www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Nichtlinearität - AT328 ADC mit Band Gap REF


Autor: dl7uae (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tach allerseits!

Ich gucke gerade etwas erstaunt in's ATmega-Uhrwerk...

Benutze zum ersten Mal die interne Band Gap Source als Referenz (~1,1V) 
- ,zuvor immer nur externe REF, -  und stelle Nichtlinearität der 
Readings des ADC fest. Zum Einen ist er untenrum irgendwie taub, bei 4mV 
Eingangsspg., z.B., zuckt sich noch gar nichts, Reading ist Null, obwohl 
1 Tick knapp über 1mV ist.

Allgemein sind Ausgabewerte unterhalb eines magischen "Neutralpunktes" 
nach unten abweichend, progressiv, bis zu 10% und etwas mehr, - oberhalb 
dieses Punktes ebenfalls progressiv, aber nach oben abweichend. 
"Progressiv" könnte auch bedeuten, eine Gerade mit gegenüber dem 
Eingangsspgs.verlauf  abweichender Steigung, also keine e-Funktion, - 
habe noch keine Reihe aufgenommen.

Sehr mystisch...

Ein Offset wäre ja nicht unbedingt verwunderlich, ein Offset mit eigener 
Steigung aber schon...

Jemand einen richtungsweisenden Tipp?

Thx.
Tom

Autor: dl7uae (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es bleibt dabei, nichtlinear, auch mit Avcc als Referenz, auch mit 
anderer MCU.

Beipiel mit 1,1V-Referenz (interne Band Gap Source):

ADCin(mV) ADCreadout
16....... 9..10
80....... 69
160...... 143..144


Mit Avcc als Referenz (5.02V stabilisiert) Dasselbe in grün:

ADCin(mV) ADCreadout
16....... 0..1
80....... 14
160...... 30
480...... 93..94

Das gibt's doch gar nicht!

Ich glaube, ich hatte die Linearität zuvor noch nie überprüft, mich 
immer drauf verlassen, z.B. für die Readouts von Gyros mit analogen 
Ausgängen in Fluglagenreglern..

Dachte zwischenzeitlich, die Eingangsimpedanz des ADC wäre nichtlinear, 
könnte ja sein, weiß nicht, wie die Ankopplung des Sample&Hold mit dem 
geschalteten C gemacht ist. Habe dann einen Spannungsfolger dazw. 
gesetzt (OPV), dasselbe Ding.

ATmel redet nur über die übliche differentielle Nichtlinearität, mein 
Problemchen ist kein Thema.

Gucke gerade wie'n Schwein in's Uhrwerk.

Tom

Autor: dl7uae (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Entspannung (wenn auch keiner geantwortet hat :))..., und wenn ich auch 
die wahre Ursache noch nicht fand.

Es ist ein vergewaltigter Arduino Nano, 328p drauf. Versorge ich den via 
USB, ist alles paletti. Sobald die Spannung von außen kommt, geht der 
Ärger los.

Tom

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.