der
>Gedanke.

Hmm. Naja, schade das Du da nichts konkretes zeigen kannst. So ist der 
Versuch einer Erklärung nur spekulativ.

An sich sehe ich keinen Grund interne Verbindungen nocheinmal extern zu 
machen.

Das gilt jetzt hier nur fü die Taster. Nicht das Du jetzt aufhörst 
mehrfache Gnd Ansclüsse an uCs zu verbinden. ;-)

Autor: frager (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Huch schrieb:
>>Bei sehr vielen Layouts habe ich das bisher so gesehen, daher der
>>Gedanke.
>
> Hmm. Naja, schade das Du da nichts konkretes zeigen kannst. So ist der
> Versuch einer Erklärung nur spekulativ.

Mhm, eine Erklärung könnte sein dass es bei den Layouts die ich gesehen 
habe einfach aus Unwissenheit gemacht wurde, so wie bei mir ;-)

> An sich sehe ich keinen Grund interne Verbindungen nocheinmal extern zu
> machen.

Okay.

> Das gilt jetzt hier nur fü die Taster. Nicht das Du jetzt aufhörst
> mehrfache Gnd Ansclüsse an uCs zu verbinden. ;-)

Das ist selbstverständlich ;-)

Autor: H.Joachim Seifert (crazyhorse)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Manchmal kann man sie sogar prima nutzen, um mit einseitigen Platinen 
auszukommen. Schwierig wirds nur, dem Layout-Programm das fehlerfrei 
beizubringen.

Autor: Vuvuzelatus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Manchmal kann man sie sogar prima nutzen, um mit einseitigen Platinen
>auszukommen.

Das ist übrigens gerade der Sinn hinter den drei Anschlussbeinchen! 
Elektrisch wären natürlich zwei ausreichend, aber "layouttopologisch" 
ist es unter Umständen vorteilhaft drei zu haben, von denen zwei intern 
miteinander verbunden sind. Nämlich dann, wenn man eine Tastenmatrix 
aufbauen will. Eine solche macht viele Überkreuzungen der Leitungen 
notwendig, und das geht am platzsparendsten und günstigsten mit 
dreipinnigen Tastern, weil die die Drahtbrücken, die man sonst auf einer 
billigen einseitigen Platine für die Überkreuzungen bräuchte, quasi 
schon eingebaut haben. Deshalb werden viele solche Taster in 
Drei-Pin-Ausführung hergestellt (das ist nicht wesentlich teurer als es 
die Zwei-Pin-Variante wäre).

Autor: H.Joachim Seifert (crazyhorse)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
3beinige kenn ich nicht, nur 4-Beiner.
Sind natürlich auch mech. stabiler befestigt.

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vuvuzelatus schrieb:
> Das ist übrigens gerade der Sinn hinter den drei Anschlussbeinchen!

Ach, du meinst, weil ein paar Bastler mit einseitigen Platinen und
Drahtbrücken hantieren, würde die Industrie ein Einsehen haben und
extra Taster bauen, die intern verbundene Pins haben?

Das glaubst du nicht im Ernst. ;-)

Es dürfte rein die Frage der mechanischen Stabilität sein, die jemanden
sowas bauen lässt.  Dass man diese Verbindung natürlich als elektrisch
sicher annehmen kann, ist ein Nebeneffekt.

frager schrieb:
> Mhm, eine Erklärung könnte sein dass es bei den Layouts die ich gesehen
> habe einfach aus Unwissenheit gemacht wurde, so wie bei mir ;-)

Oder eben, weil es zuweilen in den Layoutprogrammen schwierig ist,
ihnen beizubringen, dass diese Pins miteinander verbunden sind und
daher gar nicht beide angeschlossen werden müssen.  Wenn es für das
Layout ohnehin keine weiteren Vorteile bringt, dann schließt man halt
einfach beide an, statt dass man sich noch länger mit dem Programm
rumärgert.

Autor: snowfly (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
H.joachim Seifert schrieb:
> Manchmal kann man sie sogar prima nutzen, um mit einseitigen Platinen
> auszukommen. Schwierig wirds nur, dem Layout-Programm das fehlerfrei
> beizubringen.

wenn du eh ein einseitiges Layout hast kannst du ja die Leiterbahn
im Top Layer einzeichnen. dann ist das Layoutprogramm zufrieden und
du kannst den Top Layer einfach ignorieren.

Autor: H.Joachim Seifert (crazyhorse)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
klar kann man das :-)
Rückfragen gibts dann vom Platinenhersteller, er hätte gesehen, dass....

Ist aber ewig her, dass ich mal ne einseitige Platine gemacht habe. 
Inzwischen ist doppelseitig schon fast die Ausnahme, der Trend geht zum 
Multilayer.

Autor: Frank P. (mauz)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jörg Wunsch schrieb:
> Ach, du meinst, weil ein paar Bastler mit einseitigen Platinen und
> Drahtbrücken hantieren, würde die Industrie ein Einsehen haben und
> extra Taster bauen, die intern verbundene Pins haben?
>
> Das glaubst du nicht im Ernst. ;-)

Es gab Zeiten da waren einseitige LP auch in der Industrie verbreitet, 
da wahrscheinlich billiger. Zu der Zeit gab es durchaus auch schon 
Taster und Tasterdesigns, welche heute noch üblich sind. Ich habe erst 
letztens einen CD-Player "repariert", dort waren nur einseitige Platinen 
verbaut. Und der war nicht älter als 15-20 Jahre ;-)
frank

Autor: Peter R. (pnu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zumindest in der Bibliothek von Eagle sind viele derartige Taster zu 
finden.
Wenn schon in dem einzufügenden Element aus der Bibliothek diese 
Verbindungen eingezeichnet sind, weshalb sollte man sie nicht als 
Brücken verwenden ?
Dagegen spricht höchstens, dass das zusätzliche Lötstellen und 
zusätzliche EMV-Probleme bringen kann. -  wie jede andere Brücke auf 
einer Leiterplatte auch.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.