www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Radio: Werte für Bauteile


Autor: Hansi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
HI!

Ich will mir die Teile für einen Radio bei www.reichelt.de kaufen, aber
ich kenne mich bei den Werten von Kondensatoren und Spulen nicht gut
aus.

1. Wieviel nF sind 0.001µF.

2. Welche Bestellnummer hat eine Spule mit 0.1Uh.

3. Kann mir bitte jemand die drei Wickelanleitungen für Spulen
übersetzten:

   1: L1 was made by stripping 22 ga.hookup wire of it´s insulation,
then wrapping it in the grooves of the screw threads of a 1/4 diameter
bolt, and then back-screwing the bolt out of the resulting coil. Eight
turns were made around the bolt. By wrapping the turns in the threads,a
uniform separation was made between the coil windings.
   2: six to eight turns of 22 ga. hookup wire close wound around a 1/4
inch diameter non-conductive core such as a pencil.
   3: Eight to ten turns of 22 gauge hookup wire close wound around a
non-conductive 1/4 diameter form, such as a pencil.

Wenn es geht möchte ich gern wissen welche Induktivität die Spulen
haben, damit ich sie nicht wickeln muss

Hansi

Autor: icke (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
1) 1
2) 0.1 uH? Keine Ahnung, müsstest du nachsehen
3) Die erste Spule wickelt der nur über einen Gewindebolzen, um gleiche
Abstände zwischen den Windungen zu haben.

für das Radio brauchst du Luftspulen von zwischen 6(!) und 10(!)
Windungen.... Das ist doch gerade noch selber zu schaffen. Ich weiß
auch gar nicht, ob man die sinnvoll irgendwo kaufen könnte.
1/4 inch == ca. 6.5 mm Durchmesser

Autor: icke (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Falls die Spulen 2 und 3 für einen Oszillator oder so gekoppelt sein
müssen und keine Einzelspulen sind: er weist dich darauf hin, sie um
einen nichtleitenden Kern zu wickeln.

Spule 1: Draht abisolieren. 2,3  soll wohl isoliert bleiben.

Autor: Chris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"Wenn es geht möchte ich gern wissen welche Induktivität die Spulen
haben, damit ich sie nicht wickeln muss"

Hallo,

um von den mechanischen Daten einer Spule auf den Wert zu kommen, gibt
es Faustformeln, bei denen Wicklungsdurchmesser, Länge der Wicklung,
Drahtdurchmesser und Kernmaterial, falls vorhanden, in die Berechnung
mit eingehen. Hier werden sich die Werte im nH-Bereich abspielen. Der
tatsächliche Wert spielt aber keine große Rolle, denn in der von Dir
aufgebauten SChaltung werden die Umstände sowieso anders sein als im
Aufbau des Autors Deiner Bauanleitung. Du wirst immer mit den Werten
der Spulen probieren müssen, indem Du sie auseinander ziehst. Die
Angaben sind ja keinesfalls genau: "sechs bis acht Windungen" Auch
die von Dir eingebauten Kondensatoren sind nicht exakt die gleichen wie
in der Bauanleitung. Ein abweichender Arbeitspunkt des Transistors
ändert auch die Abstimmung.

Nach meiner Schätzung soll daraus ein Radio für den oberen KW-Bereich
oder wahrscheinlicher UKW-Bereich werden. Ich rate als Anfängerprojekt
eher zu einem Radio für Mittel- oder Langwelle. UKW ist nicht super
einfach.

Kaufen kannst Du solche Spulen nicht. Das sind keine Normteile. Die
Radiohersteller lassen sich ihre Spulen immer speziell anfertigen.

zu2.:
SMCC 0,10µ   Fastron

"22 gauge hookup wire"
Ist damit 22-adrige HF-Litze gemeint? Falls ja, bringt nur die
Verwendung dieser Litze den Erfolg. Z.B. bei Andi's Funkladen zu
bestellen. Ist aber bei UKW eher unüblich.

Gruß

Autor: Bitte_Löschen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Einen einfachen und gut funktionierenden UKW-Empfänger kann man mit dem
TDA7000 aufbauen. Nur als Tipp :)

Autor: Uwe Große-Wortmann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
HF-litze wird wohl eher nicht sein, da sich damit so schlecht luftspulen
wickeln lassen... ich glaub es ist stinknormale schaltleitung...

das 22 gauge meint die drahtdicke, angegeben in american wire gauge
(awg). ist ne total hirnrissige einheut weils über den
herstellungsprozess definiert wurde der vor 100 jahren mal aktuell
war...
jedenfalls sind bei deinen spulen 0,6439 mm durchmesser oder 0,3256 mm²
querschnitt...
siehe http://de.wikipedia.org/wiki/American_Wire_Gauge

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.