www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Start mit der Seagate Dockstar


Autor: andocker (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo, ich mache gerade meine ersten Schritte mit der Seagate Dockstar. 
Kaufen und anschließen habe ich allein geschafft, jetzt arbeite ich 
diesen Artikel entlang:

http://www.mikrocontroller.net/articles/DockstarDe...

Erste Frage (weil ich hier gerade einen Windows-PC habe) - statt SSH 
kann ich doch auch Telnet nehmen, oder?

Jedenfalls hab ich die IP aus der Seriennummer zusammengebastelt 
(Direktverbindung per Kabel), dann mit Telnet 'rauf und mit vi die Zeile 
auskommentiert, wo er nach Hause telefonieren will.

Jetzt hängt die Dockstar per Kabel mit an meinem Router und ich kann 
jetzt ein Telnet in meinem IP-Adressbereich machen.

Zweite Frage: Dann habe ich einen formatierten USB-Stick angeschlossen, 
aber weder mit ext2 noch Fat32 formatiert mountet er den automatisch 
nach tmp.cemnt  - habe ich was übersehen?

Das Gerät zeigt mir ein gelbes Blinklicht. der USB-Stick hat 512MB.

Ich wollte den anderen Thread nicht mit meinen Anfängerfragen aufblähen. 
Wenn es eine bessere Stelle gibt zum Nachfragen - sagt es mir.

Autor: andocker (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ach ja zum Verständnis noch: Ich wollte gerade das ursprüngliche System 
sichern (siehe Artikel)

Autor: Horst Rubbelspecht (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> statt SSH
> kann ich doch auch Telnet nehmen, oder?

es gibt auch putty

such mal nach putty.exe

Autor: andocker (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
was ist denn der Vorteil von putty oder ssh?

Autor: Horst Rubbelspecht (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: andocker (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
also anders gefragt, was habe ich von putty oder ssh für einen Vorteil? 
Ich vermute, in meinem Fall gar keinen..?

Autor: Vorname Nachname (tys)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
In Deinem Fall hat Putty eigentlich nur den Vorteil, dass Du die 
Verbindung speichern kannst, nicht auf die 80xX Zeichen der 
Eingabeaufforderung gebunden bist, und in dem Fall, dass Du Kitty 
verwenden würdest (n Putty Fork, http://www.9bis.net/kitty/) auch noch 
die Logoncredentials zusammen mit der Verbindung speichern kannst.

Gegen Telnet spricht nichts, wenn Du den restlichen Nutzern in Deinem 
Netz trauen kannst und keine Verbindungen von aussen zulässt :<>

Für Telnet spricht aber wirklich nichts.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.